Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Neuer Chef im Tierpark Gut Eversum

Freitag 23. März 2018 - Wolfgang Rades ist der neue Zoologische Leiter im Tier- und Freizeitpark Gut Eversum in Olfen. Er möchte den Besuchern vor allem den Tier- und Artenschutz nahebringen. Und die Nähe ist wörtlich gemeint.

/
Die Erdmännchen in ihrem Außengehege. Wenn sie frieren, drängen sich die Erdmännchen unter der Wärmelampe aneinander. Doch manchmal stecken sie schon die Nasen ins Außengehege.
Die Erdmännchen in ihrem Außengehege. Wenn sie frieren, drängen sich die Erdmännchen unter der Wärmelampe aneinander. Doch manchmal stecken sie schon die Nasen ins Außengehege.

Der tut nichts, der will nur spielen: Dieser Ziegenbock ist ganz brav. Foto Niehaus
Der tut nichts, der will nur spielen: Dieser Ziegenbock ist ganz brav. Foto Niehaus

Eine lange Nase zieht dieser Nasenbär. Die quirligen Tiere turnen in ihrem Gehege umher. Es macht Spaß, ihnen zuzusehen.
Eine lange Nase zieht dieser Nasenbär. Die quirligen Tiere turnen in ihrem Gehege umher. Es macht Spaß, ihnen zuzusehen.

Peter Koch zeigt Kindern und Erwachsenen gerne, wie seine Greifvögel und Eulen gefüttert werden. Foto Niehaus
Peter Koch zeigt Kindern und Erwachsenen gerne, wie seine Greifvögel und Eulen gefüttert werden. Foto Niehaus

Falkner Peter Koch steht den Gästen nicht nur mit Bussarddame Luisa, sondern auch mit einem Uhu, Sakerfalken und Wüstenbussarden zur Verfügung. Luise lässt sich gerne streicheln.
Falkner Peter Koch steht den Gästen nicht nur mit Bussarddame Luisa, sondern auch mit einem Uhu, Sakerfalken und Wüstenbussarden zur Verfügung. Luise lässt sich gerne streicheln.

Foto: Martina Niehaus

Rotschwanzbussard Luise ist 18 Jahre alt und der ganze Stolz von Falkner Peter Koch. Foto Niehaus
Rotschwanzbussard Luise ist 18 Jahre alt und der ganze Stolz von Falkner Peter Koch. Foto Niehaus

Ein Emu mit Sturmfrisur. Foto Niehaus
Ein Emu mit Sturmfrisur. Foto Niehaus

Auch wenn es allmählich milder wird: Die Erdmännchen kuscheln sich gern unter der Wärmelampe aneinander. Foto Niehaus
Auch wenn es allmählich milder wird: Die Erdmännchen kuscheln sich gern unter der Wärmelampe aneinander. Foto Niehaus

"Jetzt haben wir drei Affen auf dem Bild", scherzt Wolfgang Rades. Foto Niehaus
"Jetzt haben wir drei Affen auf dem Bild", scherzt Wolfgang Rades. Foto Niehaus

Die Totenkopfäffchen freuen sich über leckere Obstsnacks. Foto Niehaus
Die Totenkopfäffchen freuen sich über leckere Obstsnacks. Foto Niehaus

Drei Kängurus gibt es im offenen Gehege. Sie hopsen unbekümmert um die Besucher herum. Auch zu sehen: Pfauen, Störche, Schwäne, Enten und viele andere Vogelarten. Selbst wilde Störche kommen zu Besuch.
Drei Kängurus gibt es im offenen Gehege. Sie hopsen unbekümmert um die Besucher herum. Auch zu sehen: Pfauen, Störche, Schwäne, Enten und viele andere Vogelarten. Selbst wilde Störche kommen zu Besuch.

Die Erdmännchen in ihrem Außengehege. Wenn sie frieren, drängen sich die Erdmännchen unter der Wärmelampe aneinander. Doch manchmal stecken sie schon die Nasen ins Außengehege.
Der tut nichts, der will nur spielen: Dieser Ziegenbock ist ganz brav. Foto Niehaus
Eine lange Nase zieht dieser Nasenbär. Die quirligen Tiere turnen in ihrem Gehege umher. Es macht Spaß, ihnen zuzusehen.
Peter Koch zeigt Kindern und Erwachsenen gerne, wie seine Greifvögel und Eulen gefüttert werden. Foto Niehaus
Falkner Peter Koch steht den Gästen nicht nur mit Bussarddame Luisa, sondern auch mit einem Uhu, Sakerfalken und Wüstenbussarden zur Verfügung. Luise lässt sich gerne streicheln.
Rotschwanzbussard Luise ist 18 Jahre alt und der ganze Stolz von Falkner Peter Koch. Foto Niehaus
Ein Emu mit Sturmfrisur. Foto Niehaus
Auch wenn es allmählich milder wird: Die Erdmännchen kuscheln sich gern unter der Wärmelampe aneinander. Foto Niehaus
"Jetzt haben wir drei Affen auf dem Bild", scherzt Wolfgang Rades. Foto Niehaus
Die Totenkopfäffchen freuen sich über leckere Obstsnacks. Foto Niehaus
Drei Kängurus gibt es im offenen Gehege. Sie hopsen unbekümmert um die Besucher herum. Auch zu sehen: Pfauen, Störche, Schwäne, Enten und viele andere Vogelarten. Selbst wilde Störche kommen zu Besuch.