Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Grundschüler

Jeki-Kinder gaben Konzert

SELM Die Jeki-Kinder der Selmer Grundschulen haben am Sonntag ein großes Konzert gegeben, um ihren Eltern, Großeltern, Freunden und Bekannten zu zeigen, was sie sich musikalisch in den vergangenen Monaten so alles angeeignet haben.

/
Am Sonntag gab es ein großes Jeki-Konzert im Bürgerhaus.

Viel gelernt haben die Kinder in kurzer Zeit.

Zu den beliebten Instrumenten gehört die Gitarre.

Diese beiden Mädchen zeigen, was sie schon auf der Geige spielen können.

„Da es in Selm mittlerweile so viele Jeki-Kinder gibt, mussten wir das Konzert heute teilen“, erläuterte Claudia Nedden von der Selmer Musikschule, die die Gesamtleitung des Konzerts übernommen hatte.

Der Vormittag gehörte ganz den Schülerinnen und Schülern von der Äckernschule aus Bork und den kleinen Musikern aus der Cappenberger Grundschule.Am Nachmittag waren dann die Kinder der Overberg- und der Ludgerischule aus Selm dran. Und was die Kinder zu präsentieren hatten, das konnte sich wirklich sehen lassen. Gitarre und Keyboard sind zwei der beliebtesten Jeki-Instrumente, aber auch Geige und Klarinette werden von den Kindern gern gewählt.

Es gibt bei Jeki auch die Möglichkeit Akkordeon oder Trompete zu lernen. Anschaulicher als am Sonntag hätten die zahlreichen Möglichkeiten des Förderprojektes nicht verdeutlicht werden können. Die einzelnen Instrumentalgruppe traten der Reihe nach auf, die Orchester versuchten sich im Zusammenspiel und die Chöre lockerten das Programm durch Gesang etwas auf.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

E-Auto im Test: Tag 6

Videotagebuch - wie alltagstauglich ist ein E-Auto?

Selm Wie alltagstauglich ist ein E-Auto? Eine Familie aus Olfen und Redaktionsleiterin Sylvia vom Hofe testen zwei Wochen lang den Nissan Leaf. Kann das Elektro-Auto überzeugen? In Teil 6 ihres Video-Tagebuchs macht Sylvia vom Hofe einen Ausflug nach Dortmund - und ärgert sich.mehr...

Verzögerung bei Kreisstraßen-Baustelle

Das Baustellenfest muss umziehen

Selm. Eigentlich sollte das Baustellenfest vom 9. bis 11. März zur Unterstützung der von den Bauarbeiten gebeutelten Geschäftsleute direkt auf der Kreisstraße stattfinden. Das wird so nun aber nicht funktionieren. Die Marktschreier müssen woanders rufen.mehr...

Ein Voodoo-Fluch mit großer Reichweite

Vater forderte 1000 Euro, um den Fluch aufzuheben

SELM/CASTROP-RAUXEL/DORSTEN Ein Voodoo-Schwur, der über 4700 Kilometer wirken soll, und ein Vater, der gnadenlos am Schicksal seiner Tochter mitverdient haben soll: Mit neuen Details ist am Freitag der Prozess um Menschenhandel und Zwangsprostitution fortgesetzt worden.mehr...

Marktplatz in Bork

Aufbruch beginnt mit Abbruch

Bork Ein 30-Tonnen-Bagger verwandelt gerade die Häuser am Borker Marktplatz in einen Berg Schutt. Das Zentrum wird Seniorenzentrum. Gleichzeitig läuft die Suche nach einem neuen Marktplatz – noch ohne Ergebnis.mehr...

11. Selmer Kneipennacht

Musik gibt es sogar im Bus

Selm. Zwei Bands, neun Veranstaltungsorte und ein Preis: Das ergibt die 11. Selmer Kneipennacht. Die in diesem Jahr mit Neuerungen aufwartet. Hier sind alle Bands und alle Standorte im Überblick.mehr...

Grundstücke an der Waltroper Straße

In Bork tut sich etwas

Selm. Nach dem Abriss der Häuser im Bereich Hauptstraße/Waltroper Straße hat sich auf der Fläche mehrere Monate nichts getan. Nun steht der Baubeginn bevor. Und es gibt erste Pläne, was in die neuen Gebäude einziehen soll.mehr...