Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Mottowoche am Selmer Gymnasium

Kein Alkohol und Unterricht nach Plan

Selm Fünf Tage verkleiden, das steht für die Abiturklasse des Selmer Gymnasiums in dieser Woche, ihrer letzten Schulwoche, auf dem Plan. Am Montag wurde die Mottowoche unter dem Titel „Hippies“ mit bunten Kostümen aus der Flower-Power-Zeit eingeleitet. Einfach nur feiern ohne Regeln geht aber nicht.

Kein Alkohol und Unterricht nach Plan

Im vergangenen Jahr verkleideten sich die Schüler unter anderem als Rentner. Foto: Foto: Tobias Kaim

Fünf Tage verkleiden, das steht für die Abiturklasse des Selmer Gymnasiums in dieser Woche, ihrer letzten Schulwoche, auf dem Plan. Am Montag wurde die Mottowoche unter dem Titel „Hippies“ mit bunten Kostümen aus der Flower-Power-Zeit eingeleitet.

Ein Freibrief, zu feiern, statt dem Unterricht zu lauschen ist das aber noch lange nicht. Schulleiter Ulrich Walter fasst es folgendermaßen zusammen: „Die Schüler sehen zwar anders aus, aber es wird normaler Unterricht gemacht.“ So können die Schüler sich zwar die ganze Woche über in kreative Kostüme schmeißen, ein Hauch von Party weht aber erst am Freitag durch die Schule.

Und das auch nur im moderaten Maße. In der ersten großen Pause Zwischen 9.35 und 9.55 Uhr dürften die Schüler Musik spielen, bevor sie dann, gegen 10 Uhr ihre Zulassung zum Abitur erhalten.

Klare Regelung

Diese Regelung gebe es schon seit etwa 15 Jahren, so Ulrich Walter. Zuvor hatten die Schüler auch an anderen Tagen Musik spielen können, dies sei aber zu störend für die anderen Mitschüler gewesen, so Walter.

Ganz klar war allerdings schon immer: „Bei Alkohol liegt der Spielraum bei Null“, so Walter. Das wüssten die Schüler aber auch.

Probleme, wie in Köln vor zwei Jahren habe es nie gegeben. Damals war eine Mottowoche völlig aus dem Ruder gelaufen, als die Abiturienten von zwei rivalisierende Gymnasien aufeinander losgingen und sich bei den Auseinandersetzungen verletzten.

Nur ein Zwischenfalll

Lediglich an einen Fall, an dem er eine Strafe verhängen musste, erinnert sich Walter Ulrich: Vor sieben bis acht Jahren habe es einen Schüler gegeben, der während der Mottowoche leicht alkoholisiert gewesen sei. Der sei dann nach Hause geschickt worden. Ein Ausschluss von der Abiturfeier habe nicht im Verhältnis zu der Tat gestanden, sagt der Schulleiter. Er glaube ohnehin, dass die Schüler es zu schätzen wüssten, dass sie die Mottowoche feiern könnten, schließlich sei die nicht mehr an jeder Schule üblich.

Nach der Mottowoche geht es für die Schüler dann auch in die ernste Phase vor dem Abitur. Die schriftlichen Abiturprüfungen beginnen in Nordrhein-Westfalen am 11. April. Die mündliche Prüfung im vierten Abiturfach findet am 4. Mai statt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Culcha Candela in Selm

Culcha Candela spielt beim Selmer Stadtfest

Selm Das Selmer Stadtfest wird an fünf statt an drei Tagen – vom 13. bis 17. Juni - laufen. Die großen Musikveranstaltungen – unter anderem mit Culcha Candela – laufen auf dem neuen Campusplatz Süd. Zum Warmhören haben wir Videos.mehr...

Fahrradunfall in Selm

Autofahrer übersieht Radfahrerin bei tiefstehender Sonne

Selm Am Donnerstag hat ein Lüdinghauser eine Radfahrerin aufgrund der tiefstehenden Sonne beim Abbiegen übersehen. Die 16-jährige Selmerin musste stationär behandelt werden. Die tiefstehende Sonne ist aber nicht die einzige Ursache. mehr...

Investition in Spielplätze

150.000 Euro für Selmer Spielplätze

Selm Lucy und Jill sind gern draußen. Die Selmer Mädchen sind am liebsten auf dem Spielplatz an der Römerstraße. Der ist im vergangenen Jahr besser ausgestattet worden. Und damit ist er nicht der Letzte.mehr...

rnDiskussionsrunde mit Borkern

Wie Bork sich im Laufe der Zeit gewandelt hat

Bork Hat sich ihre Heimat zum Vorteil oder zum Nachteil entwickelt? Das wollten wir von acht Borker Bürgern wissen: der Beginn einer spannenden, fast zweistündigen Diskussion. Ein Ergebnis: Bork hat sich in den vergangenen Jahrzehnten an vielen Stellen verändert - eigentlich unwiederbringlich. Wir zeigen mit Schiebebildern, wie Bork sich gewandelt hat und geben mit 360-Grad-Videos einen Blick in die heutige Zeit.mehr...

Angriff auf Radfahrer

Jugendlicher tritt fahrenden Radfahrer

Selm Ein Selmer fuhr eigentlich nur mit seinem Fahrrad die Breite Straße entlang. Dann erhielt er plötzlich einen Tritt von einem Jugendlichen und stürzte. Die Polizei sucht nun Zeugen.mehr...

Bauarbeiten vor Overbergschule

Parkstreifen an Overbergschule wird gesperrt

Selm Der Baubeginn für die neue Bushaltstelle an der Selmer Overbergschule naht. Ab Freitag beginnen die Bauarbeiten. Der Straßenverkehr ist davon weniger beinträchtigt. Eine Umleitung gibt es aber trotzdem.mehr...