Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Einkommensstatistik

Im Landesvergleich sind Selmer durchschnittlich reich

SELM Selmer haben ungefähr so viel Geld in der Tasche, wie die Menschen im NRW-Durchschnitt. Das belegt eine Studie über das verfügbare Pro-Kopf-Einkommen vom Statistischen Landesamt Information und Technik NRW. Wir haben die Statistik für den Kreis Unna und NRW insgesamt grafisch aufbereitet.

Diese Statistik besagt, dass im Jahr 2014 – das sind die aktuellsten Zahlen – jeder Einwohner in Selm rein rechnerisch ein verfügbares Einkommen von 21.497 Euro hatte. Wie das Statistische Landesamt mitteilt, waren das 745 Euro (3,2 Prozent) mehr als im Vorjahr. Damit liegt sowohl die Zunahme über dem landesweiten Plus von 501 Euro, als auch die Höhe des jährlichen Einkommens über dem NRW-Durchschnitt von 21.207 Euro. Die Selmer sind also im Schnitt etwas reicher als andere Menschen in NRW, ihr verfügbares Einkommen steigt stärker als in anderen Städten.

Unter dem verfügbaren Einkommen verstehen die Statistiker das Einkommen, das die privaten Haushalten nutzen können, um zu konsumieren und zu sparen. Das bedeutet also konkret: Das gesamte Einkommen abzüglich Steuern und Sozialabgaben plus empfangene Sozialleistungen.

Im Kreis Unna belegt Selm den sechsten Platz unter den zehn Kreis-Kommunen und liegt damit in der goldenen Mitte. Das Schlusslicht bildet Bergkamen mit einem durchschnittlich jährlichen Einkommen von 16.947 Euro. Spitzenreiter ist Holzwickede mit 25.531 Euro pro Kopf.

Im NRW-Vergleich liegt Selm unter 396 Städten und Gemeinden mit Platz 192 auch hier in der goldenen Mitte. Damit hat die Stadt sich im NRW-Ranking stark verbessert: 2011 lag Selm noch auf Platz 219.

In NRW steht Blomberg im Kreis Lippe mit einem Pro-Kopf-Einkommen von 40.929 Euro an der Spitze, dicht gefolgt von Attendorn im Kreis Olpe (40.909 Euro) und Schalksmühle im Märkischen Kreis (38.163 Euro).

Am wenigsten Geld haben die Einwohner in Kranenburg im Kreis Kleve mit einem Pro-Kopf-Einkommen von 15.233 Euro.

  • In dieser Karte können Sie eine Stadt suchen, und erfahren dann, wie hoch dort das verfügbare Pro-Kopf-Einkommen ist. 
  • Die Schattierungen zeigen an, wo die Einkommen besonders hoch oder niedrig sind. Dabei bedeutet hell niedrig und dunkel hoch.

KREIS UNNA Menschen mit einem Einkommen von mehr als einer Millionen Euro gehören zur absoluten Ausnahme. Dennoch: auch im Kreis Unna leben dutzende Menschen mit einem derart hohen Verdienst. Wie sich die Zahl dieser exklusiven Gruppe entwickelt hat, sehen Sie auf unseren Grafiken.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mit Umfrage

Das sagt ein Selmer Schulleiter zur Rückkehr zu G9

SELM Abitur in acht Jahren, Abitur in neun Jahren - was denn nun? Die Rückkehr zu G9 ist ein schwieriger Prozess. Wir haben den Leiter des Selmer Gymnasiums Ulrich Walter gesprochen und gefragt, wie er die aktuellen Entwicklungen bewertet.mehr...

Neue Arbeitsplätze

Firma McAirlaid's stellt sich in Selm vor

SELM Neuer Name, neue Gesichter, neue Arbeitsplätze im Selmer Gewerbegebiet Werner Straße: Beim IHK-Wirtschaftsgespräch am Montagabend hat sich die Firma McAirlaid‘s selbst vorgestellt. Was die Firma herstellt und was ihre Pläne für den Standort Selm sind, hat Geschäftsführer Alexander Maksimow verraten.mehr...

Treffen im Haus Kreutzbach

Gutes Zeugnis für den Wirtschaftsstandort Selm

SELM Zufrieden zeigte sich der IHK-Hauptgeschäftsführer mit dem Wirtschaftsstandort Selm. Der Bürgermeister warb beim Treffen im Haus Kreutzbach auch für Investitionen in die Infrastruktur. Und er erklärte, warum er manchmal dünnhäutig auf Kritik von Bürgern oder Presse reagiert, wenn es um Investitionen in Selms Infrastrukur geht.mehr...

McAirlaid's

Neues Werk schafft 100 neue Jobs in Selm

SELM Die Firma McAirlaid‘s zieht nach Selm. Der Rat hat zugestimmt, dass die Stadt eine Gewerbefläche an die Firma verkauft. Für Selm bedeutet das, dass in den nächsten Jahren rund 100 neue Arbeitsplätze entstehen könnten. Dass sich Selm gegen andere Konkurrenz-Standorte durchsetze, hat einen bestimmten Grund.mehr...

Quizzen Sie mit!

7 Tage - 7 Fragen: Das Wochenquiz für Selm

SELM Welches Fest wird gefeiert? Was bereitet Selms Einzelhändler Sorgen? Was muss man beachten, wenn man umzieht? Und welches Tier starb? In unserem Quiz können Sie jede Woche testen, ob Sie alles mitbekommen haben. Seien Sie dabei und spielen Sie mit!mehr...

Einweihung im Advent

Bau der neuen Kapelle an St. Josef ist im Zeitplan

SELM Der Bau der Kapelle am Altenwohnhaus St. Josef Selm befindet sich im Zeitplan. Am dritten Adventssonntag soll sie eingeweiht werden. Auch mit dem Bau des Pfarrheims wurde begonnen. Etwas später als geplant, denn hier sollte es bereits im August losgehen. Wenn alles gut geht, ist es im nächsten Frühjahr fertig.mehr...