Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Public Viewing

Fans trauerten gemeinsam

SELM Hoffen, Bangen, Zittern, Stöhnen: Mehr als 350 Fans gaben alles beim Public Viewing am Donnerstagabend im Selmer Bürgerhaus. Am Anfang des EM-Halbfinalspiels der deutschen Mannschaft gegen Italien herrschte noch Optimismus.

Fans trauerten gemeinsam

Noch bangen die Fans.

Am Ende waren alle gemeinsam nur noch traurig über das Ausscheiden des deutschen Teams aus dem Turnier. Die meisten Fans wollen aber in zwei Jahren wieder zusammen vor der Großleinwand feiern: bei der Weltmeisterschaft in Brasilien.

Halbfinale: Public Viewing in Selm

Blick von der Empore.
Gespannt stehen alle vor der großen Leinwand.
Hoffen, Bangen, Zittern, Stöhnen in kreativem Deutschland-Outfit.
Die Spannung steigt.
Die Fans gaben alles.
Freudige Erwartung.
Die Seitenwahl auf der Leinwand.
Noch bangen die Fans.
Wann fällt das erste Tor der Deutschen?
Enttäuschte Gesichter.
Hoffen auf einen Einzug ins Finale.
Bangen auf der Empore.
Gute Sicht auf die Leinwand.
Die Fans gaben alles.
Hoffen auf der Empore.
Wird sich das Blatt noch wenden?
Hoffen, Bangen, Zittern, Stöhnen.
Hoffen, Bangen, Zittern, Stöhnen.
Mit kalten Getränken stoßen die Fans an.
Hoffen, Bangen, Zittern, Stöhnen.
Hoffen, Bangen, Zittern, Stöhnen.
Hoffen, Bangen, Zittern, Stöhnen.
Hoffen und anfeuern.
Gute Sicht aus dem ganzen Raum.
Gute Sicht aus dem ganzen Raum.
Hoffen, Bangen, Zittern, Stöhnen.
Gute Sicht auf die Leinwand für die Fans im Bürgerhaus.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

E-Auto im Test: Tag 4

Videotagebuch - wie alltagstauglich ist ein E-Auto

Selm Wie alltagstauglich ist ein E-Auto? Eine Familie aus Olfen und Redaktionsleiterin Sylvia vom Hofe testen zwei Wochen lang den Nissan Leaf. Kann das Elektro-Auto überzeugen? In Teil 4 ihres Video-Tagebuchs geht es darum, dass leise zwar schön ist, aber auch gefährlich. mehr...

11. Selmer Kneipennacht

Musik gibt es sogar im Bus

Selm. Zwei Bands, neun Veranstaltungsorte und ein Preis: Das ergibt die 11. Selmer Kneipennacht. Die in diesem Jahr mit Neuerungen aufwartet. Hier sind alle Bands und alle Standorte im Überblick.mehr...

Grundstücke an der Waltroper Straße

In Bork tut sich etwas

Selm. Nach dem Abriss der Häuser im Bereich Hauptstraße/Waltroper Straße hat sich auf der Fläche mehrere Monate nichts getan. Nun steht der Baubeginn bevor. Und es gibt erste Pläne, was in die neuen Gebäude einziehen soll.mehr...

Brunnen für den Campus Süd

Aus der Erde spritzen bald 50 Wasserfontänen

Selm Die Bauarbeiter haben eine große schwarze Kammer auf der Baustelle am Campus Süd der Aktiven Mitte versenkt. Darin wird die Steuerungstechnik für die Wasserspielfläche eingebaut. Bis zu 50 Düsen sollen dort bald Wasser spritzen lassen.mehr...

Skateanlage an der Aktiven Mitte

Auftakt für die neue Anlage für Skater geschafft

Selm. Noch ist wenig zu sehen von der Anlage, auf der bald Skater ihre Tricks üben werden. Am Dienstag haben die Verantwortlichen aber schon mal mit dem Spatenstich auf dem Campus Nord den ersten Schritt gemacht. Mit einem Hauch Olympia-Flair.mehr...

Geständnis im „Voodoo-Prozess“

Abtreibungspillen an schwangere Prostituierte verteilt

Dorsten/Selm/Castrop-Rauxel Im „Voodoo-Prozess“ um Menschenhandel und Ausbeutung in Bordellen in Castrop-Rauxel und Umgebung geht es jetzt auch um illegale Schwangerschaftsabbrüche. Einer der Hauptangeklagten hat zugegeben, Abtreibungspillen an schwangere Prostituierte verteilt zu haben.mehr...