Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Gemeinsam mit DLRG

Feuerwehr übt den Einsatz im Ternscher See

SELM Mit Wasser hat die Freiwillige Feuerwehr bei ihren Einsätzen reichlich zu tun. Doch bei einer Übung am Ternscher See gingen einige Mitglieder auch selbst ins Wasser.

/
Das Opfer wird ins Boot gezogen.

Die richtige Bergung.

Immer wieder kann es vorkommen, dass hilflose Personen sich im Ternscher See befinden und gerettet werden müssen. Auf solche Einsätze muss die Feuerwehr ebenfalls vorbereitet sein.

Und wer kann es den Männern der Wehr besser erklären als Mitglieder der DLRG. „Meist seid ihr vor uns vor Ort, wenn eine Person gerettet werden muss“, so Thomas Bücker von der DLRG bei der Begrüßung des Löschzugs Selm am Ternscher See. Denn an den Wochentagen ist die DLRG-Station am See nicht besetzt. „Dann solltet ihr wissen, wie man vorzugehen hat.“ Und dies wurde reichlich geübt.   Zunächst zeigten Mitglieder der DLRG, wie eine hilflose Person ins Boot gezogen wird. „Wichtig ist der Befreiungsgriff“, so Thomas Bücker. Denn viele Opfer würden in Panik reagieren, so dass es für die Helfer schwer sei, den Opfern zu helfen.

Zwei Boote hat die DLRG zur Verfügung, beide wurden bei der Übung eingesetzt. Auch eine andere Hilfsaktion wurde trainiert. Denn, wie kann einer Person geholfen werden, die bei Eis auf dem Ternscher See eingebrochen ist? Die Mitglieder der Wehr übten, wie der Rettungsball richtig geworfen wird. Aber auch die Rettung mit Leitern muss richtig erfolgen. „Denkt immer daran, dass ihr nicht auch ins Eis gezogen werdet“, so der Tipp von Thomas Bücker. Die Feuerwehr möchte natürlich nicht zu solchen Einsätzen zum See gerufen werden. Doch sollte es geschehen, ist sie gut vorbereitet. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nette Toilette

Grüne setzen sich für öffentliche Toiletten in Selm ein

Selm Die Fraktion der Grünen im Selmer Stadtrat macht sich für öffentliche und behindertengerechte Toiletten im Stadtgebiet stark. Verhandelt wird darüber dann aber im Juli.mehr...

JeKits Selm

Konzert-Konzept könnte zum Vorbild für NRW-Schulen werden

Selm Im Selmer Bürgerhaus wird am Samstag das Konzert der JeKits gezeigt – es ist aber nicht irgendein Konzert, sondern folgt einem besonderen Konzept. Wenn das gut läuft, wird es in ganz NRW gezeigt.mehr...

Bauarbeiten Südkirchener Straße

Sperrung der Südkirchener Straße wird für Restaurant zum Problem

Selm Die Südkirchener Straße ist derzeit voll gesperrt. Die Straßendecke wird hergestellt. In mehreren Bauabschnitten. Mitten in dem gesperrten Straßenabschnitt liegt das Restaurant Jakobsbrunnen - und das fühlt sich von seinen Gästen quasi abgeschnitten.mehr...

Selmer Stadtradeln 2018

100.000 Kilometer fehlen den Selmern noch

Selm Selm hat die 100.000-Kilometer-Marke beim Stadtradeln geknackt. Um das Ziel – 200.000 Kilometer – zu erreichen, bleiben aber nur noch vier Tage. An den Selmer Schülern wird es nicht scheitern.mehr...

Lärm beim Stadtfest in Selm

„Lasst doch junge Leute feiern“

Selm Die DJs haben Freitagnacht Bässe und Beats vom Campus wummern lassen. Zu laut, sagt ein Selmer. Auch wegen der angrenzenden Seniorenheime. Doch die Senioren sehen das offenbar anders.mehr...

Selmer Skaterpark

Zielgruppe nimmt die neue Skateanlage gut an

Selm Die Frage, ob denn die Zielgruppe den neuen Skaterpark annehmen würde, hatte schon am Samstag zur offiziellen Eröffnung eine klare Antwort: Ja. Und wie ist es seitdem? Flaute? Nichts da.mehr...