Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Osterkerze ist erstes Geschenk zum Jubiläum 1150 Jahre Selm

SELM „Zum Jubiläum schenken wir der Stadt als kleine Gabe eine große Kerze.“ Mit diesen Worten überreichte Pater Josef am Donnerstag Bürgermeister Jörg Hußmann eine Kerze. Was soll die Kerze symbolisieren und bewirken?

Osterkerze ist erstes Geschenk zum Jubiläum 1150 Jahre Selm

Die Osterkerze, die Pater Josef (r.) an Bürgermeister Jörg Hußmann zum Selmer Stadtjubiläum überreicht hat, soll Kommunalpolitikern und Verwaltung Erleuchtung bringen.

Die Kerze ist  der diesjährigen Osterkerze von St. Josef nachempfunden und erinnert zugleich an das Gründungsjahr 858 der Stadt. Auf der Vorderseite ist das Osterlamm zu sehen und die kombinierten Zahlen 858 von links nach rechts sowie 2008 von oben nach unten geschrieben. Das Verbindende rechts unten ist die gemeinsame Ziffer 8 am Ende beider Zahlen. Darunter steht der Schriftzug „Selm“ und auf der Rückseite „St. Josef“.

Weil Pater Josef am Festwochenende der 1150-Jahr-Feier (6./7. September) im Urlaub ist, überreichte er die Kerze und ein Buch über den heiligen Josef vorab und stellte fest: „Damit möchte unsere Kirchengemeinde ein Zeichen setzen. Das Licht der Kerze steht als Symbol für Wärme und Orientierung. Ich hoffe, die Stadt hat dafür einen schönen Kerzenständer.“ „Den haben wir“, versicherte der Bürgermeister. „Und einen angemessenen Platz werden wir auch finden, vielleicht im Amtshaus oder in der Burg Botzlar“, so Jörg Hußmann.

Es sei immerhin das erste Geschenk, das die Stadt zum Jubiläum bekommen hat. Deshalb soll die Kerze auch beim Festakt am 6. September zum ersten Mal brennen und später dann wohl auch bei wichtigen Ratssitzungen.   „Ob dies allerdings hilft, den Stadtoberen die Erleuchtung zu bringen“, so der Bürgermeister, bleibe abzuwarten

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ärgernis für Fahrradfahrer in Selm

ADFC: Rampensteine am Kreisverkehr zu steil

Selm Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) Selm kritisiert die Arbeiten am neuen Kreisverkehr Landsbergstraße. Für Fahrradfahrer gibt es dort ein Hindernis. Es geht um einen Zentimeter.mehr...

E-Auto im Test

Videotagebuch - wie alltagstauglich ist ein E-Auto

Selm Wie alltagstauglich ist ein E-Auto? Eine Familie aus Olfen und Redaktionsleiterin Sylvia vom Hofe testen zwei Wochen lang den Nissan Leaf. Kann des Elektro-Auto überzeugen? Davon berichtet Sylvia vom Hofe in ihrem Videotagebuch.mehr...

Overbergschule in Selm

Christine Jücker ist nun offiziell die neue Schulleiterin

Selm. Viele Monate hat es gedauert, nun hat die Overbergschule eine neue Leiterin. Christine Jücker steht als Nachfolgerin von Monika Zientz fest. Doch nun hat die Schule wieder einen anderen Posten frei.mehr...

Politischer Streit in Selm

Genossen ringen um Groko

Selm Große Koalition oder lieber Opposition? 463723 Genossen haben bis zum 2. März die Wahl. Auch im Selmer Ortsverein scheiden sich daran die Geister. Dabei stehen sich nicht nur Alt und Jung gegenüber.mehr...

rnNotfallpläne an Selmer Schulen

Amokgefahr - was passiert, wenn es ernst wird?

Selm Am 23. Januar wurde ein Schüler der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule Lünen im Schulgebäude durch einen Messerstich getötet. In Amerika erschüttert am Valentinstag ein Amoklauf an einer Schule. Kann sich eine Schule wirklich auf solch ein Szenario vorbereiten? Ulrich Walter vom Selmer Gymnasium gibt im Interview einen Einblick.mehr...

Scharrenbach zu Besuch in Selm

Ministerin redet über Gestaltung von Heimat

Selm Die Große Koalition in Berlin stolpert mächtig. Selm zeige, dass es sich lohnt, an einen Strang zu ziehen. Warum, sagte Ministerin Ina Scharrenbach am Donnerstag bei ihrem Besuch in Selm..mehr...