Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Mosquito an der Realschule

SELM Bürgerbeschwerden über Störungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sind aufgrund des Einsatzes des Sicherheitsdienstes und der Stadtservicekräfte deutlich zurückgegangen. Die Verwaltung denkt aber über zusätzliche Maßnahmen nach.

von Von Theo Wolters

, 06.11.2007
Mosquito an der Realschule

Das Mosquito-Gerät sendet nach dem Einschalten Frequenzen aus, bei denen sich laut Hersteller Personen unter 25 Jahren im Umkreis von 20 Metern unwohl fühlen sollen.

So kann sie sich den Einsatz eines technischen Geräts mit Namen "Mosquito" in öffentlichen Gebäuden und Anlagen zur Durchsetzung von Aufenthaltsverboten vorstellen. So steht es in einem Sachstandsbericht, den der Rat bei seiner Sitzung am Donnerstag diskutieren wird. Die Eignung des Gerätes könnte nach Vorstellung der Verwaltung bei einem Modellversuch an der Realschule geprüft werden.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige