Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

20-Jährige wird Landwirtin

Jennifer Gutknecht hat auf dem Hof Röllmann ihre Ausbildung zur Landwirtin begonnen. Schon beim Praktikum hatte sie Spaß beim Melken, Trecker fahren und Stall misten.

/
Die 20-Jährige Jennifer Gutknecht hat gestern ihre Ausbildung zur Landwirtin begonnen. Bei Wind und Wetter draußen zu Arbeiten, ist für sie kein Problem, der Umgang mit Tieren macht ihr Spaß. Landwird Bernhard Röllmann war schon während eines
Die 20-Jährige Jennifer Gutknecht hat gestern ihre Ausbildung zur Landwirtin begonnen. Bei Wind und Wetter draußen zu Arbeiten, ist für sie kein Problem, der Umgang mit Tieren macht ihr Spaß. Landwird Bernhard Röllmann war schon während eines

Foto: Naemi Goldapp

Die kleinen Kälber stehen gesondert in kleinen Ställen.
Die kleinen Kälber stehen gesondert in kleinen Ställen.

Foto: Naemi Goldapp

Jennifer hat keine Berührungsängste mit Tieren. Auch die eher unangenehmen Arbeiten einer Landwirtin wie das Ausmisten von Ställen stören sie nicht.
Jennifer hat keine Berührungsängste mit Tieren. Auch die eher unangenehmen Arbeiten einer Landwirtin wie das Ausmisten von Ställen stören sie nicht.

Foto: Naemi Goldapp

Zum Ausmisten wird das Stroh, auf dem die Kühe stehen, weggeschoben und durch Neues ersetzt.
Zum Ausmisten wird das Stroh, auf dem die Kühe stehen, weggeschoben und durch Neues ersetzt.

Foto: Naemi Goldapp

Das Ausmisten der Ställe gehört mit zu den Aufgaben von Jennifer Gutknecht.
Das Ausmisten der Ställe gehört mit zu den Aufgaben von Jennifer Gutknecht.

Foto: Naemi Goldapp

Die 20-Jährige Jennifer Gutknecht hat am Freitag ihre Ausbildung zur Landwirtin begonnen.  Der Umgang mit den Tieren macht ihr Spaß.
Die 20-Jährige Jennifer Gutknecht hat am Freitag ihre Ausbildung zur Landwirtin begonnen. Der Umgang mit den Tieren macht ihr Spaß.

Foto: Naemi Goldapp

Drei Schlepper hat Bernhard Röllmann auf seinem Hof, hier steht er mit seinem Sohn Sebastian (r.), seiner Frau Gaby (r.) und seiner neuen Auszubildenden Jennifer Gutknecht vor dem größten Trecker.
Drei Schlepper hat Bernhard Röllmann auf seinem Hof, hier steht er mit seinem Sohn Sebastian (r.), seiner Frau Gaby (r.) und seiner neuen Auszubildenden Jennifer Gutknecht vor dem größten Trecker.

Foto: Naemi Goldapp

Jennifer Gutknechts Lieblingstrecker steht in einer der Scheunen. Schon am ersten Tag ihres Praktikums durfte sie damit fahren. Schwer fand sie das nicht.
Jennifer Gutknechts Lieblingstrecker steht in einer der Scheunen. Schon am ersten Tag ihres Praktikums durfte sie damit fahren. Schwer fand sie das nicht.

Foto: Naemi Goldapp

Das ist Jennifer Gutknechts Lieblingstrecker. Damit hat sie schon im Praktikum Heuballen vom Feld geholt.
Das ist Jennifer Gutknechts Lieblingstrecker. Damit hat sie schon im Praktikum Heuballen vom Feld geholt.

Foto: Naemi Goldapp

Diese drei Kälber sind nicht mehr so schreckhaft, sondern stecken neugierig ihre Köpfe hinter dem Gitter vor.
Diese drei Kälber sind nicht mehr so schreckhaft, sondern stecken neugierig ihre Köpfe hinter dem Gitter vor.

Foto: Naemi Goldapp

Eine Ziege ist im Moment zu Gast auf dem Hof und hat eine ganze Wiese für sich. Normalerweise grasen hier Kälber.
Eine Ziege ist im Moment zu Gast auf dem Hof und hat eine ganze Wiese für sich. Normalerweise grasen hier Kälber.

Foto: Naemi Goldapp

Der Landwirt Bernhard Röllmann mit seiner Frau Gaby (l.) und seiner neuen Auszubildenen Jennifer Gutknecht.
Der Landwirt Bernhard Röllmann mit seiner Frau Gaby (l.) und seiner neuen Auszubildenen Jennifer Gutknecht.

Foto: Naemi Goldapp

Alles, was die Landwirte zum Melken brauchen, ist in diesem Raum. Hier holen sie zweimal am Tag das Melkgeschirr ab und tragen es in den Stall.
Alles, was die Landwirte zum Melken brauchen, ist in diesem Raum. Hier holen sie zweimal am Tag das Melkgeschirr ab und tragen es in den Stall.

Foto: Naemi Goldapp