Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Basketball: Bezirksliga

Nordkirchen tut sich gegen Recklinghausen schwer

NORDKIRCHEN Mit einem Kraftakt haben die Basketball-Damen des FC Nordkirchen den vierten Saisonsieg eingefahren. Dabei tat sich die Fünf von Trainer Frank Benting 40 Minuten lang schwer, hatte aber das bessere Ende für sich.

Nordkirchen tut sich gegen Recklinghausen schwer

Laura Wüllhorst (am Ball) und der FC Nordkirchen schlugen die Citybasket Recklinghausen mit drei Punkten Differenz. Der vierte Saisonsieg war ein hartes Stück Arbeit.

Basketball-Bezirksliga 7 FC Nordkirchen - Citybasket Recklinghausen III 71:68 (21:24, 17:16, 15:11, 18:17)

Für alle Beteiligten sei es ein nervenaufreibendes Spiel gewesen, sagte Frank Benting, Trainer des FC Nordkirchen, der sich ein ruhigeres Heimspiel als das gestrige gewünscht hatte. „Ich hatte es mir anders erhofft“, gestand Benting nach dem Spiel und machte vor allem dem Gegner ein Kompliment: „Meinen allergrößten Respekt. Die haben uns richtig Paroli geboten.“

Mit Komplimenten sparte er dagegen bei seiner eigenen Formation, in der Daniela Klodt krankheitsbedingt kurzfristig abgesagt hatte, – und nahm sich selbst da nicht aus. Denn Benting ließ den Gegner, der nur zu Fünft angereist war, in Manndeckung nehmen. „Im Nachhinein muss ich sagen, dass es nicht die richtige Taktik war, die ich gewählt habe. Den Schuh ziehe ich mir an“, sagte Benting selbstkritisch.

2:10 hieß es nach nur drei Minuten. Fünf Körbe hatte Recklinghausen auf einfache Art gemacht. „Wir haben unterirdisch verteidigt“, sagte Benting. „Wir haben viele Fehler gemacht und den Gegner damit am Leben gehalten.“

Erste Führung

Doch auch so hatten die Nordkirchenerinnen ihre Probleme. Recklinghausens Aufbauspielerin habe Nordkirchen nie richtig in den Griff bekommen. Recklinghausens Pressverteidigung setzte Nordkirchen zu. Zudem punkteten die Gäste viel über außen. Nordkirchen verkürzte aber, zur Halbzeit lagen aber die Gäste vorne (38:40).

Durch einen 10:2-Lauf führte Nordkirchen erstmals in der 28. Minute beim 48:47. Absetzen konnte sich die Heimmannschaft aber nicht. Es blieb eng. Eine Minute vor der Sirene führte Nordkirchen zwar mit 69:64, musste danach aber auch das 69:67 hinnehmen. „Einen Fehler mehr, und wir hätten verloren“, sagte Benting. „Jetzt zählen nur die zwei Punkte.“ Der Siebte Nordkirchen befreite sich durch den Sieg und verschaffte sich wieder mehr Luft nach unten. 

TEAM UND PUNKTE Nordkirchen: Bradt, Zumholz (12), Heitkamp, Lange (3), Wüllhorst (17), Tepe (8), Pentrup (9), Benting (10), Ringelkamp, Oechtering (12)

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball: Kreisliga A

SC Capelle will bis zum Abpfiff kämpfen

CAPELLE Mit einem Sieg im Rücken das Wochenende auf der Werner Sim-Jü-Kirmes genießen – das ist die Wunschvorstellung der Mannschaft des SC Capelle. Schon am Donnerstagabend trifft der Fußball-Kreisligist auf Hohenholte. Hohenholte hatte nicht nur einer Verlegung, sondern auch dem Heimrechttausch zugestimmt.mehr...

Nachwehen von Sonntag

Temmann verletzt, Mrowiec wieder da

NORDKIRCHEN Nordkirchens Verteidiger Tobias Temmann verdreht sich in Dortmund das Knie. An den Kunstrasenplatz an der Flora in Dortmund hat Innenverteidiger Tobias Temmann (27) vom Fußball-Bezirksligisten FC Nordkirchen keine guten Erinnerungen. Stürmer Joachim Mrowiec kehrt nach Knie-OP hingegen zurück – und ist gleich voll da.mehr...

Fragen und Antworten

Codewort "Leo" verhindert in Cappenberg Chance

CAPPENBERG Eigentlich sind bestimmte Signalwörter unter Fußballern mittlerweile fast ausgestorben. In Cappenberg verhinderte ein Ruf trotzdem eine gute Torchance. Ein Spieler soll den Ball für einen Mitspieler durchlassen und erhält ein Kommando. In bestimmten Szenen kann der Schiedsrichter das abpfeifen. Wann und warum erklären wir Ihnen hier.mehr...

Sorge um Einnahmen

Heimteams bangen vor neuen Bundesligazeiten

SELM Die Fußball-Bundesliga wartet mit neuen Anstoßzeiten auf - zum Beispiel an fünf Sonntagen um 13.30 Uhr. Dann also, wenn viele Amateurfußballer selber auf dem Platz stehen. Probleme sind vorprogrammiert, Interessenkonflikte abzusehen. Wir haben darüber mit Vereinsvorständen aus Olfen, Selm und Nordkirchen gesprochen.mehr...

Nach erstem Bundesligaspiel

Sören Storks spricht vor heimischen Referees

WERNE/HERBERN Sören Storks hatte am Montag bei der Schiedsrichtersitzung das Wort. Storks ist 28 Jahre jung, doch vor so vielen Menschen zu reden, zählt zu seinen leichteren Übungen. Denn seit dieser Saison kann es vorkommen, dass der frischgebackene Bundesligaschiedsrichter auch mal von 50 000 Leuten ausgepfiffen wird.mehr...

Fußball

Die heimischen Trainer über den Fall Dembélé

AUS DER REGION Fußballer Ousmane Dembélé beherrscht die Schlagzeilen im Sport. Der 20-Jährige, der zum FC Barcelona wechseln will und deshalb nicht mehr beim Training des BVB erschienen ist, ist mittlerweile suspendiert. Doch wie würden die heimischen Trainer mit einem Quertreiber umgehen? Wir haben die Trainer gefragt: „Wenn ich jemanden in der Mannschaft hätte, der sich so verhält, ...“mehr...