Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

L507

Baustelle Werner Straße ist "zu 99 Prozent fertig"

SELM Elf Meter breit, gerade, glatt und weiß markiert liegt sie vor den Autofahrern: die Werner Straße mit ihrer neuen Asphaltdecke. Gas geben dürfen Bleifüße jedoch noch nicht. Eigentlich sollte die Baustelle schon früher fertig sein, doch das Wetter meinte es nicht gut mit der L507. Jetzt fehlen nur noch Restarbeiten.

Baustelle Werner Straße ist "zu 99 Prozent fertig"

Fertig: der este Abschnitt der Werner Straße.

Vor Beginn der Bauarbeiten im November war es erlaubt, mit 70 Sachen über das 1,54 Kilometer lange Teilstück der L507 zu fahren, obwohl es damals noch eine Huckelpiste mit tiefen Spurrillen war. Jetzt, nach der 900.000 Euro teuren Sanierung, sind höchstens 30 Stundenkilometer erlaubt – und das schon seit zwei Wochen.

SELM 5000 bis 6000 Fahrzeuge fahren laut Straßen NRW täglich über die Werner Straße zwischen Selm und Werne. Marode ist die Straße seit Jahren, das Tempo auf 50 km/h heruntergeschraubt. Jetzt steht fest: Ab Herbst bekommt die Landesstraße auf einer Länge von 1,7 Kilometern eine neue Fahrbahndecke. Doch zufrieden sind nicht alle.mehr...

„Die Baustelle ist noch nicht abgenommen“, sagt Bauleiter Marcus Lohmann vom Hammer Straßenbauunternehmen Hugo Schneider unserer Redaktion. So lange das nicht der Fall sei, bleibe das Unternehmen in der Verantwortung – und die Straße besser eine Baustelle, allein schon aus Sicherheitsgründen. Dazu gehöre Tempo 30.

Es fehlen noch Restarbeiten

„Die Schilder werden nächste Woche ausgetauscht“, sagt Stadtsprecher Malte Woesmann – allerdings erst einmal gegen Tempo-50-Schilder. „Es müssen ja noch Restarbeiten erfolgen“, so der Stadtsprecher. „Zu 99 Prozent sind wir fertig“, bestätigt Bauleiter Lohmann. Was noch fehle: eine abschließende Schicht auf der Markierung sowie Leitpfosten. In zwei bis drei Wochen sei auch das erledigt.

SELM Das Wasser steht in den Zentimeter tiefen Spurrillen auf der Fahrbahn – noch. Das soll sich nun ändern. Dann lassen die Stadt Selm und der Landesbetrieb Straßen NRW die ersten 1,5 Kilometer der Buckelpiste sanieren. Kosten: 900.000 Euro. Ein Drittel davon zahlt die Stadt selbst – freiwillig, aber mit gutem Grund.mehr...

Wohin die Leitpfosten kommen – ganz nach außen oder zwischen Fahrbahn und befestigtem Mehrzweckstreifen – sei allerdings noch offen. Das sollen die Auftraggeber entscheiden: Stadt und Land.

Die Bauarbeiten hatten sich um fast zwei Monate verzögert. „Das lag am Wetter“, so Lohmann. Vier Tage Trockenheit und plus fünf Grad – die Voraussetzung fürs Asphaltieren – seien ab Februar eine echte Rarität gewesen. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mit Umfrage

Das sagt ein Selmer Schulleiter zur Rückkehr zu G9

SELM Abitur in acht Jahren, Abitur in neun Jahren - was denn nun? Die Rückkehr zu G9 ist ein schwieriger Prozess. Wir haben den Leiter des Selmer Gymnasiums Ulrich Walter gesprochen und gefragt, wie er die aktuellen Entwicklungen bewertet.mehr...

Neue Arbeitsplätze

Firma McAirlaid's stellt sich in Selm vor

SELM Neuer Name, neue Gesichter, neue Arbeitsplätze im Selmer Gewerbegebiet Werner Straße: Beim IHK-Wirtschaftsgespräch am Montagabend hat sich die Firma McAirlaid‘s selbst vorgestellt. Was die Firma herstellt und was ihre Pläne für den Standort Selm sind, hat Geschäftsführer Alexander Maksimow verraten.mehr...

Treffen im Haus Kreutzbach

Gutes Zeugnis für den Wirtschaftsstandort Selm

SELM Zufrieden zeigte sich der IHK-Hauptgeschäftsführer mit dem Wirtschaftsstandort Selm. Der Bürgermeister warb beim Treffen im Haus Kreutzbach auch für Investitionen in die Infrastruktur. Und er erklärte, warum er manchmal dünnhäutig auf Kritik von Bürgern oder Presse reagiert, wenn es um Investitionen in Selms Infrastrukur geht.mehr...

McAirlaid's

Neues Werk schafft 100 neue Jobs in Selm

SELM Die Firma McAirlaid‘s zieht nach Selm. Der Rat hat zugestimmt, dass die Stadt eine Gewerbefläche an die Firma verkauft. Für Selm bedeutet das, dass in den nächsten Jahren rund 100 neue Arbeitsplätze entstehen könnten. Dass sich Selm gegen andere Konkurrenz-Standorte durchsetze, hat einen bestimmten Grund.mehr...

Quizzen Sie mit!

7 Tage - 7 Fragen: Das Wochenquiz für Selm

SELM Welches Fest wird gefeiert? Was bereitet Selms Einzelhändler Sorgen? Was muss man beachten, wenn man umzieht? Und welches Tier starb? In unserem Quiz können Sie jede Woche testen, ob Sie alles mitbekommen haben. Seien Sie dabei und spielen Sie mit!mehr...

Einweihung im Advent

Bau der neuen Kapelle an St. Josef ist im Zeitplan

SELM Der Bau der Kapelle am Altenwohnhaus St. Josef Selm befindet sich im Zeitplan. Am dritten Adventssonntag soll sie eingeweiht werden. Auch mit dem Bau des Pfarrheims wurde begonnen. Etwas später als geplant, denn hier sollte es bereits im August losgehen. Wenn alles gut geht, ist es im nächsten Frühjahr fertig.mehr...