Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball-Kreisliga C

Neuling Capelle III gelingt ein Einstand nach Maß

KREISGEBIET Mit einem 10:0-Kantersieg ist SG Beckinghausen über SuS Olfen IV am besten in die neue Kreisliga C-Saison gestartet. Einen erfolgreichen Saisoneinstand feierten auch die beiden Capeller Mannschaften.

Das Team von Manuel Lorenz feierte einen tollen Einstand. "Das dürfte der kommende Meister sein, wir hatten absolut keine Chance", urteilte Olfens Betreuer Fabian Frenzel. Auf schwer bespielbaren Boden an der Kreuzstraße lagen die Olfener schon zur Pause klar mit 0:6 zurück.

Tewes; Schmidthaus (Dennis Hatebur), Jezernek, Lasok, Carsten Eckmann, Hischer, Dombrowski, Frie, Dom. Böcker (Menker), Stefan Knepper, Weber

1:0 Acar (6.), 2:0 Karakas (7.), 3:0 Karakas (18.), 4:0 Serkan Seker (33.), 5:0 Sedat Seker (38.), 6:0 Sedat Seker (44.), 7:0 Serkan Seker (57.), 8:0 Schenk (65.), 9:0 Sedat Seker (85.), Erbelding (90.)

Gegen den Neuling aus Wethmar hatten sich die Vinnumer den Saisonstart besser vorgestellt. Die Mannschaft von Manuel Springorum wurde kalt erwischt und lag schon nach einer halben Stunde 0:2 zurück. Bis zur 70. Minute erhöhte der vorbildlich kämpfende Gast auf 4:0, ehe Mario Bester der erste Vinnumer Saisontreffer gelang.

Lindner; Südfeld (46. Diekmann), Schröder, Reimann, Springorum, Schlüter (60. Tob. Render), Nitsche, Forsmann, Orellana (60. Michl), Richter, Bester

0:1 Hann (23.), 0:2 Simon Erling (37.), Beckmann (65.), 0:4 (74.) Tiedtke, 1:4 (76.) Bester

Capelles neue Mannschaft, die mit zahlreichen ehemaligen Südkirchener Spielern besetzt ist und von Christian Nölken trainiert wird, verzeichnete einen erfolgreichen Einstand. Bis zur Halbzeit gelang Sven Kroner mit dem 1:0 und einem Foulelfmeter nach Foul an Matthias Kortendieck zum 2:0 und einem weiteren Treffer zum 3:1 ein Hattrick. Nach dem Werner 2:3-Anschlusstreffer blieb Capelle Herr der Lage und machte mit dem 4:2 durch Kai-Jonas Pohl endgültig alles klar.

Scharmann; Christian Nölken, Holtrup (12. Fritzl), Daniel Huppert, Bäumer, Deutschmann, Pohl, Jäckle, Kroner, Kortendiek (38. Schneider), Uphoff (80. Seb. Nölken),

1:0 Kroner (10.), 2:0 Kroner Foulelfmeter (17.), 2:1 (25.), 3:1 Kroner (39.), 3:2 (55.), 4:2 Pohl (75.)

Wenn auch knapp aber absolut verdient startete die Capeller Mannschaft in die Saison. "Wir hätten noch mehr Tore machen können, aber die Torchancen wurden nicht genutzt", analysierte Capelles Trainer Helmut Volpp das Spiel. Benedikt Stephan erlöste die Gäste erst in der vorletzten Minute. BW Ottmarsbocholt kam kaum aus der eigenen Hälfte heraus.

Dissel; Mehlisch, Hische, Klaes, Kuhnert (65. Overtheil), Schulze Twenhöven (75. Voß), Seb. Stephan, Schimschewski (40. Hendrik Mertens), Höppener, Benedikt Stephan

0:1 Benedikt Stephan (89.)

Auch mit den fünf Leihgaben aus der Zweiten gelang Union kein erfolgreicher Einstand. Durch ein unglückliches Eigentor von Simon Guder nahm Ascheberg die Punkte mit.

Kieslich; Felix Schmidt, Frischko, Reher, Mußmann, Arthur Schäfer, Lars Schlierkamp (53. Enning), Guder (61. Wels), Patrick Konopka, Fust (65. Kühlkamp)

0:1 Eigentor Guder (30.)

Fortuna Seppenrade spielte in der ersten Halbzeit überlegen und nutzte die Überlegenheit zu zwei Toren durch Maik Wessing und Christoph Spräner. Nach der Halbzeit lief es nicht mehr so rund bei den Gästen, die innerhalb von fünf Minuten den Ausgleich kassierten und auch die erneute Führung durch Maik Wessing nicht halten konnten.

Seb. Waltering; Mittendorf (78. Willi Junghans), Holz, Overhage, Michael Waltering, Rafael Löbbert (46. Andreas Wiedenlübbert), Seb. Tüns, Wessing, Behmenburg (70. Markus Wiedenlübbert), Bücker, Spräner

0:1 Wessing (20.), 0:2 Spräner (32.), 1:1 (50.), 2:2 (55.), 2:3 Wessing (75.), 3:3 (85.)

Die Selmer Mannschaft kam schlecht ins Spiel und lag nach zehn Minuten bereits 0:3 zurück. Die Selmer ärgerten sich über übersehene Abseitsstellungen und eine klare Tätlichkeit gegen Marvin Stille durch einen Gästespieler. Kai Katins verkürzte nach einer halben Stunde, aber Selm musste noch vor der Pause einen weiteren Treffer der kraftvoller und einsatzbetont spielenden Wethmarer hinnehmen. Ein besseres Resultat war aufgrund von Chancen möglich. "Die Mannschaft ist neu, es fehlt die Bindung und konditionelle Schwächen sind auch vorhanden", musste Selms Trainer Guido Rapelius feststellen.

Jens Kemper; Sobbe, Michelt, Marvin Stille, Glitza (70. Marlon Stille), Köppler, Enderweit, Niederholtmeyer, Omeirat (69. Demirci), Fatih Atli, Katins.

0:1 Schonert (5.), 0:2 Marcel Wessel (6.), 0:3 Gapinski (10.), 1:3 Katins (34.), 1:4 Gapinski (42.), 1:5 Puziak (75.), 1:6 Gapinski (89.).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Taekwondo: Selmer Europameister

Al Amin Rmadan sticht alle aus

Selm Al Amin Rmadan ist Europameister. Zum vierten Mal mittlerweile. Erstmals in der Seniorenklasse. Im slowenischen Maribor feierte er seinen Erfolg. Er war aber nicht der einzige Lüner, der Europameister wurde.mehr...

So haben die A-Ligisten gespielt

SuS Olfen verliert Topspiel – Die Ergebnisse

Selm/Olfen/Bork Der Fußball-Kreisligist GS Cappenberg hat am Sonntag sein Heimspiel gegen den Tabellenzweiten, die SG Massen, mit 1:5 verloren. Die Olfener unterliegen im Topspiel dem Tabellenführer DJK/VfL Billerbeck mit 1:2 und rutschen in der Tabelle auf den fünften Platz ab.mehr...

FC Nordkirchen vor dem Hannibal-Spiel

Der Rücken zwickt bei Florian Fricke

Nordkirchen Der FC Nordkirchen gastiert im Hoeschpark – aber ohne den Kapitän, der weiter an einer Verletzung laboriert, die er sich vor zwei Wochen zugezogen hat.mehr...

Die Vorschauen in den Fußball-Kreisligen

Letzte Chance für den SuS Olfen

Olfen/Selm/Nordkirchen Der SuS spielt erst um 18 Uhr das Topspiel gegen Billerbeck. Nicht alle Olfener sind aber fit vor dem Spiel gegen den Spitzenreiter.mehr...