Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Bundeswehr-Panzer in Selm

Darum fuhr am Donnerstag ein Panzer durch Selm

Selm Ein Bundeswehr-Panzer auf der Straße. Dieser ungewöhnliche Anblick bot sich Borkern und Selmern am Donnerstagvormittag. Eine Anfrage bei der Bundeswehr klärt, was dahinter steckt und wieso dieses Ereignis noch häufiger auftreten wird.

Darum fuhr am Donnerstag ein Panzer durch Selm

Ein ungewöhnliches Bild bot sich am Donnerstag an der Umgehungsstraße/Ecke B236, ein Sattelschlepper mit einem Panzer befuhr die Straßen. Foto: Marvin K. Hoffmann

Ein ungewöhnlicher Anblick bot sich Borkern und Selmern am Donnerstagvormittag. Ein Schwerlasttransporter fuhr durch beide Stadtteile und beförderte einen Panzer auf dem Auflieger. Flecktarn-Optik und das Schwarze Kreuz der Bundeswehr waren deutlich zu erkennen. Was war da los?

Ausbildungsinhalt

Auf Anfrage der Redaktion antwortete das Logistikkommando der Bundeswehr: Es handele sich „um eine Fahrschulausbildung mit einer Sattelzugmaschine mit Sattelaufliege und einem Bergepanzer als Beladung“, erklärt Stabsfeldwebel Norbert Weitz. Und weiter: „Dieser Transport wurde beim Kreis Unna für diesen Tag und diese Zeit beantragt und genehmigt.“

Die Sattelschlepper der Bundeswehr zählen zum gewerblichen Kraftverkehr und fallen damit in den Zuständigkeitsbereich der Straßenverkehrsbehörde. Im Fachbereich für gewerblichen Kraftverkehr gehe man davon aus, dass die Fahrstunde von der Glückauf-Kaserne in Unna-Königsborn erfolgte, der einzigen Kaserne im Kreis. Dort befindet sich auch das Kraftfahrausbildungszentrum.

Weitere Panzerfahrten

Im Rahmen der weiteren Fahrschulausbildung seien daher auch in der Zukunft Fahrten dieser Art zu erwarten. Diese seien bereits ebenfalls vom Kreis genehmigt worden, so Weitz.

Wann die nächsten Fahrten stattfinden, konnte die Straßenverkehrsbehörde des Kreises Unna am Freitag nicht mitteilen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Eichenprozessionsspinner in Selm

So werden die gefährlichen Raupen entfernt

Selm Die Raupe des Eichenprozessionsspinners ist wegen des schönen Wetters früh geschlüpft. Um sie zu bekämpfen, setzt man in Selm auf ein besonderes Mittel.mehr...

Campus-Baustelle in Selm

Campus Süd liegt im Zeitplan

Selm Beim vergangenen Baustellengespräch hat Bürgermeister Mario Löhr neue Informationen zum Campus Süd verraten. Besonders ein Fakt dürfte die Selmer Bürger freuen. mehr...

Demenzcafé in Bork

Singen gegen das Vergessen

Bork Wenn ein geliebter Mensch an Demenz erkrankt, ist das auch für seine Angehörigen nicht einfach. Sybille Müller fühlte sich zunächst allein, als ihr Mann die Diagnose bekam. Das ist jetzt anders.mehr...

Poetry Slam in Selm

Junge Dichter suchen neue Mitstreiter

Selm Sieben junge Menschen aus Selm hatten sich im vergangenen Jahr zu einer Schreibwerkstatt getroffen. Ihr Wettstreit „Poetry Slem“ fand im November statt – nein, dabei handelt es sich nicht um einen Rechtschreibfehler. Jetzt suchen sie Verstärkung.mehr...

„Bork lädt ein“

Bei Live-Musik den Sommer genießen

Bork Die Musikreihe „Bork lädt ein“ soll auch in diesem Jahr für einen entspannten Musiksommer sorgen. Weitere Termine im Selmer Stadtgebiet haben die Veranstalter bereits fest eingeplant.mehr...