Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fortuna: 4:1 zum Abschluss einer tollen Hinrunde

SEPPENRADE Die Herbstmeisterschaft feierte Fortuna Seppenrade mit einem klaren 4:1-Erfolg bei Westfalia Wethmar. Dabei mussten die Fans der Fortuna lange auf die entscheidenden Tore im letzten Spiel der Hinrunde warten.

Fortuna: 4:1 zum Abschluss einer tollen Hinrunde

Marek Krystek erzielte in der ersten Hälfte das 1:0 für Fortuna Seppenrade.

Erst in den letzten zehn Minuten schlugen die Habicht-Schützlinge aus ihren Chancen Kapital und stellten den Sieg sicher. Begünstigt waren sie da auch durch die Rote Karte für den Wethmarer Michael Bock.

Schon in der ersten Hälfte war Seppenrade drückend überlegen, doch Philipp Westhoff, Lars Tillmetz und Marek Krystek schafften es nicht, selbst hochkarätige Chancen zu nutzen. "Da hätten wir schon 4:0 führen müssen", so Fortuna Trainer Marco Habicht nach dem Spiel.

So traf lediglich Marek Krystek per Abstauber - Marco Habicht hatte zuvor mit einem Weitschuss die Latte getroffen - zum 1:0. Zehn Minuten später erzielten die Hausherren mit ihrer einzigen Chance den Ausgleich - Das Spiel war auf den Kopf gestellt.

Bruch im Spiel

Mit dem Remis ging es auch in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel gab es zunächst einen Bruch im Fortuna-Spiel, die Bälle fanden keine Abnehmer mehr und Chancen blieben Mangelware. Erst durch die Einwechslungen von Raphael Cordell, Marcus Lücke und Frank Dreyer baute Seppenrade wieder mehr Druck auf. In der 81. Minute wurden sie dann für ihren Einsatz belohnt.

Nach einem Freistoß sprang Westhoff am höchsten und setzte den Ball per Kopf in die Maschen. Direkt nach Wiederanpfiff sorgte Tillmetz mit dem 3:1 für die endgültige Vorentscheidung. Dreyer schraubte das Ergebnis jedoch nur zwei Minuten später erneut in die Höhe.

So war am Ende der Sieg auch in dieser Höhe verdient und Seppenrade geht als Tabellenführer in die Rückrunde. Diese startet bereits mit dem ersten Spieltag in zwei Wochen.  

Kreisliga AW. Wethmar - Fortuna Seppenrade 1:4 (1:1) Seppenrade: Ruländer; Habicht (80. Lücke), Müller, Wiermann, Hellermann, Tüns (50. Dreyer), Nieländer, Möller, Tillmetz, Westhoff, Krystek (55. Cordell).Tore: 0:1 (25.) Krystek, 1:1 (35.) Schinck, 1:2 (81.) Westhoff, 1:3 (82.) Tillmetz, 1:4 (84.) Dreyer.Bes. Vorkommniss: Rote Karte gegen Bock (78.) wegen Nachtretens.

 

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

SG Selm schlägt Wacker Mecklenbeck 2:0

So geht Abstiegskampf

Selm Selms Fußballer haben einen immens wichtigen Sieg eingefahren. Den ersten seit dem 12. November 2017. Und er war völlig verdient.mehr...

Taekwondo: Selmer Europameister

Al Amin Rmadan sticht alle aus

Selm Al Amin Rmadan ist Europameister. Zum vierten Mal mittlerweile. Erstmals in der Seniorenklasse. Im slowenischen Maribor feierte er seinen Erfolg. Er war aber nicht der einzige Lüner, der Europameister wurde.mehr...

So haben die A-Ligisten gespielt

SuS Olfen verliert Topspiel – Die Ergebnisse

Selm/Olfen/Bork Der Fußball-Kreisligist GS Cappenberg hat am Sonntag sein Heimspiel gegen den Tabellenzweiten, die SG Massen, mit 1:5 verloren. Die Olfener unterliegen im Topspiel dem Tabellenführer DJK/VfL Billerbeck mit 1:2 und rutschen in der Tabelle auf den fünften Platz ab.mehr...

FC Nordkirchen vor dem Hannibal-Spiel

Der Rücken zwickt bei Florian Fricke

Nordkirchen Der FC Nordkirchen gastiert im Hoeschpark – aber ohne den Kapitän, der weiter an einer Verletzung laboriert, die er sich vor zwei Wochen zugezogen hat.mehr...

Die Vorschauen in den Fußball-Kreisligen

Letzte Chance für den SuS Olfen

Olfen/Selm/Nordkirchen Der SuS spielt erst um 18 Uhr das Topspiel gegen Billerbeck. Nicht alle Olfener sind aber fit vor dem Spiel gegen den Spitzenreiter.mehr...