Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Tag der offenen Tür 2013

Feuerwehr ermittelte Stadtpokalgewinner

SELM Trotz des Regens hat beim Tag der offenen Tür rund um das Gerätehaus der Selmer Feuerwehr ein buntes Treiben geherrscht. Viele Besucher machten am Sonntag bei den Aktionen mit und die Selmer Löschzüge ermittelten den Stadtpokalgewinner.

Feuerwehr ermittelte Stadtpokalgewinner

Die Cappenberger Mannschaft beim Kampf um den Stadtpokal.

Ordentlich waren die Feuerwehrfahrzeuge zur Straße hin ausgerichtet. Auch die Drehleiter aus Bork war da. In der großen Halle waren für die Besucher Tische und Bänke aufgestellt.

Hassel, Cappenberg, Netteberge und Selm traten an, um den Stadtpokal zu gewinnen. Dabei konnte Cappenberg seinen Titel vom Vorjahr verteidigen. Die Feuerwehr holte sich in einer Zeit von 3,08 Minuten bei 0 Fehlerpunkten den Sieg.

Offene Tür bei der Feuerwehr

Die Feuerwehrkameraden erklärten gerne die Funktionen und Techniken ihrer Arbeitsgeräte und Maschinen.
Das DRK informierte die Besucher über die Ausstattung der  Fahrzeuge und über seine Arbeit.
Die Spritzwand wird von allen Kindern gerne genutzt.
Auf der Hüpfburg tobten sich die Kinder aus.
Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr unterhielt die Besucher beim ToT der Feuerwehr Selm.
Wehrführer Thomas Isermann (2.v.l.) und Löschzugführer Thomas Höring (3.v.l.) bei der Mannschaftsauslosung.
An der Drehleiter flattert der Feuerwehrbanner im Wind.
Christian Czapracki erklärt die Wasserspritze.
Die Löschgruppe Hassel beginnt mit dem Wettkampf.
Die Schläuchen müssen wieder aufgerollt werden.
Die Cappenberger Mannschaft.
An den Schlauchverteiler müssen die Schläuche angeschlossen werden.
Die Cappenberger Mannschaft war am schnellsten und verteidigte ihren Titel erfolgreich.
Die Übung ist er beendet, wenn die letzte Meldung an die Leitung erfolgt.
Beim Kuchenbüffet hatten die Besucher die Qual der Wahl.
Das Ansaugrohr wird montiert.
Der Maschinist wartet auf weitere Anordnungen seiner Mannschaft.
Schnelligkeit zählt beim Stadtpokalturnier der Feuerwehren.

Es folgten Hassel mit 4 Minuten (2 Fehler), Selm mit 4,07 Minuten (4 Fehler) und Netteberge mit 4,15 Minuten (2 Fehler). Die Mannschaften mussten mit 2 C-Rohren und einem B-Rohr drei Zielfeuer löschen.

Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr hatte sich unter einem Pavillon niedergelassen, stimmte ein Musikstück nach dem anderen an und sorgte für gute Laune unter den Besuchern. Hüpfburg und Spritzwand wurden von den Kindern gerne genutzt.Einen beachtlichen Kistenstapelrekord stellte Janik Volle mit 22 Kisten auf. Viele Besucher machten sich von der Arbeit der Feuerwehr bei den Vorführungen anlässlich des Frühlingsfestes in der Altstadt ein Bild. Die Jugendfeuerwehr zeigte einen Löschangriff mit Menschenrettung. Wie eine Fettexplosion zu löschen ist, das demonstrierten die älteren Kameraden der Feuerwehr. Der DRK Ortsverein Selm war mit einem Rettungswagen vertreten, und auch der DRK Katastrophenschutz zeigte, was alles im Wageninneren verstaut ist. Hilfsbereit standen die Mitglieder bei Fragen bereit.  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Schulen am Freitag geschlossen

So wütete Sturmtief Friederike in Selm

Selm Sturmtief Friederike ist am Donnerstag über Selm hinweggefegt und hat für Schäden gesorgt. Eine Frau wurde verletzt, als ein Baum auf ihr Auto fiel, in Bork stürzte ein Dachgiebel ein, manche Schüler haben weiter frei.mehr...

Wegen Orkan-Warnung

Bezirksregierung: Eltern entscheiden am Donnerstag über Schulbesuch in Selm

Selm Für Donnerstag, 18. Januar, sind orkanartige Böen angesagt. Die Bezirksregierung hat deshalb den Eltern die Entscheidung überlassen, ob sie ihre Kinder an dem Tag zur Schule schicken. Dabei gibt es für die Eltern noch zwei Hinweise zu beachten.mehr...

An zwei Schulen

Ampel an der Kreisstraße in Selm zeigt nur wenige Sekunden Grün

Selm. Nur bis zu zwölf Sekunden zeigt die Fußgänger-Ampel an der Overbergschule grün. Das reicht für Kinder nicht, um gefahrlos über die Kreisstraße zu gelangen, finden Passanten. Doch die Stadt sagt, es ginge sogar noch kürzer.mehr...

Verhandlung in Lünen

20-jähriger Mann aus Selm gesteht Einbruchserie

Selm Um seinen Drogenkonsum zu finanzieren, ist ein 20-jähriger Selmer unter anderem in 16 Autos eingebrochen. Am Dienstag musste sich der junge Mann, der bereits wegen einer anderen Tat im Gefängnis sitzt, vor Gericht verantworten.mehr...

Für soziale Projekte

Second-Hand-Laden Düt und Dat seit einem Jahr in Selm

Selm. Vor fast einem Jahr öffneten sich die Türen des Second-Hand-Ladens Düt und Dat. Zeit, für Inhaber Dieter Melcher ein Resümee zu ziehen. Wie es lief und was der inhaber seinen Kunden Besonderes verspricht.mehr...