Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Feuerwehrübung

Brand in ehemaliger Brauerei - Drei Kinder vermisst

CAPPENBERG Drei Kinder sind auf dem Gelände der ehemaligen Brauerei am Brauereiknapp vermisst worden. Dazu brannte es unter dem Dachstuhl der alten Brauerei. Glücklicherweise nur eine Übung für die Löschzüge Cappenberg und Lünen-Alstedde. Doch diese gestaltete sich schwierig.

Brand in ehemaliger Brauerei - Drei Kinder vermisst

Ein Trupp sucht nach den vermissten Kindern.

Auf dem weitläufigen Gelände der ehemaligen Brauerei gibt es viele Ecken, Winkel, Gänge und Höhlen. „Der ganze Brauereiknapp ist mit Gängen unterbaut“, erzählte Martin Hüls, stellvertretender Wehrführer, der die Übung beobachtete. „Wir wollten ursprünglich in den Katakomben üben, doch die Treppen und Stiegen sind so marode, dass wir das nicht verantworten konnten“, erzählte Thorsten Hoppe von der Cappenberger Feuerwehr, der sich das Übungsszenario ausgedacht hatte.

Feuerwehrübung in Selm-Cappenberg

Gruppenführer Christian Drees weist seine Männer ein.
Der Trupp auf dem Weg in den Eiskeller.
Im Eiskeller findet ein Trupp eine vermisste Person.
Ein Trupp sucht nach den vermissten Kindern.
Die Trupps treffen Vorbereitungen zum Löschen.
Atemschutzmasken werden angelegt.
Die Atemschutzträger stehen unter der ständigen Kontrolle eines Feuerwehrmitglieds.
Die Schläuche werden ausgerollt.
Unter dem Dach brennt es.
Der Trupp auf der Suche nach vermissten Personen im Pferdestall.
Der Trupp auf der Suche nach vermissten Personen im Pferdestall.
Der Trupp sucht in den Boxen nach vermissten Personen.
Der Trupp auf der Suche nach vermissten Personen im Pferdestall.
Durch den Pferdestall geht die Suche.
Auf der Suche nach den vermissten Kindern.
Zugführer Willi Rotte (Mitte) meldet Feuer gelöscht.
Eva Schmidt und Tobias Matschuk seilen sich zur Suche im Keller an.
Tobias Matschuk und Eva Schmidt steigen in den Keller hinab.
Die Leiter wird an die Außenwand gestellt.
Über eine Außenleiter gelangen die geretteten Personen und die Feuerwehrmitglieder hinaus.
Jürgen Drees hilft Tobias Matschuk beim Ablegen der Geräte. Eva Schmidt ist noch mit einer Sicherheitsleine mit ihm verbunden.

Gruppenführer Christian Drees machte sich als erster ein Bild von der Lage und schickte zwei Leute in den ehemaligen Eiskeller. Hier ist es stockdunkel und feucht. Da die Räume weitestgehend leer sind wurden zwei Kinder schnell entdeckt und sicher an die Oberfläche begleitet.

Die Suche nach dem dritten Kind gestaltete sich langwieriger. Überall suchten und riefen die Feuerwehrmänner nach ihnen. Einer kletterte sogar auf den Berg an der Brauerei und durchforstete das Dickicht. Dann wurde im Torbogen ein weiterer Raum mit unverschlossener Tür gefunden. Hier stiegen Tobias Matschuk und Eva Schmidt hinunter. Nicht, ohne sich vorher angeleint zu haben. Eine Rettungsleine wurde am Eingang eingehakt. Sie hatten Glück und konnten ein weiteres Kind an die Oberfläche begleiten.

Die beiden Löschzugführer Thorsten Hoppe und Martin Grünewald aus Alstedde waren zufrieden. Abschließend erfolgte im Feuerwehrgerätehaus Cappenberg eine Besprechung des Einsatzes.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Schulen am Freitag geschlossen

So wütete Sturmtief Friederike in Selm

Selm Sturmtief Friederike ist am Donnerstag über Selm hinweggefegt und hat für Schäden gesorgt. Eine Frau wurde verletzt, als ein Baum auf ihr Auto fiel, in Bork stürzte ein Dachgiebel ein, manche Schüler haben weiter frei.mehr...

Wegen Orkan-Warnung

Bezirksregierung: Eltern entscheiden am Donnerstag über Schulbesuch in Selm

Selm Für Donnerstag, 18. Januar, sind orkanartige Böen angesagt. Die Bezirksregierung hat deshalb den Eltern die Entscheidung überlassen, ob sie ihre Kinder an dem Tag zur Schule schicken. Dabei gibt es für die Eltern noch zwei Hinweise zu beachten.mehr...

An zwei Schulen

Ampel an der Kreisstraße in Selm zeigt nur wenige Sekunden Grün

Selm. Nur bis zu zwölf Sekunden zeigt die Fußgänger-Ampel an der Overbergschule grün. Das reicht für Kinder nicht, um gefahrlos über die Kreisstraße zu gelangen, finden Passanten. Doch die Stadt sagt, es ginge sogar noch kürzer.mehr...

Verhandlung in Lünen

20-jähriger Mann aus Selm gesteht Einbruchserie

Selm Um seinen Drogenkonsum zu finanzieren, ist ein 20-jähriger Selmer unter anderem in 16 Autos eingebrochen. Am Dienstag musste sich der junge Mann, der bereits wegen einer anderen Tat im Gefängnis sitzt, vor Gericht verantworten.mehr...

Für soziale Projekte

Second-Hand-Laden Düt und Dat seit einem Jahr in Selm

Selm. Vor fast einem Jahr öffneten sich die Türen des Second-Hand-Ladens Düt und Dat. Zeit, für Inhaber Dieter Melcher ein Resümee zu ziehen. Wie es lief und was der inhaber seinen Kunden Besonderes verspricht.mehr...