Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Drei Zustellversuche hat es gebraucht, bis Christa Uglorz aus Selm ihr Paket erhielt. Von zweien dieser Versuche hat sie nie erfahren. In dem Paket: eine dringend benötigte Atemmaske.

Selm

, 05.07.2018

Drei Zustellversuche hat es gebraucht, bis das für Christa Uglorz bestimmte Paket endlich bei ihr eingetroffen ist. Von zwei dieser Zustellversuche hat sie nie erfahren. „Es lag keine Benachrichtigungskarte im Briefkasten“, sagt Christa Uglorz. Das Paket, um das es ging, enthielt eine Atemmaske. Christa Uglorz leidet unter anderem an Asthma, nachts nimmt ihr Körper zu wenig Sauerstoff auf. Damit ihre Organe dennoch mit genug Sauerstoff versorgt werden, benötigt sie die Maske. Ihre alte Maske war defekt, der Aufsatz löste sich immer wieder. Also bestellte Christa Uglorz über einen medizinischen Fachversand einen neue. Man sagte ihr, zwei bis drei Tage würde es dauern – es dauerte schließlich rund einen Monat, bis sie ihr Paket erhielt.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden