Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Lenz kann's hoch und weit

Leichtathletik

Olfen Mit vier Westfalentiteln und drei Vizemeisterschaften verbuchte die kleine Seniorengruppe der SuS-Leichtathleten bei den Westfalen-Seniorenmeisterschaften im Dortmunder Stadion Rote Erde ein überaus zufrieden stellendes Ergebnis. Die herausragenden Leistungen gingen dabei auf das Konto von Rüdiger Lenz (Foto) in der Altersklasse M 40. Im Hochsprung holte er sich zunächst den Westfalenmeistertitel mit 1,60 m, dem er unmittelbar danach auch den Titel im Weitsprung mit 5,83 m folgen ließ. Damit erfüllte er in dieser Disziplin auch die Norm für die deutschen Seniorenmeisterschaften in Zittau. Stark auch seine 12,27 sec für die100m-Distanz, mit denen er sich die Vizemeisterschaft sicherte. Agnes Häde war in der Altersklasse W 70 ebenfalls kaum zu schlagen. Ihrer umfangreichen Titelsammlung fügte sie in Dortmund noch die Westfalenmeistertiel im Hammerwerfen mit 21,68 m und im Speerwerfen mit 17,48 m hinzu. Sie kam zudem im Kugelstoßen mit 7,79 m und im Diskuswerfen mit 17,55 m zweimal zu Platz zwei in ihrer Altersklasse. Dr Peter Frye kam im Speerwerfen mit 39,19 m auf Rang fünf und lief anschließend noch die 800 m in 2:22,60 min, mit denen er in der Altersklasse M 40 einen weiteren fünften Platz erreichte. Nicht ganz zufrieden war Ludger Harlinghausen in der M 45, als er über 100 m in 13,33 mit Rang sechs vorlieb nehmen musste. Die guten Olfener Ergebnisse rundete Harald Brinkert mit Rang sieben im Weitsprung der M 40 und 4,97 m ab.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

SG Selm droht die Abstiegs-Relegation

Saisonverlängerung für die SG Selm

Selm Die SG Selm hat den Klassenerhalt verpasst, könnte den aber schon am Dienstag durch ein Entscheidungsspiel klarmachen. Verliert Selm dieses Spiel, droht die Relegation – und doch noch der Abstieg.mehr...

SG Selm gegen SV Herbern II im Abstiegskampf

SG Selm hält mit einem Sieg die Klasse

Selm Ein Unentschieden ist ein gefährliches Ergebnis. Es kann der SG Selm zum Klassenerhalt reichen, kann aber auch den direkten Abstieg bedeuten. Gegen den SV Herbern II hat die SG eine gute Bilanz. Doch die Herberner haben die Selmer in den vergangenen Wochen auch verärgert.mehr...

Abstiegskampf beim PSV Bork

PSV Bork im Fernduell um den Klassenerhalt

Bork Ein Sieg – und der PSV hätte sich aller Abstiegssorgen entledigt. Kontrahent BR Billmerich will dagegenhalten. Siegt der PSV nicht, werden bange Minuten folgen. Denn der PSV will sich während der Partie nicht über Spielstände auf anderen Plätzen informieren. mehr...

Frauenfußball

PSV Bork steigt in die Bezirksliga auf

Bork Die Damen des PSV Bork sind Bezirksligist. Durch den 7:0-Sieg am gegen Heessen sind die Borkerinnen aufstiegen. Die Feier war sekt- und tränenreich. Dietmar De Sacco bezeichnete den Erfolg als „Resultat harter Arbeit.“mehr...

Fußball: Kreisliga

Sebastian Kramzik entschuldigt sich beim PSV Bork

Bork Der Kreisliga-Fußballer Sebastian Kramzik, der beim PSV Bork auf Torejagd geht, hat seiner Mannschaft am Wochenende einen Bärendienst erwiesen. Jetzt entschuldigt er sich. mehr...