Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Baugrundstück an Werner Straße

Bombenverdacht sorgt für Baustopp bei McAirlaid’s

Selm Eigentlich sollten die 90 Stützen für die neue Produktionshalle des Vließherstellers McAirlaid’s schon von Weitem zu sehen sein. Doch auf der Baustelle tut sich derzeit nichts. Grund ist ein Bombenverdacht. Und nun?

Bombenverdacht sorgt für Baustopp bei McAirlaid’s

Bei Mc Airlaid‘s tut sich aktuell gar nichts. Foto: Theo Wolters

Auf dem Baugrundstück zwischen Werner Straße und Steigerstraße ruht die Arbeit – bevor sie überhaupt hätte richtig beginnen können. Der Grund: Im Acker schlummern vermutlich vier Weltkriegsbomben. Der Kampfmittelräumdienst habe die Fläche am 25. April untersucht, teilt Benjamin Hahn von der Bezirksregierung Arnsberg mit.

Wann es aber genau weiter geht, ist noch unklar: „Selm hat den Antrag zur Aufgrabung in dieser Woche gestellt, der Auftrag ist durch uns an eine Fremdfirma vergeben“, so Hahn am Mittwoch gegenüber unserer Redaktion.

Produktionsstart fraglich

Auf einen genauen Zeitpunkt will Hahn sich aber nicht festlegen: „Möglichst bald: auf jeden Fall nicht in einigen Monaten, sondern Wochen.“ „Ich hoffe, in wenigen Tagen“, meint Lehnhoff, der Leiter der Selmer McAirlaid’s-Niederlassung.

Entscheidend für ihn ist es, dass sich die Bauarbeiten, die inzwischen vier Wochen im Zeitplan hinterherhinken, nicht noch weiter verzögern. Geschäftsführer Alexander Maksimow hatte beim feierlichen ersten Spatenstich am 5. April angekündigt, im September mit der Produktion in dem künftigen zentralen Weiterverarbeitungswerk beginnen zu wollen, das lässt sich kaum noch halten. „Jetzt hoffe ich darauf, dass es im Oktober etwas werden wird“, sagt Peter Lehnhoff.

Spatenstich bei McAirlaid‘s

Produktion bei McAirlaid’s läuft ab September

Selm Die ersten Selmer arbeiten bereits bei McAirlaid’s: dem Hersteller von Vliesstoffen, die weltweit zum Einsatz kommen, um Flüssigkeiten aufzusaugen. Am Donnerstag gab es den ersten Spatenstich. Wann gehen die Bauarbeiten los und welche Bedeutung hat der Standort in Selm? Darüber haben wir mit dem Geschäftsführer gesprochen.mehr...

Nicht nur Kunden des Vließherstellers.warten darauf, beliefert zu werden mit saugstarken Vließmaterialien aus Selm. Auch Mitarbeiter stehen ungeduldig in den Startlöchern. Die ersten zehn – das Team soll auf 50 und später auf mehr als 100 wachsen – arbeitet Lehnhoff gerade in Berlingerode in Thüringen ein. Sie machen sich vertraut mit Maschinen, die eigentlich ab August in Selm laufen sollen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Testzentrum LaSiSe

Fachhochschule Dortmund und Testzentrum LaSiSe kooperieren

Selm/Dortmund Theorie ist wichtig, aber es ist die Praxis, die begeistert. Die Verbindung zwischen der FH Dortmund und dem Forschungszentrum Ladungssicherung in Selm soll beide Städte nach vorne bringen. mehr...

Lutherschule

UKBS plant den Abriss der alten Lutherschule

Selm Wird die Lutherschule nun doch ganz abgerissen? Die UKBS hat die neusten Pläne für dasseit 2009 leer stehende Schulgebäude vorgestellt. Oder eher die Pläne gegen das alte Gebäude.mehr...

Wirtschafts- und Kulturpreis

„Tante Emma“ aus Selm wird erste Doppelpreisträgerin

Selm Tante Emma gibt es noch – trotz Online-Handel und neuer Discounter vor der Haustür. Elisabeth vom Hofe (74) heißt sie und führt seit mehr als 50 Jahren ihr kleines Geschäft auf der Luisenstraße. Dass das viel mehr ist als nur ein kleiner, etwas aus der Zeit gefallener Laden, in dem es nahezu alles gibt, findet der Wirtschafts- und Kulturförderverein (Wikult) Selm. Er hat die Borkerin am Freitagabend mit etwas ausgezeichnet, das bislang einmalig ist. mehr...

Kletterwand Selm

Kletterwand am St. Josefs-Kirchturm kann kommen

Selm Der Kirchturm steht nach wie vor, die dazugehörige Kirche St. Josef gibt es nicht mehr. Doch was soll aus dem Turm werden? Ein Kletterturm, war eine Idee. Für die Idee gab es jetzt grünes Licht. mehr...

Nette Toilette

Grüne setzen sich für öffentliche Toiletten in Selm ein

Selm Die Fraktion der Grünen im Selmer Stadtrat macht sich für öffentliche und behindertengerechte Toiletten im Stadtgebiet stark. Verhandelt wird darüber dann aber im Juli.mehr...