Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Heinz Cymontkowski stellt in Münster aus

SELM Ohne fließend Wasser und Strom ist das Atelier des Selmer Künstlers Heinz Cymontkowski in Worpswede. Die Urwüchsigkeit ermöglicht dem 54-Jährigen einen „Freiraum für die Gedanken, für meine Welt, ohne Gesetze und Vorschriften“. Diese Philosophie vermitteln die 25 Werke in Öl und Tusche, die jetzt die Kulturstiftung der Westfälischen Provinzial in Münster zeigt.

/
Naturbild oder Spiegel der Psyche? Heinz Cymontkowskis Bootspartie auf einem Andensee.

Der Selmer Künstler Heinz Cymontkowski.

Unter dem Titel „Tag auf Tag“ entwickelt sich die Vielfalt der Motive. Zeitgeschichtliche („Cappenberger Chorgestühl“) und mystische Bilder stehen neben Arbeiten, die Naturfragmente zeigen.

Ein Großformat voller Efeublätter lädt förmlich dazu ein, sich in das Bild hineinfallen zu lassen – wohlwissend, dass man weich landet. Voller Plastizität und Farbentiefe sind die grün-blauen Wellen und Wasserkreise, die ein bootsfahrendes Mädchen in den Anden mit seinem Paddel auslöst. Melancholisch ziehen grauweiße Wolken durch eine pechschwarze Nacht. Auch mit Stillleben kennt sich Heinz Cymontkowski aus. Eine schlichte Wasser-Karaffe brachte er in Anlehnung an alte Meister mit großer Detailfreude und raffinierter Licht- und Schattentechnik auf die Leinwand. Seine Werke strahlen eine innere Ruhe aus und stellen der Schnelllebigkeit sanfte Kontrapunkte entgegen. Vor allem seine ausschnitthaften Zeichnungen, mit schnellem Strich gemachte Skizzen, fangen mit nur wenigen Linien und Umrissen eine ganz besondere Stimmung ein.

  Die Finger eines Pianisten auf den Tasten haben so viel Schwung, dass man flotte Barmusik zu hören glaubt. Man spürt in diesen Bildern ein Gefühl der Leichtigkeit. Cymontkowski lässt sich stilistisch nicht verorten und findet eine ganz eigene Handschrift, die in einem durchgestylten Atelier mit Strom und Wasser womöglich nie entstanden wäre.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Verzögerung bei Kreisstraßen-Baustelle

Das Baustellenfest muss umziehen

Selm. Eigentlich sollte das Baustellenfest vom 9. bis 11. März zur Unterstützung der von den Bauarbeiten gebeutelten Geschäftsleute direkt auf der Kreisstraße stattfinden. Das wird so nun aber nicht funktionieren. Die Marktschreier müssen woanders rufen.mehr...

Ein Voodoo-Fluch mit großer Reichweite

Vater forderte 1000 Euro, um den Fluch aufzuheben

SELM/CASTROP-RAUXEL/DORSTEN Ein Voodoo-Schwur, der über 4700 Kilometer wirken soll, und ein Vater, der gnadenlos am Schicksal seiner Tochter mitverdient haben soll: Mit neuen Details ist am Freitag der Prozess um Menschenhandel und Zwangsprostitution fortgesetzt worden.mehr...

E-Auto im Test: Tag 5

Videotagebuch - wie alltagstauglich ist ein E-Auto?

Selm Wie alltagstauglich ist ein E-Auto? Eine Familie aus Olfen und Redaktionsleiterin Sylvia vom Hofe testen zwei Wochen lang den Nissan Leaf. Kann das Elektro-Auto überzeugen? In Teil 5 ihres Video-Tagebuchs wirft Sylvia vom Hofe einen Blick auf das bevorstehende Diesel-Urteil.mehr...

Marktplatz in Bork

Aufbruch beginnt mit Abbruch

Bork Ein 30-Tonnen-Bagger verwandelt gerade die Häuser am Borker Marktplatz in einen Berg Schutt. Das Zentrum wird Seniorenzentrum. Gleichzeitig läuft die Suche nach einem neuen Marktplatz – noch ohne Ergebnis.mehr...

11. Selmer Kneipennacht

Musik gibt es sogar im Bus

Selm. Zwei Bands, neun Veranstaltungsorte und ein Preis: Das ergibt die 11. Selmer Kneipennacht. Die in diesem Jahr mit Neuerungen aufwartet. Hier sind alle Bands und alle Standorte im Überblick.mehr...

Grundstücke an der Waltroper Straße

In Bork tut sich etwas

Selm. Nach dem Abriss der Häuser im Bereich Hauptstraße/Waltroper Straße hat sich auf der Fläche mehrere Monate nichts getan. Nun steht der Baubeginn bevor. Und es gibt erste Pläne, was in die neuen Gebäude einziehen soll.mehr...