Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Wettbewerb für Kinder in Selm

Motto für Ferienfreizeit: Das sind die besten Bilder

SELM Welches Motto soll die Selmer Sommerferien-Freizeit 2016 haben? Das war die Frage, die hinter einem Malwettbewerb stand. Jetzt hat die Jury getagt, hat die schönsten Bilder ausgewählt und so auch das Motto festgelegt. Wir zeigen Fotos von der Jury-Sitzung und natürlich die besten gemalten Bilder.

Motto für Ferienfreizeit: Das sind die besten Bilder

Raphael Weineck kam mit seinem Piratenschiff auf den zweiten Platz. Sein Preis: ein Tag bei den Ruhr Nachrichten Selm.

Ein wunderbar farbenfrohes Spielmobil im Zentrum, drumherum ein paar glückliche Kinder: Was der Borker Amrou Al Hariri (10) gemalt hatte, gefiel der Jury nach langer Beratung am besten. Denn der große Malwettbewerb der Sommerferienbetreuung "SpielmobilOGS", der am Mittwochnachmittag seine Entscheidung fand, hatte Hunderte Kinder dazu veranlasst, kreativ zu werden. Und er brachte den Beweis: In ihnen steckt eine Menge toller Ideen und viel künstlerische Begabung.

Hier die besten Bilder der Kinder sowie Fotos der Jury-Sitzung

Jury kürt die Gewinnerbilder des Malwettbewerbs

Das Siegerbild stammt von Amrou Al Hariri. Es zeigt das Spielmobil. Preis für den Sieger: eine Fahrt mit der Familie ins Phantasialand.
Raphael Weineck kam mit seinem Piratenschiff auf den zweiten Platz. Sein Preis: ein Tag bei den Ruhr Nachrichten Selm.
Platz 3 für die Indianer: Dieses Bild gefiel der Jury wie viele andere auch sehr gut. Der Preis: Eintrittskarten für den Ketteler Hof in Haltern am See.
Diese beiden Wölfe gefielen der Jury so gut, dass sie entscheid: Dieses Bild kommt auf Platz 4 - das Kind bekommt ebenfalls Eintrittskarten für den Freizeitpark Ketteler Hof in Haltern.
Platz 5 bis 10: Das Kind, das dieses Bild malte, gewinnt einen Sachpreis.
Platz 5 bis 10: Das Kind, das dieses Bild malte, gewinnt einen Sachpreis.
Platz 5 bis 10: Das Kind, das dieses Bild malte, gewinnt einen Sachpreis.
Platz 5 bis 10: Das Kind, das dieses Bild malte, gewinnt einen Sachpreis.
Platz 5 bis 10: Das Kind, das dieses Bild malte, gewinnt einen Sachpreis.
Platz 5 bis 10: Das Kind, das dieses Bild malte, gewinnt einen Sachpreis.
Auch dieses Bild gehörte zu den ausgezeichneten.
Auch dieses Bild gehörte zu den ausgezeichneten.
Die Top-4-Bilder: Die Jury entschied, dass das die besten Bilder waren von Hunderten von Einsendungen.
Ein am PC gestaltetes Gewinnerbild: Mit Schrift und Farben gestaltete ein Kind eine Bühne. Dafür gewinnt es einen Sachpreis.
Die Top-4-Bilder: Die Jury entschied, dass das die besten Bilder waren von Hunderten von Einsendungen.
Der Stadt-Jugendpfleger Benedikt Dorth organisierte die Jurysitzung, die in seinem Büro im Jugendzentrum Sunshine stattfand. Dort betrachtete die Jury Hunderte eingesandte Bilder.
Die Grundschulen, aber auch die Offene Ganztagsbetreuung und einzelne Einsendungen: Viel Arbeit hatten die Jury-Mitglieder dabei, die Gewinnerbilder zu finden. Es kamen so viele kreative und tolle Ideen zusammen.
Die Grundschulen, aber auch die Offene Ganztagsbetreuung und einzelne Einsendungen: Viel Arbeit hatten die Jury-Mitglieder dabei, die Gewinnerbilder zu finden. Es kamen so viele kreative und tolle Ideen zusammen.
Lothar Kirchner, Sprecher des Vereins Ganz Selm, notierte die Ideen, die die Kinder in den Bildern zum Ausdruck brachten. Am Ende stand die Idee, all diese Ideen unter dem Motto "Selympia 2016" zusammenzufassen.
Lothar Kirchner, Sprecher des Vereins Ganz Selm, notierte die Ideen, die die Kinder in den Bildern zum Ausdruck brachten. Am Ende stand die Idee, all diese Ideen unter dem Motto "Selympia 2016" zusammenzufassen.
Lothar Kirchner, Sprecher des Vereins Ganz Selm, notierte die Ideen, die die Kinder in den Bildern zum Ausdruck brachten. Am Ende stand die Idee, all diese Ideen unter dem Motto "Selympia 2016" zusammenzufassen.
Lisa Piepenkötter arbeitete in der Jury mit, hielt sich bei der Entscheidung über die besten Bilder aber zurück. Sie leitet die SpielmobilOGS-Freizeit und ist ansonsten in der Offenen Ganztagsbetreuung der Pestalozzischule tätig.
Melvin Langhammer ist eigentlich an der Otto-Hahn-Realschule, macht aber gerade ein Praktikum im Sunshine und arbeitete in der Jury mit.
Lothar Kirchner und Hubert Schaeper, Geschäftsführer des Vereins Ganz Selm, bei der Sammlung der Ideen.
Christian Kokesch aus der Marktbuchhandlung unterstützt den Malwettbewerb und ermittelte zusammen mit der Jury die besten Bilder. Die Marktbuchhandlung wird viele Sachpreise aus ihrem Sortiment stiften und die Gewinnerbilder in ihrem Schaufenster ausstellen.
Christian Kokesch aus der Marktbuchhandlung unterstützt den Malwettbewerb und ermittelte zusammen mit der Jury die besten Bilder. Die Marktbuchhandlung wird viele Sachpreise aus ihrem Sortiment stiften und die Gewinnerbilder in ihrem Schaufenster ausstellen.
Christiane Damberg, Vorsitzende des Vereins Ganz Selm. Der Verein organisiert die Offene Ganztagsbetreuung an vielen Schulen in Selm und ist zudem Organisator der Ferienbetreuung. Sechs von zwölf Ferienwochen im Jahr werden so abgedeckt.
Benedikt Dorth, Jugendpfleger der Stadt Selm, sorgte auch mit dafür, dass der Malwettbewerb an den Selmer Grundschulen so intensiv vorangetrieben wurde. Viele Kinder konnten in der Schule malen.
Hubert Schaeper, Geschäftsführer des Vereins Ganz Selm, freute sich über die hoe Qualität und die große Kreativität der Hunderten von Beiträgen.
Alle Bilder auf einem Stapel: Weit mehr als 200 gemalte Werke schaute sich die Jury an, sortierte und wählte aus.
Das ist noch nicht das abschließende Logo - aber 2016 wird sich die Ferienbetreuung unter dem Motto "Selympia 2016" auf den Weg machen.
Das ist noch nicht das abschließende Logo - aber 2016 wird sich die Ferienbetreuung unter dem Motto "Selympia 2016" auf den Weg machen.
Das ist noch nicht das abschließende Logo - aber 2016 wird sich die Ferienbetreuung unter dem Motto "Selympia 2016" auf den Weg machen.
Alle prämierten Bilder in der Übersicht: Darunter sind zehn auf Papier gemalte und eines, das ein Kind am PC gestaltete. Praktikant Melvin Langhammer unterstützte die Jury tatkräftig.

In der Jury saßen

  • Vertreter aus dem Vorstand des Vereins „Ganz Selm“, der die Offene Ganztagsbetreuung in Selm betreibt und organisiert
  • Vertreter der Stadt Selm
  • Vertreter der Marktbuchhandlung
  • Vertreter der Presse

So ging die Jury bei der Themensuche vor

Die Jury-Mitglieder sortierten die Bilder thematisch neu, die kistenweise aus den Grundschulen, den Offenen Ganztagsschulen, der Pestalozzischule, dem Sunshine und aus Einzeleinsendungen kamen. Denn neben dem Küren der schönsten Wettbewerbsbilder ging es ja noch um etwas anderes: Man war auf Ideensuche für das Motto in den Sommerferien 2016.

Normalerweise war das immer Sache der Organisatoren, ein Oberthema zu finden. Im Vorjahr war es die Arche, es gab auch schon die Themen Zirkus, Musical und Afrika.

Diesmal aber wollte Benedikt Dorth, als Jugendpfleger der Stadt einer der zentralen Organisatoren, die Kinder direkt daran beteiligen, ein Motto zu suchen. Die Ideen reichten von Zirkus und Piraten über Natur, Sport, Kunst und Musik, Ritter und Hausbau bis Weltraum und Eisprinzessin. Viele Kinder malten auch Ausflugsziele wie Freizeitparks, Zoos, den Strand und Schwimmbäder.

So kam es zum neuen Motto "Selympia 2016"

Die Ideen waren so variantenreich, dass sich die Jury entschied, viele von ihnen unter einem Dach zu vereinen und einige schon mal fürs nächste Jahr vorzumerken. So entstand das Ergebnis: Die Kinder, die an der Ferienbetreuung "SpielmobilOGS" teilnehmen, veranstalten in diesem Sommer „Selympia 2016“ – angelehnt an das olympische Jahr, das in den olympischen Spielen in Rio de Janeiro im Spätsommer gipfeln wird.

Bei Selympia wird es Ausflüge geben, aber auch Ritterspiel-Wettkämpfe, andere sportliche Spiele, vielleicht auch Akrobatik. Und wahrscheinlich zwei Shows: eine Eröffnungsfeier und eine Abschlussfeier mit Musik und Tanz.

„Das passt doch perfekt in dieses Jahr“, sagte Benedikt Dorth in Anspielung auf die Fußball-Europameisterschaft im Juni/Juli und die Olympischen Spiele vom 5. bis 21. August.

Insgesamt 100 Kinder können teilnehmen

Und Lisa Piepenkötter, die das Programm inhaltlich gestalten wird, merkte man schon an, wie sie innerlich rotierte. „Ich werde noch heute Abend das Team über das Motto informieren“, sagte sie am Spätnachmittag – dann wird es sich viele weitere Gedanken machen. „Es ist immer gut, ein Oberthema, einen roten Faden zu haben, der sich dann durch das Programm zieht“, sagte Benedikt Dorth. „Diesmal sind aber so viele Ideen zusammen gekommen, dass man ja darüber nachdenken kann, erstmals davon abzuweichen“, hatte er zu Beginn der Jurysitzung noch angeregt – und war am Ende von der Lösung „Selympia 2016“ begeistert.

Insgesamt 100 Kinder – viele aus der Offenen Ganztagsbetreuung, aber auch einige andere Selmer, die sich dazu anmelden – können dann im Sommer 2016 an der Ferienfreizeit in Selm teilnehmen. „Ganz Selm“ wird sie mit einem Team an Angestellten und Honorarkräften auf die Beine stellen und durchziehen. Anmelden kann man sich mi Frühjahr.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mit Umfrage

Das sagt ein Selmer Schulleiter zur Rückkehr zu G9

SELM Abitur in acht Jahren, Abitur in neun Jahren - was denn nun? Die Rückkehr zu G9 ist ein schwieriger Prozess. Wir haben den Leiter des Selmer Gymnasiums Ulrich Walter gesprochen und gefragt, wie er die aktuellen Entwicklungen bewertet.mehr...

Neue Arbeitsplätze

Firma McAirlaid's stellt sich in Selm vor

SELM Neuer Name, neue Gesichter, neue Arbeitsplätze im Selmer Gewerbegebiet Werner Straße: Beim IHK-Wirtschaftsgespräch am Montagabend hat sich die Firma McAirlaid‘s selbst vorgestellt. Was die Firma herstellt und was ihre Pläne für den Standort Selm sind, hat Geschäftsführer Alexander Maksimow verraten.mehr...

Treffen im Haus Kreutzbach

Gutes Zeugnis für den Wirtschaftsstandort Selm

SELM Zufrieden zeigte sich der IHK-Hauptgeschäftsführer mit dem Wirtschaftsstandort Selm. Der Bürgermeister warb beim Treffen im Haus Kreutzbach auch für Investitionen in die Infrastruktur. Und er erklärte, warum er manchmal dünnhäutig auf Kritik von Bürgern oder Presse reagiert, wenn es um Investitionen in Selms Infrastrukur geht.mehr...

McAirlaid's

Neues Werk schafft 100 neue Jobs in Selm

SELM Die Firma McAirlaid‘s zieht nach Selm. Der Rat hat zugestimmt, dass die Stadt eine Gewerbefläche an die Firma verkauft. Für Selm bedeutet das, dass in den nächsten Jahren rund 100 neue Arbeitsplätze entstehen könnten. Dass sich Selm gegen andere Konkurrenz-Standorte durchsetze, hat einen bestimmten Grund.mehr...

Quizzen Sie mit!

7 Tage - 7 Fragen: Das Wochenquiz für Selm

SELM Welches Fest wird gefeiert? Was bereitet Selms Einzelhändler Sorgen? Was muss man beachten, wenn man umzieht? Und welches Tier starb? In unserem Quiz können Sie jede Woche testen, ob Sie alles mitbekommen haben. Seien Sie dabei und spielen Sie mit!mehr...

Einweihung im Advent

Bau der neuen Kapelle an St. Josef ist im Zeitplan

SELM Der Bau der Kapelle am Altenwohnhaus St. Josef Selm befindet sich im Zeitplan. Am dritten Adventssonntag soll sie eingeweiht werden. Auch mit dem Bau des Pfarrheims wurde begonnen. Etwas später als geplant, denn hier sollte es bereits im August losgehen. Wenn alles gut geht, ist es im nächsten Frühjahr fertig.mehr...