Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kreisliga A: Bork hofft auf Schub - BV Selm vor schwerer Reise

KREISGEBIET Der FCN will sein Spiel gegen den SV Stockum trotz personeller Engpässe gewinnen. Der PSV geht als frisch gebackener Kreispokalfinalist hoch motiviert in die Partie gegen den VfL Senden, während der BV Selm gegen einen "echten Brocken" spielen muss, und auch die Eintracht Werne mit Cappenberg einen schweren Gegner erwartet.

Kreisliga A: Bork hofft auf Schub -  BV Selm vor schwerer Reise

Daniel Eroglu vom FCN fällt definitiv aus.

Form und Tabellenstand: Nach dem deutlichen 5:1-Erfolg über den SuS Olfen in der Vorwoche muss der Meisterschaftsanwärter aus Nordkirchen nun an heimischer Spielstätte gegen den SV Stockum ran. Trotz personeller Probleme gibt FC-Spielertrainer Ralf Bülskämper eine klare Zielsetzung vor: "Wir wollen die drei Punkte auf jeden Fall in Nordkirchen behalten."

Personalsituation: Definitiv ausfallen werden Libero Michael Nachtigall und der wiedererstarkte Daniel Eroglu. Dennis Kahrens wird an die "Zweite" abgegeben. Fragezeichen stehen noch hinter dem Spielertrainer selbst und Michael Jung. Dafür ist Thomas Naber wieder dabei.

PSV Bork - VfL Senden

Form und Tabellenstand: Der frisch gebackene Kreispokalfinalist aus Bork empfängt den Bezirksligaabsteiger aus Senden. Unterschiedlicher können Saisonstarts der beiden Mannschaften kaum sein. So hat der PSV nach zwei Niederlagen noch keinen Punkt auf dem Konto, wohingegen Senden mit einer makellosen Bilanz an der Tabellenspitze steht. Dennoch ist Borks-Coach Jens Kalpein zuversichtlich: "Natürlich war der Saisonstart nicht so prickelnd, aber ich denke, dass uns der Einzug ins Pokalfinale einen Schub gegeben hat. Gerade gegen Gegner von oben spielen wir immer besser. Wir wollen auf jeden Fall versuchen, das Maximale herauszuholen und gewinnen."

Personalsituation: Jens Kalpein hat keine Ausfälle zu beklagen. Erfreulicher Weise kehren Urlauber Mario Keidel und "Icke" Böcker in den Kader zurück.

TuS Ascheberg - BV Selm

Form und Tabellenstand: Der BV Selm hat bisher eine weiße Weste vorzuweisen. Neben den zwei Siegen hat die Bidar-Elf auch noch kein einziges Gegentor kassiert. Nun muss das Team zum schweren Auswärtsspiel in Ascheberg antreten. "Das ist ein ganz harter Brocken. Die haben mit Felix Kaupa und den Daldrups eine super Offensive. Trotzdem wollen wir versuchen, dort was mitzunehmen", so Selms Trainer Frank Bidar. Und der TuS? Er spielte eine tolle zweite Halbzeit in Stockum – fünf Tore gelangen der TuS-Truppe von Dieter Köhler in den zweiten 45 Minuten. Endstand: 5:2 für die Ascheberger. Dies gegen den BV zu wiederholen scheint unrealistisch. Das weiß auch Dieter Köhler, dennoch sieht er seine Mannschaft nicht chancenlos und gibt sich kämpferisch: „Gegen Selm wird es natürlich wesentlich schwerer, aber wir haben eine Heimspiel und wollen die drei Punkte zu Hause behalten“.Personalsituation:Die Selmer müssen auf Bawej und Christian Prasse verzichten. Dafür ist Breetzke wieder einsatzbereit. Beim TuS gibt es keine Veränderungen zum Stockum Spiel: Zogaj, Martin Wittenbrink, Mrowiec und Christoph Feldmann fehlen weiterhin.

Eintracht Werne - GS Cappenberg

Form und Tabellenstand: Der Aufsteiger aus Cappenberg ist mit zwei Siegen sehr gut in die Saison gestartet. Nun müssen die Grün-Schwarzen auswärts bei der Eintracht aus Werne antreten. "Werne hat zwar letzte Woche deutlich gegen den BV verloren. Aber das Ergebnis ist viel zu hoch ausgefallen und entspricht nicht dem Spielverlauf. Daher müssen wir von Anfang an aufpassen, dass wir nicht überrannt werden. Wir wollen versuchen, kämpferisch dagegenzuhalten, um das Maximale aus dem Spiel herauszuholen", so GS-Coach Andreas Schlüter.

Personalsituation: David Röllecke, Jakob Zillmann, Murat Nahirci, Markus Bröcker, Aytal Arkan, Mike Borchert und Alexander Berisha müssen passen. Hinter Marco Ullmann und Marcel Rohde stehen noch Fragezeichen. Dagegen sind Peter Berisha und David Nordhaus wieder einsatzbereit.

Fortuna Seppenrade II - Westfalia Wethmar

Form und Tabellenstand: Nach den zwei Niederlagen zum Auftakt empfängt die Zweitvertretung von Fortuna Seppenrade am dritten Spieltag die ambitionierte Westfalia aus Wethmar. Das dies ein schwieriges Unterfangen wird, weiß Fortunas Trainer Rolf Gudorf. "Wir sind sicherlich nur Außenseiter, daher wäre ich mit einem Unentschieden schon zufrieden. Wir dürfen uns aber nicht verstecken und wollen versuchen, endlich mal über zwei Halbzeiten unsere Leistung zu halten", so Gudorf.

Personalsituation: Wolfgang Spöde, Raphael Reher und Paul Sibbel müssen passen. Dagegen ist Werner Löbbert wieder dabei.

BW Alstedde - Werner SC Ausgangslage: Die Niederlage am Donnerstag im Pokal-Halbfinale sitzt noch tief beim Werner SC. 1:3 ging der WSC sang und klanglos beim PSV Bork unter. „Mit so einem Spiel kann man sich alles kaputt machen“, war Wernes Coach Andreas Zinke auch am Freitag noch ziemlich sauer, über das „emotionslose Auftreten“ seiner Mannschaft. Jetzt müsse sein Team Charakter und das wahre Gesicht zeigen. „Wir wollen uns in Alstedde rehabilitieren“, so Zinke. Der WSC war so gut in die Saison gestartet – zwei Siege in Folge stehen zu Buche. „Wir wollen die weiße Weste behalten“, sagte Zinke: „Einfach wird dies auf Asche in Alstedde aber sicherlich nicht.“ Personalsituation: Patrick Müller und Dennis Fuhrmann sind beim Auswärtsspiel des WSC in Alstedde nicht dabei. Erwin Hipkes Einsatz ist noch fraglich. Dafür stehen Eduard Fuchs und David Stammer wieder im Kader.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Zu Gast in der Festung Holzwickede

Nordkirchen Zwei Niederlagen in Folge hatte es noch nie unter Issam Jaber gegeben – bis zur Niederlage gegen Unna am Sonntag. Nordkirchens Trainer fordert jetzt in Holzwickede eine Reaktion seiner Mannschaft.mehr...

Volleyball-Landesliga: SuS Olfen

Ausfälle treffen den SuS Olfen zum falschen Zeitpunkt

Olfen In der Volleyball-Landesliga beginnt die heiße Phase um Auf- und Abstieg. In Olfen könnte die Meisterschaftsfrage vorzeitig beantwortet werden – oder sich für Olfen die Frage nach dem Klassenerhalt beantworten.mehr...

Fußball: Marcel Dresken von der SG Selm im Interview

„Ich habe tatsächlich noch nie woanders gespielt“

Selm Wer mit 24 Jahren schon den Titel „Urgestein“ trägt, der genießt einen besonderen Status. Marcel Dresken ist so ein Typ, der sein ganzes Leben bei einem Verein spielen könnte. Auch für 2018/19 hat er bereits verlängert.mehr...

Fußball: Vereinswechsel im Sommer

Torhüter Jens Haarseim vom PSV Bork zieht es zum BV Brambauer

Bork/Brambauer Nach fünf Jahren hat sich Torhüter Jens Haarseim entschieden, den PSV Bork zu verlassen. Sein Ziel: die Bezirksliga. Sein neuer Klub: der BV Brambauer. Aber vorher spielt er die Saison noch in Bork zu Ende.mehr...

Fußball: FC Nordkirchen

FC Nordkirchen hat noch keinen Rhythmus gefunden

Nordkirchen Am Morgen nach der 0:3-Niederlage in Unna hatte sich die Laune von Nordkirchens Trainer Issam Jaber schon wieder etwas gebessert. Er blickt nach vorne. Dabei war die Niederlage sogar eine historische.mehr...