Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Fußball-Kreisliga: SuS Olfen und SG Selm trennen sich 1:1

Montag 03. November 2014 - Leistungsgerecht trennten sich Spitzenreiter SuS Olfen und Verfolger SG Selm im Spitzenspiel 1:1. Der SuS drehte erst nach der Pause auf, die Selmer verpassten in der ersten Halbzeit eine mögliche höhere Führung. Wir haben das Spiel für Sie in einer Fotostrecke aufbereitet.

/
Die Zuschauer sahen ein spannendes Spitzenspiel.
Die Zuschauer sahen ein spannendes Spitzenspiel.

Foto: Malte Woesmann

Um jeden Ball wurde gekämpft.
Um jeden Ball wurde gekämpft.

Foto: Malte Woesmann

Dustin Brüggemann, hier gegen Lukas Suer (l.) und Juri Lebsack, markierte den Ausgleich.
Dustin Brüggemann, hier gegen Lukas Suer (l.) und Juri Lebsack, markierte den Ausgleich.

Foto: Malte Woesmann

Marvin Böttchers Schatten hieß über 90 Minuten Nima Habibvand.
Marvin Böttchers Schatten hieß über 90 Minuten Nima Habibvand.

Foto: Malte Woesmann

Alexander Schwegler und Christian Brüse lieferten sich in der ersten Hälfte viele Zweikämpfe.
Alexander Schwegler und Christian Brüse lieferten sich in der ersten Hälfte viele Zweikämpfe.

Foto: Malte Woesmann

Dustin Brüggemann, Alexander Schwegler, Christian Brüse.
Dustin Brüggemann, Alexander Schwegler, Christian Brüse.

Foto: Malte Woesmann

Alexander Schwegler blieb ohne eigenen Treffer. Hier behauptet er sich gegen Christian Brüse.
Alexander Schwegler blieb ohne eigenen Treffer. Hier behauptet er sich gegen Christian Brüse.

Foto: Malte Woesmann

Marvin Böttcher gegen Juri Lebsack.
Marvin Böttcher gegen Juri Lebsack.

Foto: Malte Woesmann

Packende Zweikämpfe brachte das Spitzenspiel Olfen gegen Selm. Hier treten Tobias Tumbrink (v.l.), Andre Zolda und Kevin Lehmann sogar in einen Dreikampf.
Packende Zweikämpfe brachte das Spitzenspiel Olfen gegen Selm. Hier treten Tobias Tumbrink (v.l.), Andre Zolda und Kevin Lehmann sogar in einen Dreikampf.

Foto: Malte Woesmann

Tobias Tumbrink gegen Andre Zolda.
Tobias Tumbrink gegen Andre Zolda.

Foto: Malte Woesmann

Marvin Böttcher, hier gegen Nima Habibivand, blieb gegen Selm ohne Torerfolg.
Marvin Böttcher, hier gegen Nima Habibivand, blieb gegen Selm ohne Torerfolg.

Foto: Malte Woesmann

Olfens Physiotherapeut Jan Chmielewski.
Olfens Physiotherapeut Jan Chmielewski.

Foto: Malte Woesmann

Insgesamt sieben gelbe Karten zeigte Schiedsrichter Jannik Schulze-Hillert in einem größtenteils fairen Spiel. Hier trifft es Selms Regisseur Kevin Lehmann.
Insgesamt sieben gelbe Karten zeigte Schiedsrichter Jannik Schulze-Hillert in einem größtenteils fairen Spiel. Hier trifft es Selms Regisseur Kevin Lehmann.

Foto: Malte Woesmann

Das Schiedsrichtergespann Marc-Philipp Berg, Jannik Schulze-Hillert und Marcel Kemmann sowie die Mannschaften unter Begleitung ihrer E-Junioren-Teams laufen ins Stadion ein.
Das Schiedsrichtergespann Marc-Philipp Berg, Jannik Schulze-Hillert und Marcel Kemmann sowie die Mannschaften unter Begleitung ihrer E-Junioren-Teams laufen ins Stadion ein.

Foto: Malte Woesmann

Lukas Witthoff war nach seiner Verletzung bester Mann bei der SG Selm.
Lukas Witthoff war nach seiner Verletzung bester Mann bei der SG Selm.

Foto: Malte Woesmann

Das wäre fast das 1:0 für den SuS Olfen gewesen, doch Joost Sievering (Nummer 11) scheiterte an dem glänzend reagierenden Lukas Witthoff.
Das wäre fast das 1:0 für den SuS Olfen gewesen, doch Joost Sievering (Nummer 11) scheiterte an dem glänzend reagierenden Lukas Witthoff.

Foto: Malte Woesmann

Olfens Physiotherapeut Jan Chmielewski behandelt Joost Sievering. Der Olfener Stürmer musste verletzt ausgewechselt werden.
Olfens Physiotherapeut Jan Chmielewski behandelt Joost Sievering. Der Olfener Stürmer musste verletzt ausgewechselt werden.

Foto: Malte Woesmann

Beim Spitzenspiel war diesmal sogar ein Schiedsrichter-Gespann anwesend. Hier Linienrichter Marcel Kemmann.
Beim Spitzenspiel war diesmal sogar ein Schiedsrichter-Gespann anwesend. Hier Linienrichter Marcel Kemmann.

Foto: Malte Woesmann

Norbert Sander war mit dem Spiel seiner Mannschaft in den ersten 45 Minuten überhaupt nicht zufrieden.
Norbert Sander war mit dem Spiel seiner Mannschaft in den ersten 45 Minuten überhaupt nicht zufrieden.

Foto: Malte Woesmann

Frank Bidar war mit dem Spiel seiner Elf zufrieden.
Frank Bidar war mit dem Spiel seiner Elf zufrieden.

Foto: Malte Woesmann