Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball: SV Herbern siegt 1:0 in Südkirchen - Torschütze im Abseits?

SÜDKIRCHEN Der SV Herben hat sich im vorgezogenen Bezirksligaderby am Samstagabend mit 1:0 (0:0) beim SV Südkirchen durchgesetzt. Dabei hatte SVS-Spielertrainer Mark Bördeling vor der Partie doch noch gesagt: "Wir werden nicht verlieren." Dem Spielverlauf nach hätte es auch durchaus anders ausgehen können.

/

Rodrigo de Sousa (l.) war der Mann des Tages im Bezirksligaderby, denn er erzielte das einzige Tor des Tages - den 1:0-Siegtreffer für den SV Herbern.

Schütze des goldenen Tores war in der 74. Minute Rodrigo de Sousa. Er traf allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position. Der Aufstiegsanwärter aus Herbern bestimmte zwar in der Anfangsphase das Spiel, doch dann übernahmen die Südkirchener das Kommando. Schnell wurde der Ball gespielt, die Pässe fanden auch zumeist den Mitspieler. Der SVS erspielte sich einige gute Möglichkeiten. So tauchte Julian Rohlmann in der 30. Minute allein vor dem Herbener Keeper Jens Lassak auf, traf das Tor aber nicht. Wenige Minuten später machte es Rohlmann zwar besser, doch diesmal parierte Lassak mit einer Glanztat. Wie ausgewechselt kam der SV Herbern in der zweiten Hälfte aus der Kabine. Die Gäste machten nun Druck, schnürten den SV Südkirchen in der eigenen Hälfte ein. Doch Torchancen erspielte sich der SV Herbern vorerst nicht.

In der 74. Minute wurde Torjäger Rodrigo de Sousa geschickt, hatte nur noch den SVS-Keeper Gebhardt vor sich und schob überlegt zum Siegtreffer ein. Die Südkirchener reklamierten auf Abseits, doch Schiedsrichter Wesseling erkannte den Treffer an. Die Südkirchener warfen nun alles nach vorn, Herbern zog sich in die Abwehr zurück. In der 88. Minute wäre fast noch der Ausgleich gefallen, doch ein Bördeling-Kopfball verfehlte knapp das Tor.   

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

GSC-Kapitän Benedikt Stiens: „Keiner ist Ossi böse“

Cappenberg In Unna endet für Grün-Schwarz Cappenberg am Sonntag die Winterpause. Kapitän Benedikt Stiens hofft dann, dass die Rückrunde besser wird als die Hinrunde, in der er verletzt war.mehr...

PSV Bork: Sebastian Kramzik im Interview

„Vorbereitung ist immer Quälerei für mich“

Bork Borks Toptorjäger Sebastian Kramzik bleibt in Bork, obwohl Trainer Ingo Grodowski gehen wird. Der Rücktritt hat Kramzik überrascht, verriet er. Mit der Nachfolge ist er aber zufrieden. Denn der neuer Trainer ist Familie.mehr...

Westfalia Vinnum: Kapitän Juri Lebsack im Interview

„Da darf es keine Ausreden geben“

Vinnum Juri Lebsack ist Kapitän beim Kreisligisten Westfalia Vinnum. Der 29-Jährige macht sich vor dem Start nach der Winterpause noch Hoffnungen auf die Bezirksliga. Verlängert hat er unabhängig davon allerdings schon.mehr...

Volleyball: Landesliga

Olfens Volleyballerinnen drehten alle Sätze

Olfen Direkt absteigen können Olfens Volleyballerinnen durch den Sieg vom Sonntag gegen Herne nicht mehr. Entsprechend erleichtert waren die Olfenerinnen, die sich gegen das Schlusslicht trotz 3:0-Sieg schwergetan hatten.mehr...