Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball: Vereinswechsel zum PSV Bork

Christian Schidlauske, Robin Grund und Joshua Schubert wechseln nach Bork

Bork Christian Schidlauske, Robin Grund und Joshua Schubert wechseln im Sommer zum Kreisligisten. Markus Kuhns neue Mannschaft bekommt langsam ein Gesicht.

Christian Schidlauske, Robin Grund und Joshua Schubert wechseln nach Bork

Das Gruppenbild zum Transfer (v.l.): Robin Grund, Markus Kuhn (Trainer), Christian Schidlauske, Jochen Glischinski (Sportlicher Leiter) und Joshua Schubert Foto: Sebastian Reith

Drei Neuzugänge hat Fußball-Kreisligist PSV Bork am Dienstagabend an der Sportanlage in Bork vorgestellt. Christian Schidlauske (28) wechselt vom SV Südkirchen zum PSV Bork, Robin Grund (21) und Joshua Schubert (22) waren zuletzt vereinslos, spielten davor unter Borks neuem Trainer Markus Kuhn beim SuS Olfen.

Über Kuhn war auch der Kontakt zum Trio entstanden. „Christian hat uns ein paar Mal geärgert, als er bei Nordkirchen gespielt hat. Alle werden uns verstärken, vom Spielerischen und vom Charakter her passen sie gut zu uns“, sagte Kuhn. „Das sind drei Zugänge, die zugesagt haben, nächste Saison bei uns spielen zu wollen. Die Drei können uns mit Sicherheit weiterhelfen“, sagte der Sportliche Leiter Jochen Glischinski, der bis auf Kevin Pächer die Zusagen des gesamten Kaders habe – ausgenommen noch Torhüter Jens Haarseim, der die Herausforderung bei Bezirksligist Brambauer sucht. Hauptbaustelle ist bei den Kaderplanungen nun die Suche nach einem Haarseim-Ersatz.

Schidlauske, für den der PSV 250 Euro Ablöse nach Südkirchen überweisen muss, ist in der Offensive zu Hause. „Durch Markus habe ich mich Bork angeschlossen“, sagte er. Auf keine Position festgelegt hat sich Offensivkraft Robin Grund. „Bis auf Olfen gab es nie etwas anderes. Ich habe mich auch von Markus inspirieren lassen. Er war ein Trainer, mit dem man gut klar gekommen ist“, sagte Grund. „Seit den Minikickern war ich immer in Olfen. Nach Markus habe ich aufgehört“, sagte auch der zentrale Mittelfeldspieler Joshua Schubert, „als er angefragt hat, habe ich nicht lange überlegt.“

Glischinski gab am Mittwoch auch bekannt, dass Martin Klingenberg die zweite Mannschaft in der B-Liga übernimmt. Bislang war er Co-Trainer des Teams.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

SG Selm schlägt Wacker Mecklenbeck 2:0

So geht Abstiegskampf

Selm Selms Fußballer haben einen immens wichtigen Sieg eingefahren. Den ersten seit dem 12. November 2017. Und er war völlig verdient.mehr...

Taekwondo: Selmer Europameister

Al Amin Rmadan sticht alle aus

Selm Al Amin Rmadan ist Europameister. Zum vierten Mal mittlerweile. Erstmals in der Seniorenklasse. Im slowenischen Maribor feierte er seinen Erfolg. Er war aber nicht der einzige Lüner, der Europameister wurde.mehr...

So haben die A-Ligisten gespielt

SuS Olfen verliert Topspiel – Die Ergebnisse

Selm/Olfen/Bork Der Fußball-Kreisligist GS Cappenberg hat am Sonntag sein Heimspiel gegen den Tabellenzweiten, die SG Massen, mit 1:5 verloren. Die Olfener unterliegen im Topspiel dem Tabellenführer DJK/VfL Billerbeck mit 1:2 und rutschen in der Tabelle auf den fünften Platz ab.mehr...

FC Nordkirchen vor dem Hannibal-Spiel

Der Rücken zwickt bei Florian Fricke

Nordkirchen Der FC Nordkirchen gastiert im Hoeschpark – aber ohne den Kapitän, der weiter an einer Verletzung laboriert, die er sich vor zwei Wochen zugezogen hat.mehr...

Die Vorschauen in den Fußball-Kreisligen

Letzte Chance für den SuS Olfen

Olfen/Selm/Nordkirchen Der SuS spielt erst um 18 Uhr das Topspiel gegen Billerbeck. Nicht alle Olfener sind aber fit vor dem Spiel gegen den Spitzenreiter.mehr...