Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Namenspatronin wurde 800 Jahre alt

CAPPENBERG Das runde Hunderter-Jubiläum einer Namenspatronin lässt sich naturgemäß nur sehr selten feiern. Deshalb war das Patronatsfest des Kurzzeitpflegeheims St. Elisabeth in Cappenberg am Montag etwas Besonderes.

/
Mit einem gemütlichen Kaffeetrinken begann das Patronatsfestim Kurzzeitpflegeheim St. Elisabeth.

Die Theatergruppe der Frauenhilfe Horstmar mit einer Szene über das Leben der heiligen Elisabeth.

 Das Haus feierte dieses Fest zum 800. Geburtstag der heiligen Elisabeth von Thüringen unter dem Motto "Ein Leben für die Liebe".

Rote Rosen im Winter

Die Legende berichtet, wie die Landgräfin Elisabeth dereinst während einer schrecklichen Hungersnot die Vorratskammern der Burg öffnete und Brot an die Armen verteilte. Als sie der Verschwendung bezichtigt und von ihrem Mann zur Rede gestellt wird, was sie unter ihrem Mantel trage, da hebt sie das Tuch von ihrem Korb. Und darin liegen statt der Brote mitten im Winter frische Rosen.

Diese und weitere wunderbare Erzählungen über Elisabeth hörten die Hausgäste am Montag ausgiebig. Der Festtag begann mit einer Messe zu Ehren der Heiligen, die von Pater Norbert aus St. Johannes Cappenberg zelebriert wurde. Am Nachmittag wurde das Thema dann bei einem gemütlichen Kaffeetrinken an einer festlich gedeckten Tafel vertieft.

Theatergruppe zeigte Elisabeths Wirken

Die evangelische Pfarrerin Andrea Ohm aus Lünen-Horstmar und die Theatergruppe der Frauenhilfe aus ihrer Kirchengemeinde ließen das Wirken der Heiligen mit einem Diavortrag und fünf Szenen lebendig werden.

Dabei war zu spüren, dass die soziale und mitmenschliche Botschaft der Elisabeth von Thüringen auch nach 800 Jahren noch aktuell ist - und das über die Konfessionsgrenzen hinweg.

Zu einem gelungenen Tag trug schließlich auch der Singekreis St. Johannes Cappenberg unter der Leitung von Monika Löchter mit einem abwechslungsreichen kleinen Konzert bei.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fahndung beendet

Vermisster Selmer in Holland gefunden

Selm Der vermisste Selmer, der am Samstag von der Polizei gesucht wurde, nachdem er von einer Radtour nicht zurückgekehrt war, ist wieder wohlbehalten zu Hause. Gefunden wurde er in Holland. mehr...

Malen mit Demenz

Selmer Malerin gibt Kurse für Menschen mit Demenz

Selm Im Selmer Café Ehrenamt gibt es derzeit monatlich einen Malkurs für Menschen mit Demenz. Bisher machen aber nur Menschen mit, die nicht von der Krankheit betroffen sind. Wieso ist das so?mehr...

Culcha Candela in Selm

Culcha Candela spielt beim Selmer Stadtfest

Selm Das Selmer Stadtfest wird an fünf statt an drei Tagen – vom 13. bis 17. Juni - laufen. Die großen Musikveranstaltungen – unter anderem mit Culcha Candela – laufen auf dem neuen Campusplatz Süd. Zum Warmhören haben wir Videos.mehr...

Fahrradunfall in Selm

Autofahrer übersieht Radfahrerin bei tiefstehender Sonne

Selm Am Donnerstag hat ein Lüdinghauser eine Radfahrerin aufgrund der tiefstehenden Sonne beim Abbiegen übersehen. Die 16-jährige Selmerin musste stationär behandelt werden. Die tiefstehende Sonne ist aber nicht die einzige Ursache. mehr...

Investition in Spielplätze

150.000 Euro für Selmer Spielplätze

Selm Lucy und Jill sind gern draußen. Die Selmer Mädchen sind am liebsten auf dem Spielplatz an der Römerstraße. Der ist im vergangenen Jahr besser ausgestattet worden. Und damit ist er nicht der Letzte.mehr...

rnDiskussionsrunde mit Borkern

Wie Bork sich im Laufe der Zeit gewandelt hat

Bork Hat sich ihre Heimat zum Vorteil oder zum Nachteil entwickelt? Das wollten wir von acht Borker Bürgern wissen: der Beginn einer spannenden, fast zweistündigen Diskussion. Ein Ergebnis: Bork hat sich in den vergangenen Jahrzehnten an vielen Stellen verändert - eigentlich unwiederbringlich. Wir zeigen mit Schiebebildern, wie Bork sich gewandelt hat und geben mit 360-Grad-Videos einen Blick in die heutige Zeit.mehr...