Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Falkner in der Waldschule

Mit dem Wüstenbussard im Cappenberger Wald

CAPPENBERG Die Waldschule Cappenberg hat den Falkner Marko Loerke zu sich eingeladen, um mit einigen seiner Tiere eine kleine Vorführung zu machen. Damit hat sie offensichtlich einen Nerv getroffen: Die Aktion ist mit 30 Teilnehmernvor allem Kinder, ausgebucht.

Mit dem Wüstenbussard im Cappenberger Wald

Falkner Marko Loerke bleibt immer cool. Er hat zwar Respekt vor seinen Greifvögeln, zeigt ihnen aber keine Angst.

Die restlichen 100 Leute, die mitmachen wollten, musste Martina Schmidt von Boeselager, die Leiterin der Waldschule, erst mal vertrösten.

Mit dem Wüstenbussard Ahab geht es von der Waldschule hinab in den Cappenberger Wald. Marko Loerke lässt den Vogel fliegen und geht locker weiter. „Wenn er sieht, dass wir weitergehen, dann kommt er von ganz allein hinterher“, sagt er zu seiner Gruppe. Und tatsächlich: Nach kurzer Zeit breitet Ahab, der es sich kurz auf einem Baum gehockt hatte, die Flügel aus und folgt seinem Falkner. „Wir sehen uns als Partner“, so Marko Loerke.

Falkner in der Waldschule

Der Wanderfalke Momo war auch mit dabei. Wanderfalken sind die schnellsten Vögel der Welt.
Der Wanderfalke Momo war auch mit dabei. Wanderfalken sind die schnellsten Vögel der Welt.
Viele Kinder waren gekommen, um den Worten des Falkners zu lauschen. Immer wieder band Marko Loerke sie auch mit ein.
Wanderfalken sind die schnellsten Vögel der Welt und sind vom Aussterben bedroht.
Der Wanderfalke Momo war auch mit dabei. Wanderfalken sind die schnellsten Vögel der Welt.
Der Schopfkarakara Sancho ist einer der Greifvögel von Falkner Marko Loerke.
Schopfkarakra Sancho will abheben.
Sancho ließ sich sogar kraulen.
Viele Kinder waren gekommen, um den Worten des Falkners zu lauschen. Immer wieder band Marko Loerke sie auch mit ein.
Viele Kinder waren gekommen, um den Worten des Falkners zu lauschen. Immer wieder band Marko Loerke sie auch mit ein.
Marko Loerke besitzt auch einen Steinadler. Die Dame trägt den Namen Tilla.
Marko Loerke besitzt auch einen Steinadler. Die Dame trägt den Namen Tilla.
Der kleine Mats testete mal aus, wie schwer ein Adler so wird.
Falkner Marko Loerke bleibt immer cool. Er hat zwar Respekt vor seinen Greifvögeln, zeigt ihnen aber keine Angst.
Marko Loerke besitzt auch einen Steinadler. Die Dame trägt den Namen Tilla.
Der Wüstenbussard Ahab drehte eine Runde durch den Wald.
Der Wüstenbussard Ahab drehte eine Runde durch den Wald.

„Als ich zwölf Jahre alt war, haben mir meine Eltern einen Roman geschenkt. Es geht darin um einen Jungen, der sich einen Falken stiehlt und ihn bei sich zu Hause trainiert. Da habe ich mir überlegt: Das will ich auch machen.“ Gesagt, getan. Marko Loerke hält in seiner Falknerei in Brandenburg mehrere Greifvögel, macht auch regelmäßig informative Aufführungen wie in Cappenberg.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Stadt am Wasser in Selm

Neues Baugebiet: Wohnen an der Landmarke

Selm Sie gehört zu den spannendsten Bau-Projekten Selms der nächsten Jahre: die Stadt am Wasser. Alle Gestaltungsentwürfe sind jetzt einsehbar. Welcher Entwurf gewonnen hat und was Interessenten für ein Grundstück bezahlen müssen.mehr...

Das große Krabbeln in Selm

Maikäfer fliegen wieder

Selm Wer in der Abenddämmerung radelt, hält zurzeit besser den Mund. Denn Maikäfer können nicht so schnell ausweichen. Und die Zeiten, als die einst besungenen Sumsemänner noch als Leckerbissen galten, sind vorbei. Eine Spurensuche aus persönlichem Blickwinkel, die sich aufgedrängt hat.mehr...

Geplantes Gewerbegebiet an der B236

Anwohner haben Bedenken bei neuem Gewerbe an der B236

Selm Die Anwohner befürchten zu großen Lärm durch die geplanten Gewerbeansiedlungen an der B 236/Zeche-Hermann-Wall in Selm. Vor allem durch Rund-um-die-Uhr-Betriebe durch Tankstelle und Fast-Food-Restaurant. Die Stadt sieht jedoch keine Grund, den Bebauungsplan zu ändern.mehr...

Bauarbeiten an der Neuen Werner Straße

Pfosten fehlen: Weiter Tempo 30 auf sanierter Straße

Selm Es gilt weiterhin Tempo 30 auf einem Teil der Neuen Werner Straße. In dieser Woche haben die Bauarbeiter zwar die fehlende Markierung aufgetragen, ein Element fehlt aber noch, bevor die Straße freigegeben werden kann.mehr...

Müllkippen im Cappenberger Wald

Gartenabfälle werden zum Problem im Wald

Selm Gartenabfälle passen doch in den Wald, denkt so mancher Gartenbesitzer. Die Müllberge verschmutzen allerdings im Moment den Cappenberger Wald. Auch wenn es nur Grünzeug im Grünen ist, der Grünschnitt wird zum Problem für das sensible Gleichgewicht der Natur.mehr...

Die bewegende Geschichte eines Herzkranken

Anteilnahme macht Familie Behnke sprachlos und dankbar

Werne/Selm Es war eine dramatische Entscheidung – aktive Sterbehilfe oder doch eine Operation. Jetzt wird Antje Behnke mit vielen Fragen konfrontiert. Viele Menschen wollen wissen, wie es ihrem Mann, Jens Behnke, nach der Herz-Operation geht. Nun möchte sie antworten und einfach nur Danke sagen.mehr...