Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Bezirksliga: Union zählt zu den Favoriten

KREISGEBIET In der Bezirksliga 11 starten Aufsteiger Fortuna Seppenrade und der Vorjahresdritte Union Lüdinghausen mit Heimspielen in die Saison. Beide Trainer rechnen mit einem siegreichen Auftakt und einer erfolgreichen Saison. Für Union-Trainer Uli Leifken gibt es keinen Favoriten.

Bezirksliga: Union zählt zu den Favoriten

Marco Habicht, Fortuna Seppenrade.

Er hofft, dass neben Vizemeister Eintracht Ahaus und Eintracht Coesfeld die eigene Mannschaft vorne mitspielt. Seppenrades Coach Marco Habicht zählt Eintracht Coesfeld, VfL Billerbeck, die SG Borken und dahinter Eintracht Ahaus und Lüdinghausen zu den Favoriten.

Union - SC Südlohn

Bis auf das verlorenen Pokalspiel bei GW Selm, wo sich seine Mannschaft schlecht und überheblich präsentiert hat, war Union-Trainer Uli Leifken (Foto 1)mit der Vorbereitung zufrieden und ist jetzt froh, dass es los geht. "Tolle Vorbereitungsergebnisse zählen nicht, jetzt muss Farbe bekannt werden", so der Coach. Es soll ein besserer Saisonstart werden als vor Jahresfrist, wo es in den ersten drei Spielen zwei Niederlagen gab. Südlohn schätzt er als starken Aufsteiger ein. "Wir nehmen das Team sehr ernst", ergänzt Leifken. Über die Startelf ist sich der Trainer noch nicht ganz im Klaren, da zwei oder drei Positionen gleichmäßig besetzt sind. Nach dem letzten Training will er sich mit seinem Co-Trainer Jürgen Heßeler über die endgültige Besetzung beraten. Ismail Omeirat und Thorsten Albers fallen aus.

Fort. Seppenrade - FC Epe

"Über Epe weiß ich nicht viel, aber ich traue ihnen einen guten Mittelfeldplatz zu", beurteilt Seppenrades Trainer Marco Habicht (Foto 2) den Gegner und hält das Auftaktspiel, das wegen des Rosenfestes bereits am heutigen Samstag ausgetragen wird, für machbar. "Für die personelle Situation war die Vorbereitung recht annehmbar", zeigte sich Habicht zufrieden. Er selbst wird als Spieler beim Auftakt noch nicht zur Verfügung stehen, ebenso wie Daniel Tüns, Fabian Prumann, Lars Tillmetz und Michael Waltering. Stefan Hellermann, der lange verletzt war, wird wahrscheinlich nur einen Kurzeinsatz bekommen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Zu Gast in der Festung Holzwickede

Nordkirchen Zwei Niederlagen in Folge hatte es noch nie unter Issam Jaber gegeben – bis zur Niederlage gegen Unna am Sonntag. Nordkirchens Trainer fordert jetzt in Holzwickede eine Reaktion seiner Mannschaft.mehr...

Volleyball-Landesliga: SuS Olfen

Ausfälle treffen den SuS Olfen zum falschen Zeitpunkt

Olfen In der Volleyball-Landesliga beginnt die heiße Phase um Auf- und Abstieg. In Olfen könnte die Meisterschaftsfrage vorzeitig beantwortet werden – oder sich für Olfen die Frage nach dem Klassenerhalt beantworten.mehr...

Fußball: Marcel Dresken von der SG Selm im Interview

„Ich habe tatsächlich noch nie woanders gespielt“

Selm Wer mit 24 Jahren schon den Titel „Urgestein“ trägt, der genießt einen besonderen Status. Marcel Dresken ist so ein Typ, der sein ganzes Leben bei einem Verein spielen könnte. Auch für 2018/19 hat er bereits verlängert.mehr...

Fußball: Vereinswechsel im Sommer

Torhüter Jens Haarseim vom PSV Bork zieht es zum BV Brambauer

Bork/Brambauer Nach fünf Jahren hat sich Torhüter Jens Haarseim entschieden, den PSV Bork zu verlassen. Sein Ziel: die Bezirksliga. Sein neuer Klub: der BV Brambauer. Aber vorher spielt er die Saison noch in Bork zu Ende.mehr...

Fußball: FC Nordkirchen

FC Nordkirchen hat noch keinen Rhythmus gefunden

Nordkirchen Am Morgen nach der 0:3-Niederlage in Unna hatte sich die Laune von Nordkirchens Trainer Issam Jaber schon wieder etwas gebessert. Er blickt nach vorne. Dabei war die Niederlage sogar eine historische.mehr...