Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Mit der U17 im Finale

Pieper und Fritsch können mit BVB Meister werden

BORK/NORDKIRCHEN Deutscher Meister im Fußball zu werden, dieser Traum könnte für zwei Jungs aus Nordkirchen und Bork am Sonntag in Erfüllung gehen. Patrick Fritsch, früher im Trikot des PSV Bork aktiv, und der Nordkirchener Amos Pieper spielen für die U17 Borussia Dortmunds um die B-Jugend-Meisterschaft. Gegner ist der VfB Stuttgart.

Pieper und Fritsch können mit BVB Meister werden

Der Nordkirchener Amos Pieper (v.) spielt mit der U17 des BVB um die Deutsche Meisterschaft. Gegner ist am Sonntag der VfB Stuttgart.

Pieper und Fritsch werden auch am Sonntag vermutlich in der Stammformation stehen. Beide spielten zuletzt nebeneinander in der BVB-Innenverteidigung. „Die beiden haben sich bei uns super entwickelt, halten den Laden bei uns hinten zusammen. Ich hoffe, am Sonntag auch“, erklärt Dortmunds Coach Hannes Wolf.

Am Samstag werden Pieper, Fritsch und Co. noch mit der Mannschaft das Abschlusstraining absolvieren, ehe es mit dem Bus nach Aspach nordöstlich von Stuttgart geht. Dort wird im Stadion des Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach am Sonntag um 11 Uhr das Finale um die Deutsche Meisterschafte angepfiffen. Der BVB ist Titelverteidiger.

Patrick Fritsch spielt beim BVB

Über den PSV Bork bis in die Nationalmannschaft

BORK/DORTMUND Der 16-jährige Patrick Fritsch hat kürzlich seinen bestehenden Vertrag mit Borussia Dortmund um weitere drei Jahre verlängert. Auf der Anlage des PSV Bork bekam er am Freitagnachmittag ein besonderes Präsent, das ihn stets an seine Wurzeln erinnern soll. Die liegen derzeit aber so oder so noch in Bork.mehr...

„Die Aufregung hält sich noch in Grenzen“, berichtet Amos Pieper. Der holte mit dem BVB den ersten Platz in der Bundesliga West und qualifizierte sich so für das Halbfinale. In Hin- und Rückspiel setzten sich die Dortmunder dann gegen RB Leipzig, den Meister der Staffel Nord/Nordost durch. „Das war schon ein Highlight, im Rückspiel im großen Leipziger Stadion zu spielen“, meint Pieper.

Respekt vor dem VfB

Für den Nordkirchener ist das Finale eine Premiere. Patrick Fritsch war schon im vergangenen Jahr dabei, als die Dortmunder das Finale gegen RB Leipzig gewannen. Pieper, der 2011 zum BVB wechselte, geht mit einer gesunden Portion Respekt vor dem VfB, dem Meister der Bundesliga Süd in das Finale. „Stuttgart hat eine gute Mannschaft, wir wissen aber auch um unsere Stärken“, so Pieper.

Für seinen Trainer Hannes Wolf ist das Ergebnis im Finale erstmal zweitrangig. „Wir wollen im Finale unseren besten Fußball spielen. Stuttgart hat eine richtig gute Mannschaft. Sie haben im Süden sehr starke Teams hinter sich gelassen“, so Wolf.

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mit Umfrage

Das sagt ein Selmer Schulleiter zur Rückkehr zu G9

SELM Abitur in acht Jahren, Abitur in neun Jahren - was denn nun? Die Rückkehr zu G9 ist ein schwieriger Prozess. Wir haben den Leiter des Selmer Gymnasiums Ulrich Walter gesprochen und gefragt, wie er die aktuellen Entwicklungen bewertet.mehr...

Neue Arbeitsplätze

Firma McAirlaid's stellt sich in Selm vor

SELM Neuer Name, neue Gesichter, neue Arbeitsplätze im Selmer Gewerbegebiet Werner Straße: Beim IHK-Wirtschaftsgespräch am Montagabend hat sich die Firma McAirlaid‘s selbst vorgestellt. Was die Firma herstellt und was ihre Pläne für den Standort Selm sind, hat Geschäftsführer Alexander Maksimow verraten.mehr...

Treffen im Haus Kreutzbach

Gutes Zeugnis für den Wirtschaftsstandort Selm

SELM Zufrieden zeigte sich der IHK-Hauptgeschäftsführer mit dem Wirtschaftsstandort Selm. Der Bürgermeister warb beim Treffen im Haus Kreutzbach auch für Investitionen in die Infrastruktur. Und er erklärte, warum er manchmal dünnhäutig auf Kritik von Bürgern oder Presse reagiert, wenn es um Investitionen in Selms Infrastrukur geht.mehr...

McAirlaid's

Neues Werk schafft 100 neue Jobs in Selm

SELM Die Firma McAirlaid‘s zieht nach Selm. Der Rat hat zugestimmt, dass die Stadt eine Gewerbefläche an die Firma verkauft. Für Selm bedeutet das, dass in den nächsten Jahren rund 100 neue Arbeitsplätze entstehen könnten. Dass sich Selm gegen andere Konkurrenz-Standorte durchsetze, hat einen bestimmten Grund.mehr...

Quizzen Sie mit!

7 Tage - 7 Fragen: Das Wochenquiz für Selm

SELM Welches Fest wird gefeiert? Was bereitet Selms Einzelhändler Sorgen? Was muss man beachten, wenn man umzieht? Und welches Tier starb? In unserem Quiz können Sie jede Woche testen, ob Sie alles mitbekommen haben. Seien Sie dabei und spielen Sie mit!mehr...

Angebot der Familienbildungsstätte

Schön schwanger: Geburtsvorbereitung in Selm

SELM Da sollte man meinen, Frauen seien angespannt, wenn es auf die Zielgerade der Schwangerschaft geht. Denkste. Die Geburtsvorbereitungskurse der Familienbildungsstätte (FBS) Selm nehmen mögliche Ängste, bereiten die Frauen sehr gut auf die Geburt vor – und sind zudem noch unterhaltsam.mehr...