Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Bauarbeiten an der Neuen Werner Straße

Pfosten fehlen: Weiter Tempo 30 auf sanierter Straße

Selm Es gilt weiterhin Tempo 30 auf einem Teil der Neuen Werner Straße. In dieser Woche haben die Bauarbeiter zwar die fehlende Markierung aufgetragen, ein Element fehlt aber noch, bevor die Straße freigegeben werden kann.

Pfosten fehlen: Weiter Tempo 30 auf sanierter Straße

Markierungsarbeiten sind auf der Neuen Werner Straße durchgeführt, es fehlen noch die Leitpfosten. Foto: Theo Wolters

Der zweite Abschnitt der Sanierung der Neuen Werner Straße bis wenige Meter vor der Einmündung Netteberger Straße ist asphaltiert, am Montag wurden die Markierungsarbeiten durchgeführt. Es gilt aber weiterhin Tempo 30, zudem weisen Schilder auf eine fehlende Markierung hin. Wie Malte Woesmann, Pressesprecher der Stadt, auf Anfrage mitteilte, sei die Straße noch nicht freigegeben.

Schilder fehlen noch

Es müsse erst die endgültige Beschilderung aufgestellt werden. Wann dies erfolge, müsse noch geklärt werden. „Es fehlen auch noch die Leitpfosten zwischen Fahrbahn und Radweg“, so der Pressesprecher. Erst wenn die Beschilderung aufgestellt und die Leitpfosten montiert sind, kann die Strecke freigegeben werden.“

Rechnung für drei Bauabschnitte

Wie Malte Woesmann weiter mitteilte, seien die Baukosten für den zweiten Bauabschnitt noch nicht bekannt, da noch keine Schlussrechnung vorliege. Die Auftragssumme liege bei 685.000 Euro. Davon übernehme die Stadt Selm nur einen Anteil. „Insgesamt beteiligt sich die Stadt mit maximal 900.000 Euro an den drei Bauabschnitten.“ Baubeginn für den letzten Abschnitt bis zur Kreuzung Cappenberger Damm soll Anfang Juni sein.

Der von Straßen NRW geplante Kreisverkehr an der Kreuzung Neue Werner Straße und Cappenberger Damm soll im kommenden Jahr gebaut werden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

rnImmer mehr Menschen lagern in NRW illegal Müll ab

Gartenabfälle werden einfach in den Wald gekarrt

SELM Durch wilde Müllkippen entstehen in NRW Kosten in Millionenhöhe. Selbst Bußgelder schrecken die Nacht- und Nebelkipper nicht ab. Erst im April sorgten in Selm illegal entsorgte Gartenabfälle im Cappenberger Wald für Ärger. Wir zeigen, welche Strafen den Tätern blühen und warum jeder Einzelne von uns dafür zahlen muss.mehr...

Traumstart für das Musikfestival

Die magische Zeit auf Schloss Cappenberg hat begonnen

Cappenberg Sommerwetter und ein ausverkauftes Haus: beste Startbedingungen für das elfte Musikfestival Schloss Cappenberg. Auch ein eingefleischter Jazz-Fan gehört zu den Dauergästen.mehr...

Schützenfest in Ondrup-Westerfelde

Jan-Niklas Kortendiek krönt sich mit 24 Jahren zum König

Selm Am Ende war es ein Duell Vater gegen Sohn. Mit dem glücklicheren Ausgang für den Sohn. Jan-Niklas Kortendiek heißt der erst 24 Jahre alte neue König des Schützenvereins in Ondrup-Westerfelde. Die erste Trophäe fiel sogar schon nach dem vierten Schuss.mehr...

Kleingartenanlage Am Fährenkamp

Wenn der Kleingarten zum Symbol für Integration wird

Selm Wenn Menschen unterschiedlicher Nationalitäten eine Gemeinschaft bilden, gemeinsame Ziele verfolgen oder friedlich zusammenleben, ist Integration gelungen. In der Kleingartenanlage Fährenkamp sind es Menschen aus sieben Nationen, die ihrem Hobby nachgehen.mehr...

Kurz vor Beginn des ersten Festivalkonzerts

Königliche Musik auf Schloss Cappenberg

Cappenberg An diesem Pfingstsonntag beginnt das elfte Cappenberger Musikfestival. Schon bevor um 19.30 Uhr der erste Willkommensapplaus im Schlosstheater aufbranden wird, ist die Anwesenheit der 19 Virtuosen auf dem barocken Schlossgelände aber unüberhörbar. Sie lassen für ein Hochzeitspaar unversehens den Himmel voller Geigen hängen.mehr...

Musik Festival Schloss Cappenberg

Warum das Festival am Schloss so familiär ist

Cappenberg Familiär. Das ist das Wort das immer wieder fällt, wenn Musiker und Publikum von dem an diesem Wochenende beginnenden Cappenberger Musikfestival sprechen. Auch Mirijam Contzen, die das Festival ins Leben gerufen hat, meint das wörtlich.mehr...