Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Die Brandwohnung an der Jakob-Kaiser-Straße

Mittwoch 19. November 2014 - In der Nacht zu Montag hat es in einem Mehrfamilienhaus an der Jakob-Kaiser-Straße gebrannt.

/
Bei dem Brand in der Nacht zu Montag hat es Alexej Pyrkin aus Selm im letzten Moment geschafft, sich und seinen Sohn zu retten. Die Bilder zeugen davon, wie sehr die Flammen gewütet haben müssen.
Bei dem Brand in der Nacht zu Montag hat es Alexej Pyrkin aus Selm im letzten Moment geschafft, sich und seinen Sohn zu retten. Die Bilder zeugen davon, wie sehr die Flammen gewütet haben müssen.

Foto: Olga Kourova

Bei dem Brand in der Nacht zu Montag hat es Alexej Pyrkin aus Selm im letzten Moment geschafft, sich und seinen Sohn zu retten. Die Bilder zeugen davon, wie sehr die Flammen gewütet haben müssen.
Bei dem Brand in der Nacht zu Montag hat es Alexej Pyrkin aus Selm im letzten Moment geschafft, sich und seinen Sohn zu retten. Die Bilder zeugen davon, wie sehr die Flammen gewütet haben müssen.

Foto: Olga Kourova

Bei dem Brand in der Nacht zu Montag hat es Alexej Pyrkin aus Selm im letzten Moment geschafft, sich und seinen Sohn zu retten. Die Bilder zeugen davon, wie sehr die Flammen gewütet haben müssen.
Bei dem Brand in der Nacht zu Montag hat es Alexej Pyrkin aus Selm im letzten Moment geschafft, sich und seinen Sohn zu retten. Die Bilder zeugen davon, wie sehr die Flammen gewütet haben müssen.

Foto: Olga Kourova

Bei dem Brand in der Nacht zu Montag hat es Alexej Pyrkin aus Selm im letzten Moment geschafft, sich und seinen Sohn zu retten. Die Bilder zeugen davon, wie sehr die Flammen gewütet haben müssen.
Bei dem Brand in der Nacht zu Montag hat es Alexej Pyrkin aus Selm im letzten Moment geschafft, sich und seinen Sohn zu retten. Die Bilder zeugen davon, wie sehr die Flammen gewütet haben müssen.

Foto: Olga Kourova

Bei dem Brand in der Nacht zu Montag hat es Alexej Pyrkin aus Selm im letzten Moment geschafft, sich und seinen Sohn zu retten. Die Bilder zeugen davon, wie sehr die Flammen gewütet haben müssen.
Bei dem Brand in der Nacht zu Montag hat es Alexej Pyrkin aus Selm im letzten Moment geschafft, sich und seinen Sohn zu retten. Die Bilder zeugen davon, wie sehr die Flammen gewütet haben müssen.

Foto: Olga Kourova

Bei dem Brand in der Nacht zu Montag hat es Alexej Pyrkin aus Selm im letzten Moment geschafft, sich und seinen Sohn zu retten. Die Bilder zeugen davon, wie sehr die Flammen gewütet haben müssen.
Bei dem Brand in der Nacht zu Montag hat es Alexej Pyrkin aus Selm im letzten Moment geschafft, sich und seinen Sohn zu retten. Die Bilder zeugen davon, wie sehr die Flammen gewütet haben müssen.

Foto: Olga Kourova