Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Lehrlinge belästigt - Marktleiter findet sich mit Kündigung ab

SELM/HERNE Zwei Monate nach der Enthüllung skandalöser Vorfälle um erniedrigte und sexuell belästigte Lehrlinge in einem Lüner Discounter-Markt hat sich der verantwortliche Marktleiter aus Selm mit seiner Kündigung abgefunden.

Lehrlinge belästigt - Marktleiter findet sich mit Kündigung ab

Die einschlägig vorbestraften Angeklagten legten Geständnisse ab.

Eigentlich sollte es am Dienstag am Herner Arbeitsgericht im Kammertermin hoch hergehen.

Doch am frühen Morgen erreichte das Gericht das entscheidende Telefax – der Selmer nahm darin seine Klage zurück. Bis zuletzt hatte der Ex-Filialleiter behauptet, von der Geschäftsführung des Discounters im Februar zu seiner eigenen Kündigung gedrängt und dabei beschimpft und bedroht worden zu sein. Übergriffe auf Azubis hätten nicht stattgefunden. Gestern dann der Rückzieher.

Rückblende: Monatelang soll der Selmer im vergangenen Sommer zwei männlichen Auszubildenden ihre Lehrzeit zur Hölle gemacht haben. Dabei soll es zu erzwungenen Wasser-Ritualen in Badehosen und Trinkorgien im Hinterzimmer gekommen sein. In einem Fall sollen die Lehrlinge von ihrem Vorgesetzten schon zum Frühstück gezwungen worden sein, gläserweise Hochprozentiges zu trinken. Außerdem soll der Selmer während eines Fahrradausflugs im Cappenberger Wald zahlreiche Fotos und Filme von den Azubis in halbnackten Posen angefertigt haben. Als die Vorwürfe im Februar dem Personalleiter zugetragen wurden, fand erst ein Gespräch statt, dann kündigte der Selmer von sich aus. Dabei bleibt es nun.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

E-Auto im Test: Tag 7

Videotagebuch - wie alltagstauglich ist ein E-Auto?

Selm Wie alltagstauglich ist ein E-Auto? Eine Familie aus Olfen und Redaktionsleiterin Sylvia vom Hofe testen zwei Wochen lang den Nissan Leaf. Kann das Elektro-Auto überzeugen? In Teil 7 ihres Video-Tagebuchs fährt Sylvia vom Hofe mit dem emissionsfreien Auto - vorausgesetzt, der Strom wird regenerativ erzeugt - zu einer alten Dreckschleuder mit Tradition, die inzwischen aber auch keine Abgase mehr freisetzt: die Henrichshütte in Hattingen. Für die Museumsbetreiber hat die Testerin einen Verbesserungsvorschlag.mehr...

Spende vom Förderverein des Gymnasiums

Gymnasium Selm bekommt neue, moderne Bühnentechnik

Selm Das Städtische Gymnasium hat eine neue Lichtanlage für die Schulbühne bekommen. Die neue Technik bietet nicht nur viel mehr Möglichkeiten als die alte, sie kommt auch genau zur richtigen Zeit.mehr...

Verzögerung bei Kreisstraßen-Baustelle

Das Baustellenfest muss umziehen

Selm. Eigentlich sollte das Baustellenfest vom 9. bis 11. März zur Unterstützung der von den Bauarbeiten gebeutelten Geschäftsleute direkt auf der Kreisstraße stattfinden. Das wird so nun aber nicht funktionieren. Die Marktschreier müssen woanders rufen.mehr...

Ein Voodoo-Fluch mit großer Reichweite

Vater forderte 1000 Euro, um den Fluch aufzuheben

SELM/CASTROP-RAUXEL/DORSTEN Ein Voodoo-Schwur, der über 4700 Kilometer wirken soll, und ein Vater, der gnadenlos am Schicksal seiner Tochter mitverdient haben soll: Mit neuen Details ist am Freitag der Prozess um Menschenhandel und Zwangsprostitution fortgesetzt worden.mehr...

Marktplatz in Bork

Aufbruch beginnt mit Abbruch

Bork Ein 30-Tonnen-Bagger verwandelt gerade die Häuser am Borker Marktplatz in einen Berg Schutt. Das Zentrum wird Seniorenzentrum. Gleichzeitig läuft die Suche nach einem neuen Marktplatz – noch ohne Ergebnis.mehr...

11. Selmer Kneipennacht

Musik gibt es sogar im Bus

Selm. Zwei Bands, neun Veranstaltungsorte und ein Preis: Das ergibt die 11. Selmer Kneipennacht. Die in diesem Jahr mit Neuerungen aufwartet. Hier sind alle Bands und alle Standorte im Überblick.mehr...