Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Christopher Schmidt gewinnt Vorlesewettbewerb zum zweiten Mal

BORK Charmant und unterhaltend sein, die Technik beherrschen und formale Kriterien erfüllen: Diese Anforderungen hat eine sechsköpfige Jury am Mittwoch an der Erich-Kästner-Hauptschule an den Sieger des Vorlesewettbewerbs gestellt. Christopher Schmidt konnte die Jury überzeugen.

/
Der Schulsieger des Vorlesewettbewerbs Christopher Schmidt.

Die Teilnehmer des Vorlesewettbewerbs der Erich-Kästner-Hauptschule zusammen mit der Jury.

Mit "Harry Potter und der Stein der Weisen" und einem weiteren, für ihn fremden Text, zeigte er seine Qualitäten beim Vorlesen."Gewisser Charme" "Klar bin ich stolz", verrät er selbstsicher und ergänzt grinsend: "Ich habe aber auch schon letztes Jahr gewonnen." Diesen Funken Arroganz schätzt die Jury, bestehend aus Lehrer-, Eltern- und Schülervertreter sowie Sponsoren an Christophers Auftritt.  "Er verfügt über einen gewissen Charme, der über die formalen Kriterien hinausgeht", erklärt Wolfgang Möller, der den Vorlesewettbewerb gemeinsam mit der Volksbank Bork finanziell unterstützt. Als Gewinn durften sich alle elf Teilnehmer aus den Klassen fünf und sechs ein Buch aussuchen.

Christopher freut sich über "Ergaon": "Ich fand den Film schon klasse, das das Buch ist bestimmt auch toll."Zum Kreis-Vorlesewettbewerb

Und Christopher kann sich weiter freuen: Deutsch-Lehrerin Renate Krabs will die guten Leistungen beim Vorlesen in die Note einfließen lassen. "Super", findet Christopher, der die Erich-Kästner-Hauptschule im kommenden Jahr beim Kreis-Vorlesewettbewerb vertreten wird. Obwohl er nämlich beim Vorlesen überzeugen konnte, gesteht er: "Deutsch ist sonst gar nicht meine Welt."

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fahndung beendet

Vermisster Selmer in Holland gefunden

Selm Der vermisste Selmer, der am Samstag von der Polizei gesucht wurde, nachdem er von einer Radtour nicht zurückgekehrt war, ist wieder wohlbehalten zu Hause. Gefunden wurde er in Holland. mehr...

Malen mit Demenz

Selmer Malerin gibt Kurse für Menschen mit Demenz

Selm Im Selmer Café Ehrenamt gibt es derzeit monatlich einen Malkurs für Menschen mit Demenz. Bisher machen aber nur Menschen mit, die nicht von der Krankheit betroffen sind. Wieso ist das so?mehr...

Culcha Candela in Selm

Culcha Candela spielt beim Selmer Stadtfest

Selm Das Selmer Stadtfest wird an fünf statt an drei Tagen – vom 13. bis 17. Juni - laufen. Die großen Musikveranstaltungen – unter anderem mit Culcha Candela – laufen auf dem neuen Campusplatz Süd. Zum Warmhören haben wir Videos.mehr...

Fahrradunfall in Selm

Autofahrer übersieht Radfahrerin bei tiefstehender Sonne

Selm Am Donnerstag hat ein Lüdinghauser eine Radfahrerin aufgrund der tiefstehenden Sonne beim Abbiegen übersehen. Die 16-jährige Selmerin musste stationär behandelt werden. Die tiefstehende Sonne ist aber nicht die einzige Ursache. mehr...

Investition in Spielplätze

150.000 Euro für Selmer Spielplätze

Selm Lucy und Jill sind gern draußen. Die Selmer Mädchen sind am liebsten auf dem Spielplatz an der Römerstraße. Der ist im vergangenen Jahr besser ausgestattet worden. Und damit ist er nicht der Letzte.mehr...

rnDiskussionsrunde mit Borkern

Wie Bork sich im Laufe der Zeit gewandelt hat

Bork Hat sich ihre Heimat zum Vorteil oder zum Nachteil entwickelt? Das wollten wir von acht Borker Bürgern wissen: der Beginn einer spannenden, fast zweistündigen Diskussion. Ein Ergebnis: Bork hat sich in den vergangenen Jahrzehnten an vielen Stellen verändert - eigentlich unwiederbringlich. Wir zeigen mit Schiebebildern, wie Bork sich gewandelt hat und geben mit 360-Grad-Videos einen Blick in die heutige Zeit.mehr...