Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

23. Fahrturnier des RV Lützow

Mit Tempo durch den Wassergraben

VINNUM Das Fahrturnier des RV Lützow bleibt bei den Fahrern beliebt. Die Resonanz nach der 23. Auflage auf der Reitanlage des RV Lützow war gut, obwohl in diesem Jahr keine Vierspänner-Pferde mit an den Start gingen.

Mit Tempo durch den Wassergraben

May Franz-Josef mit Jeton von den Pferdefreunde Stevertal reitet durch den umgebauten Wassergraben. Das Hindernis ist spektakulär. Wenn die Pferde hier mit hoher Geschwindigkeit durchgaloppieren, bleiben auch die Fahrer nicht trocken.

Mit Pia Haschmann hatte der Ausrichter sogar eine Fahrerin auf dem Podest in der Kombinierten Prüfung der Klasse M. Haschmann führte vor dem abschließenden Geländefahren mit ihrem Pony Trallala sogar, nachdem sie in der Dressur Platz zwei und im Hindernisfahren Platz sieben belegt hatte - mit drei Platzierungen war es ein gutes Wochenende für die 21-jährige Nachwuchsfahrerin mit ihrer neunjährigen Stute. Sie war aus heimischer Sicht erfolgreichste Fahrerin.

Reiten: Fahrturnier des RV Lützow

Künstler Heinz mit Ehrengast 3. RG Hübeck-Grefrath
Künstler Heinz mit Ehrengast 3. RG Hübeck-Grefrath
May Franz-Josef mit Jeton 15. Pferdefreunde Stevertal e.V
May Franz-Josef mit Jeton 15. Pferdefreunde Stevertal e.V
May Franz-Josef mit Jeton 15. Pferdefreunde Stevertal e.V
May Franz-Josef mit Jeton 15. Pferdefreunde Stevertal e.V
May Franz-Josef mit Jeton 15. Pferdefreunde Stevertal e.V
May Franz-Josef mit Jeton 15. Pferdefreunde Stevertal e.V
May Franz-Josef mit Jeton 15. Pferdefreunde Stevertal e.V
Dorit Santema  mit Boogle Woogie 7. Fahrverein St. Medarcus Zülpich e.V
Dorit Santema  mit Boogle Woogie 7. Fahrverein St. Medarcus Zülpich e.V
Dorit Santema  mit Boogle Woogie 7. Fahrverein St. Medarcus Zülpich e.V
Dorit Santema  mit Boogle Woogie 7. Fahrverein St. Medarcus Zülpich e.V
Dorit Santema  mit Boogle Woogie 7. Fahrverein St. Medarcus Zülpich e.V
Dorit Santema  mit Boogle Woogie 7. Fahrverein St. Medarcus Zülpich e.V
Dorit Santema  mit Boogle Woogie 7. Fahrverein St. Medarcus Zülpich e.V
Linda Stippel mit Diamant 576. RFV Südlohn-Oelding e.V
Linda Stippel mit Diamant 576. RFV Südlohn-Oelding e.V
Linda Stippel mit Diamant 576. RFV Südlohn-Oelding e.V
Linda Stippel mit Diamant 576. RFV Südlohn-Oelding e.V
Linda Stippel mit Diamant 576. RFV Südlohn-Oelding e.V
Linda Stippel mit Diamant 576. RFV Südlohn-Oelding e.V
Nieländer Klaus mit Midnight 52. ZRFV Lützow
Nieländer Klaus mit Midnight 52. ZRFV Lützow
Nieländer Klaus mit Midnight 52. ZRFV Lützow
Nieländer Klaus mit Midnight 52. ZRFV Lützow
Schulte-Göcking Carolin mit Nur Nigel. ZRFV Dortmund-Brechten.
Schulte-Göcking Carolin mit Nur Nigel. ZRFV Dortmund-Brechten.
Schulte-Göcking Carolin mit Nur Nigel. ZRFV Dortmund-Brechten.
Schulte-Göcking Carolin mit Nur Nigel. ZRFV Dortmund-Brechten.
Schulte-Göcking Carolin mit Nur Nigel. ZRFV Dortmund-Brechten.
Timmer Henrik mit Speedfire 8. Märkischer RFV Haßlinghausen e.V
Timmer Henrik mit Speedfire 8. Märkischer RFV Haßlinghausen e.V
Timmer Henrik mit Speedfire 8. Märkischer RFV Haßlinghausen e.V
Timmer Henrik mit Speedfire 8. Märkischer RFV Haßlinghausen e.V
Timmer Henrik mit Speedfire 8. Märkischer RFV Haßlinghausen e.V
Timmer Henrik mit Speedfire 8. Märkischer RFV Haßlinghausen e.V
Twyhues Daniela mit Gismo 670. ZRFV Gescher e.V
Twyhues Daniela mit Gismo 670. ZRFV Gescher e.V
Twyhues Daniela mit Gismo 670. ZRFV Gescher e.V
Dirk Wolters mit Biskitt. RV St. Martin Greven-Bocholt e.V
Dirk Wolters mit Biskitt. RV St. Martin Greven-Bocholt e.V
Dirk Wolters mit Biskitt. RV St. Martin Greven-Bocholt e.V
Stefan Beckmann mit Popcorn 62. Kutschenclub Altenberge e.V
Stefan Beckmann mit Popcorn 62. Kutschenclub Altenberge e.V
Stefan Beckmann mit Popcorn 62. Kutschenclub Altenberge e.V
Stefan Beckmann mit Popcorn 62. Kutschenclub Altenberge e.V
Stefan Beckmann mit Popcorn 62. Kutschenclub Altenberge e.V
Franz Josef Coenen mit Lordy 12. RV Geilenkirchen 1907
Franz Josef Coenen mit Lordy 12. RV Geilenkirchen 1907
Franz Josef Coenen mit Lordy 12. RV Geilenkirchen 1907
Patrick Hanisch mit El Cantador. RZFV Ennigerloh-Neubeckum e.V
Patrick Hanisch mit El Cantador. RZFV Ennigerloh-Neubeckum e.V

Die Lützower hatten den Wassergraben im Gelände im Vorfeld umgebaut - eine Neuerung, die laut Johannes Leushacke, Sprecher der Fahrgruppe im RV Lützow, gut ankam. "Wir haben jetzt eine zusätzliche Ein- und Ausfahrt, sodass man nicht mehr komplett durch das Wasser muss. Es ist variabler und interessanter, weil man mehr Alternativen hat", sagte Leushacke, der zufrieden mit dem Turnier mit fast 400 Starts war.

Sehen ließ sich die Dekoration der Hindernisse. Dem Wassergraben haben die Lützower den Beinamen "Naturbad Olfen" gegeben und kleine Boote und Figuren aufgestellt, die eine Schwimmbad-Atmosphäre vermitteln sollte. Dass die meisten Fahrer das trübe hochspritzende Wasser dann doch nicht ganz so mochten, war keine Überraschung. "Wir dekorieren eigentlich immer alle Hindernisse", erklärte Leushacke.

Anspruchsvoller Sport

Ob es ihn stört, dass der Fahrsport belächelt wird? "Ich empfinde das gar nicht so", entgegnet er, "ich würde ganz im Gegenteil behaupten, dass der Fahrsport deutlich anspruchsvoller ist als der Reitsport. Wenn ich eine Dressur fahre, muss ich ganz anders auf mein Pferd einwirken. Ich muss mein Pferd noch besser trainieren."

Höhepunkt waren die komplizierten Vierspänner-Ponys, bei denen Sven Kneifel aus Wunstorf die Kombinierte Prüfung für sich entschied. "Das ist eine besondere Herausforderung mit den vier Leinen und den vier Pferden vor der Kutsche", sagte Leushacke.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Heimische Referees mit Headset

Wenn es zwischen den Schiedsrichtern funkt

WERNE/HERBERN Das Funkset feierte Sonntag Premiere in der Fußball-Landesliga: In der Partie zwischen dem SV Herbern bei der SG Borken tauschten sich die Schiedsrichter per Funk aus. Das könnte Schule machen – doch nicht flächendeckend. Im Kreis Ahaus/Coesfeld, zu dem auch der SuS Olfen gehört, wurde die teure Anschaffung schon gemacht.mehr...

Erstes Saisondrittel vorbei

Hier hat Olfen Punkte liegen gelassen

OLFEN 17 Punkte hat Fußball-Bezirksliga-Absteiger SuS Olfen nach zehn Spieltagen, einem Drittel der Saison in der Kreisliga bislang gesammelt. Doch es könnten mehr sein: Hätte Olfen die Führungen über die Zeit gebracht und Tore durch Standardsituationen bei den Niederlagen vermieden.mehr...

Fragen und Antworten

Codewort "Leo" verhindert in Cappenberg Chance

CAPPENBERG Eigentlich sind bestimmte Signalwörter unter Fußballern mittlerweile fast ausgestorben. In Cappenberg verhinderte ein Ruf trotzdem eine gute Torchance. Ein Spieler soll den Ball für einen Mitspieler durchlassen und erhält ein Kommando. In bestimmten Szenen kann der Schiedsrichter das abpfeifen. Wann und warum erklären wir Ihnen hier.mehr...

Fußball: Kreisliga A

Capelles Talfahrt hält an - Die Ergebnisse

SELM/NORDKIRCHEN/OLFEN Fußball-Kreisligist GS Cappenberg hat gestern deutlich mit 6:2 (4:1) gegen den SV Bausenhagen gewonnen – und am Ende wechselte GSC-Stürmer Marius Mantei noch spontan seinen Vornamen. Erst führt die SG auswärts, dann aber dreht der Gastgeber das Spiel noch. Westfalia Vinnum führte nach der ersten Halbzeit schon mit 3:0. Olfen verlor am Freitagabend bereits beim Spitzenreiter Legden.mehr...

Volleyball: Landesliga

SuS-Volleyballerinnen kassieren zweite Niederlage

OLFEN Die Landesliga-Volleyballerinnen des SuS Olfen haben gegen Absteiger Lüner SV die zweite Saisonniederlage kassiert. Dabei hatte sich Olfen nach zwei Sätzen sogar Hoffnungen auf Punkte gemacht. Vor dem Spiel hatte Olfens Volleyballtrainer Dietmar Köhler dem Lüner Absteiger aus der Verbandsliga klar die Favoritenrolle zugeschoben.mehr...

Handball: Kreisliga

Olfen geht mit einer Pleite in die Herbstpause

OLFEN Die Handballer des SuS Olfen haben sich mit einer Niederlage in die dreiwöchige Herbstpause verabschiedet. Der Kreisliga-Vorletzte unterlag in Herten mit zehn Toren Unterschied dem SV Westerholt II. Am Ende stand ein 23:33 aus Olfener Sicht.mehr...