Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Leichtathletik

Ludgerischule siegt bei Grundschul-Stadtmeisterschaft

SELM Wer hier Sieger werden wollte, brauchte Biss und Ausdauer. Das haben am Dienstag die Grundschüler bewiesen. Gegen Wind und Regen rannten, warfen und sprangen sie um die Stadtmeisterschaft in Leichtathletik. Dabei glänzte eine Schule mit den meisten Erstplatzierten.

Elf Goldene Medaillen nahmen die Ludgerischüler mit nach Hause. Die Äckernschule belegte sieben mal, die Overbergschule sechs mal den ersten Platz in den verschiedenen Disziplinen.

Noch weit außerhalb des Sportplatzes im Selmer Stadtion war gut hörbar, dass die Mitschüler der Wettkämpfer nicht untätig herumsaßen. Sie standen an der Strecke bereit, um mit kräftiger Stimme die Sportler aus den eigenen Reihen zu unterstützen. „Schneller, schneller“, rief das Publikum und applaudierte, während zum Beispiel die Staffelläufer die Zähne zusammenbissen und die Kurzstrecken so schnell wie möglich bewältigten. Selbst wenn der Staffelstab mal aus den Händen fiel, aufgeben war hier kein Thema.

Leichtathletik-Stadtmeisterschaften der Grundschulen

Für den Langstreckenlauf brauchten die Jungen Biss.
Drei Runden mussten die Schüler schaffen, alle wollten erste sein.
Vor dem Start des Staffellaufes bekommen die Kinder noch mal eine Einweisung.
Beim Lauf ging es um Sekunden.
Bloß nicht den Staffelstab verlieren, darauf kam es bei der Übergabe an.
Zum Rumturnen auf dem Rasen war auch Zeit.
Staffellauf der Jungen bei den Stadtmeisterschaften Leichtathletik.
Das Publikum feuerte die Staffelläufer an.
Viele Sieger bei der Stadtmeisterschaft Leichtathletik, an   der Ludgerischule, Overbergschule und Äckernschule teilnahmen.
Die Schüler freuten sich über ihre Medaillen.
Die Siegerehrung am Ende des Sportfestes.
Urkunden und Medaillen wurden bei der Siegerehrung verteilt.
Am Ende wurden die Sieger mit Bronze und Silber, die Stadtmeister mit Gold geehrt.
Applaus für die Sieger.
Publikum bei den Stadtmeisterschaften Leichtathletik der Grundschulen auf dem Sportplatz der Overbergschule.
Wenig Platz für viele Sieger.
Unterstützung von der Tribüne aus.
Sieger bei den Stadtmeisterschaften Leichtathetik der Grundschulen.
Die Klassenkameraden unterstützten die sportlichen Schüler von der Tribüne aus.
Bei vielen blieb es nicht bei einer Medaille.
Stolze Sieger.

 Gelohnt hat sich die Mühe sichtlich. Am Ende stand jeder Schüler stolz auf dem Siegertreppchen und nahm Medaillen und Urkunden in Empfang. Nicht wenige der jungen Leichtathleten gingen am Ende des Wettkampfes um die Stadtmeisterschaft mit mehreren Medaillen nach Hause. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Politischer Streit in Selm

Genossen ringen um Groko

Selm Selm. Große Koalition oder lieber Opposition? 463723 Genossen haben bis zum 2. März die Wahl. Auch im Selmer Ortsverein scheiden sich daran die Geister. Dabei stehen sich nicht nur Alt und Jung gegenüber.mehr...

rnNotfallpläne an Selmer Schulen

Amokgefahr - was passiert, wenn es ernst wird?

Selm Am 23. Januar wurde ein Schüler der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule Lünen im Schulgebäude durch einen Messerstich getötet. In Amerika erschüttert am Valentinstag ein Amoklauf an einer Schule. Kann sich eine Schule wirklich auf solch ein Szenario vorbereiten? Ulrich Walter vom Selmer Gymnasium gibt im Interview einen Einblick.mehr...

Scharrenbach zu Besuch in Selm

Ministerin redet über Gestaltung von Heimat

Selm Die Große Koalition in Berlin stolpert mächtig. Selm zeige, dass es sich lohnt, an einen Strang zu ziehen. Warum, sagte Ministerin Ina Scharrenbach am Donnerstag bei ihrem Besuch in Selm..mehr...

Olfener Familie testet E-Auto

Familien-Härtetest fürs Elektro-Auto

Olfen Zwei Erwachsene, zwei Kinder – aber nur ein Auto. Damit ist Familie Sieger aus Olfen schon umweltfreundlich – wäre da nicht der alte Diesel vor der Tür. Ein E-Auto wäre eine Alternative. Aber ist das alltagstauglich? Noch gibt es Zweifel. Bei unserer Testaktion können sie es nun ausprobieren.mehr...

Geständnis im Voodoo-Prozess

Angeklagter verleitete Frauen zur Prostitution

CASTROP-RAUXEL/DORSTEN/SELM Im „Voodoo-Prozess“ um Menschenhandel und Ausbeutung in Rotlichtclubs in Castrop-Rauxel und Umgebung hat einer der Hauptangeklagten seine Verstrickung in das Prostituierten-Schicksal einer jungen Frau zugegeben. mehr...

Als Luftwaffenhelfer im Einsatz

Mit 16 Jahren zog Bernd Kuhnen in den Krieg

Lünen/Cappenberg Er wurde in Dortmund geboren, arbeitete als Chefarzt in Lünen und lebt heute in Cappenberg: Mit 91 Jahren erinnert sich Bernd Kuhnen an einen bestimmten Tag noch so genau, als wäre es gestern gewesen. Es war der Tag, an dem er in den Krieg zog.mehr...