Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kreisliga A: BV Selm siegt ohne Mühe mit 4:0

SELM Eine Woche nach dem glücklichen Derbysieg beim PSV Bork, konnte die Mannschaft von BV-Trainer Frank Bidar erneut drei Punkte einfahren. Mit 4:0 bezwang der BV die angereisten Eintrachtler aus Werne.

Kreisliga A: BV Selm siegt ohne Mühe mit 4:0

Frank Bidar, Trainer des BV Selm, kann mit dem Saisonstart zufrieden sein.

BV Selm - Eintracht Werne Die erste Viertelstunde war hauptsächlich vom taktischen Abtasten beider Teams geprägt. Doch nach gut 17 Minuten durften die Selmer-Fans das erste Mal jubeln. Tahsin Oguz nickte nach einem Atli-Freistoß zum 1:0 ein. Nur zwei Minuten später klingelte es erneut. Tahsin Oguz verschaffte Lothar Schäfers durch einen klugen Pass, viel Raum. Schäfers nutze seinen schnellen Antritt gekonnt aus, legte den Ball quer zu BV-Stürmer David Jendrich, der den Ball souverän über den Werner Keeper lupfte.

Lothar Schäfers überragend Nach der Pause das gleiche Bild. Der BV nutzte seinen freien Raum immer wieder konsequent aus und setzte die Eintracht erheblich unter Druck - wie auch in der 54. Minute. Helmut Stolzenhoff überlief auf der rechten Seite alle seine Gegenspieler, drosch die Kugel in die Mitte, wo sie in Person von David Jendrich ins Tor getragen wurde. Als 68 Minuten gespielt waren, schob der überragende Lothar Schäfers nach Vorlage von Silvio Meyer, das Leder zum 4:0 Endstand ein.

Zolda; Richter, Prasse, Bawej, Matschei, Schnurbus, Schäfers, Stolzenhoff, Jendrich (65. Meyer), Oguz (71. Schmidt), Atli (78. Zorlu)

Eintracht: Hankus; Melser (77. Heidecker), Laskowski, Woclawek, Drlja, Uzun, Alkan, Jeworowicz, Bertzkat (27. Butjekut), Scheller (65. Weimer), Tutu

Tore: 1:0 (17.) Oguz, 2:0 (19.) Jendrich, 3:0 (54.) Jendrich, 4:0 (68) Schäfers

Bes. Vorkommnis: Gelb Rote Karte gegen Tutu (81.) Eintracht Werne

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

GSC-Kapitän Benedikt Stiens: „Keiner ist Ossi böse“

Cappenberg In Unna endet für Grün-Schwarz Cappenberg am Sonntag die Winterpause. Kapitän Benedikt Stiens hofft dann, dass die Rückrunde besser wird als die Hinrunde, in der er verletzt war.mehr...

PSV Bork: Sebastian Kramzik im Interview

„Vorbereitung ist immer Quälerei für mich“

Bork Borks Toptorjäger Sebastian Kramzik bleibt in Bork, obwohl Trainer Ingo Grodowski gehen wird. Der Rücktritt hat Kramzik überrascht, verriet er. Mit der Nachfolge ist er aber zufrieden. Denn der neuer Trainer ist Familie.mehr...

Westfalia Vinnum: Kapitän Juri Lebsack im Interview

„Da darf es keine Ausreden geben“

Vinnum Juri Lebsack ist Kapitän beim Kreisligisten Westfalia Vinnum. Der 29-Jährige macht sich vor dem Start nach der Winterpause noch Hoffnungen auf die Bezirksliga. Verlängert hat er unabhängig davon allerdings schon.mehr...

Volleyball: Landesliga

Olfens Volleyballerinnen drehten alle Sätze

Olfen Direkt absteigen können Olfens Volleyballerinnen durch den Sieg vom Sonntag gegen Herne nicht mehr. Entsprechend erleichtert waren die Olfenerinnen, die sich gegen das Schlusslicht trotz 3:0-Sieg schwergetan hatten.mehr...