Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Feuerwehr: Wechsel in der Führung

SELM Dr. Michael Faust ist Nachfolger von Kurt Röhrig als stellvertretender Stadtbrandmeister. "Der eine kommt, der andere geht und der dritte bleibt", treffender hätte Stadtbrandmeister Stephan Schwager es nicht bezeichnen können.

Feuerwehr: Wechsel in der Führung

Bürgermeister Jörg Hußmann neben dem neuen stellvertretenden Stadtbrandmeister Dr. Michael Faust, Stadtbrandmeister Stephan Schwager, Kurt Röhrig und Theo Wallmeyer, ebenfalls steltvertretender Stadtbrandmeister.

Kurt Röhrig wurde als stellvertretender Wehrführer verabschiedet. Seine Nachfolge tritt Dr. Michael Faust an. Der Wehrführung erhalten bleibt Theo Wallmeyer, obwohl er am 3. Dezember, 60 Jahre alt wird. Der stellvertretende Wehrführer hatte einen Antrag auf Verlängerung der aktiven Dienstzeit um drei Jahre gestellt. Diesem Antrag wurde stattgegeben. Stephan Schwager durfte so einige Urkunden überreichen. So beförderte er Dr. Michael Faust erst zum Brandoberinspektor und dann zum Stadtbrandinspektor. Bürgermeister Jörg Hußmann ernannte Dr. Michael Faust zum stellvertreten Wehrführer. Röhrig bleibt der Feuerwehr erhalten Der Bürgermeister bedankte sich aber zunächst bei Kurt Röhrig für die geleistete Arbeit. "Die Bürger sind Ihnen zu Dank verpflichtet". Es sei immer eine gute Zusammenarbeit gewesen. "Sie bleiben aber der Feuerwehr erhalten."

Denn Kurt Röhrig scheidet nicht aus den Diensten der Feuerwehr aus. Seinem Nachfolger Dr. Michael Faust wünschte der Bürgermeister viel Glück. Kurt Röhrig ist sei 1998 stellvertretender Stadtbrandmeister. Bereits als 18-Jähriger trat er 1969 in die Freiwillige Feuerwehr ein. Wohnortwechsel begründet Rücktritt Sein Abschied aus der Wehrführung ist in seinem Wohnortwechsel nach Hamm begründet. Er ist zwar weiter bei NSM-Magnettechnik in Vinnum beschäftigt. "Ich bin aber beruflich oft außerhalb von Selm unterwegs, so dass ich tagsüber bei Einsätzen kaum zur Verfügung stehe", so Kurt Röhrig. Er habe viele schöne Dinge bei der Feuerwehr erlebt. "Der Bildungsstand der freiwilligen Feuerwehr Selm kann sich sehen lassen", so der 56-Jährige.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Schulen am Freitag geschlossen

So wütete Sturmtief Friederike in Selm

Selm Sturmtief Friederike ist am Donnerstag über Selm hinweggefegt und hat für Schäden gesorgt. Eine Frau wurde verletzt, als ein Baum auf ihr Auto fiel, in Bork stürzte ein Dachgiebel ein, manche Schüler haben weiter frei.mehr...

Wegen Orkan-Warnung

Bezirksregierung: Eltern entscheiden am Donnerstag über Schulbesuch in Selm

Selm Für Donnerstag, 18. Januar, sind orkanartige Böen angesagt. Die Bezirksregierung hat deshalb den Eltern die Entscheidung überlassen, ob sie ihre Kinder an dem Tag zur Schule schicken. Dabei gibt es für die Eltern noch zwei Hinweise zu beachten.mehr...

An zwei Schulen

Ampel an der Kreisstraße in Selm zeigt nur wenige Sekunden Grün

Selm. Nur bis zu zwölf Sekunden zeigt die Fußgänger-Ampel an der Overbergschule grün. Das reicht für Kinder nicht, um gefahrlos über die Kreisstraße zu gelangen, finden Passanten. Doch die Stadt sagt, es ginge sogar noch kürzer.mehr...

Verhandlung in Lünen

20-jähriger Mann aus Selm gesteht Einbruchserie

Selm Um seinen Drogenkonsum zu finanzieren, ist ein 20-jähriger Selmer unter anderem in 16 Autos eingebrochen. Am Dienstag musste sich der junge Mann, der bereits wegen einer anderen Tat im Gefängnis sitzt, vor Gericht verantworten.mehr...

Für soziale Projekte

Second-Hand-Laden Düt und Dat seit einem Jahr in Selm

Selm. Vor fast einem Jahr öffneten sich die Türen des Second-Hand-Ladens Düt und Dat. Zeit, für Inhaber Dieter Melcher ein Resümee zu ziehen. Wie es lief und was der inhaber seinen Kunden Besonderes verspricht.mehr...