Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Umzug am Sonntag

2000 Borker folgen St. Martin durch Bork

Bork Rund 2000 Teilnehmer folgten am späten Sonntagnachmittag St. Martin durch Bork. Mit vielen bunten Laternen, darunter einer XXL-Laterne. Für die Kinder gab es danach eine Martinstüte mit einer Premiere.

2000 Borker folgen St. Martin durch Bork

Viele Borker folgten St. Martin durch die Straßen. Foto: Foto: Jürgen Weitzel

Rund 2000 Teilnehmer folgten am späten Sonntagnachmittag St. Martin durch Bork. Erstmals dabei war die neue riesige Laterne der Schützen. Auch die Messdiener trugen ihre große Laterne wieder durch die Straßen.

Zum vierten Mal nahm der fünfjährige Till Pauckner am Umzug teil. Während er die Laterne durch die Straßen trug, so begleitetet sein Vater Jörg, Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr mit vielen Kollegen den Zug mit einer Fackel. Auch die Jugendfeuerwehr war mit Facklen dabei.

St.-Martinszug in Bork 2018

Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Etwa 2000 Besucher zogen beim St.-Martinszug durch Bork.
Viele Borker folgten St. Martin durch die Straßen.
Viele Borker folgten St. Martin durch die Straßen.
Viele Borker folgten St. Martin durch die Straßen.
Viele Borker folgten St. Martin durch die Straßen.
Viele Borker folgten St. Martin durch die Straßen.
Viele Borker folgten St. Martin durch die Straßen.
1200 Tüten wurden verteilt.
Viele Borker folgten St. Martin durch die Straßen.
Till Pauckner mit seinem Vater Jörg.
Erstmals war ein Fairtrade-Riegel in den Tüten.
Viele Borker folgten St. Martin durch die Straßen.
Viele Borker folgten St. Martin durch die Straßen.

Auf dem Pferd Memo ritt St. Martin durch die Straßen. Bereits zum 17. Mai übernahm Heinz-Willi Quante diese Aufgabe. „Es ist immer wieder schön, vom Pferd in die Gesichter der Kinder zu schauen.“ Gern möchte er dieses Amt noch sieben Jahre ausüben, denn dann wäre er auch zum 100-jährigen Bestehen des Martinszugs in Bork dabei.

1200 Tüten verteilt

Nach dem Zug durch die Straßen wurde auf dem Schulhof das Martinsspiel aufgeführt. St. Martin stieg auch von seinem Pferd und stellte sich für Fotos mit Kindern zur Verfügung.

Die Kinder erhielten dann auch ihre Tüten. 1200 hatten freiwillige Helfer am Samstag gepackt. Und erstmals gehörte zum Inhalt der Tüten ein Fairtrade-Riegel mit der Aufschrift St. Martin. Denn Selm ist bekanntlich Fairtradestadt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Positive Botschaften für Selm: Viele Projekte

400 Besucher beim Neujahrsempfang Selm

Selm Der Neujahrsempfang Selm hatte was von Hollywood: Auf Amerikanisch gestylte Dekoration im Bürgerhaus. Glamourfaktor pur bei der Garderobe der Gäste und Moderatoren. Positive Blicke in die Zukunft zudem.mehr...

Wälder gesperrt

Aufräumarbeiten nach Sturm laufen in Selm

Selm Die Aufräumarbeiten nach Sturmtief Friederike sind in Selm in vollem Gange. Versicherungen und Dachdecker haben aktuell alle Hände voll zu tun. Doch spürbar sind die Konsequenzen noch immer. So sind vorerst alle Wälder im Kreis gesperrt.mehr...

Zwei Schulen am Freitag geschlossen

So wütete Sturmtief Friederike in Selm

Selm Sturmtief Friederike ist am Donnerstag über Selm hinweggefegt und hat für Schäden gesorgt. Eine Frau wurde verletzt, als ein Baum auf ihr Auto fiel, in Bork stürzte ein Dachgiebel ein, manche Schüler haben weiter frei.mehr...

Wegen Orkan-Warnung

Bezirksregierung: Eltern entscheiden am Donnerstag über Schulbesuch in Selm

Selm Für Donnerstag, 18. Januar, sind orkanartige Böen angesagt. Die Bezirksregierung hat deshalb den Eltern die Entscheidung überlassen, ob sie ihre Kinder an dem Tag zur Schule schicken. Dabei gibt es für die Eltern noch zwei Hinweise zu beachten.mehr...

An zwei Schulen

Ampel an der Kreisstraße in Selm zeigt nur wenige Sekunden Grün

Selm. Nur bis zu zwölf Sekunden zeigt die Fußgänger-Ampel an der Overbergschule grün. Das reicht für Kinder nicht, um gefahrlos über die Kreisstraße zu gelangen, finden Passanten. Doch die Stadt sagt, es ginge sogar noch kürzer.mehr...

Verhandlung in Lünen

20-jähriger Mann aus Selm gesteht Einbruchserie

Selm Um seinen Drogenkonsum zu finanzieren, ist ein 20-jähriger Selmer unter anderem in 16 Autos eingebrochen. Am Dienstag musste sich der junge Mann, der bereits wegen einer anderen Tat im Gefängnis sitzt, vor Gericht verantworten.mehr...