Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball

Sechs Neuzugänge für GS Cappenberg

CAPPENBERG Die A-Liga-Fußballer von Grün-Schwarz Cappenberg bereiten sich auf den Wechsel in den neuen Fußballkreis Unna/Hamm vor. Kurz vor Beginn der Vorbereitungsphase haben sie einige Neuzugänge für die kommende Saison präsentiert. Wir sagen, wer kommt und was die Saisonziele sind.

Sechs Neuzugänge für GS Cappenberg

GSC-Trainer Patrick Osmolski (r.) freut sich mit Gerd Appel (Vizepräsident Vereinsgeschäfte) und Marco Logemann (Vizepräsident Senioren) über die Neuzugänge (v.l.) Tobias Böcker, Simon Klomp, Philipp Grenigloh und Daniel Eroglu. Leon und David Hügemann fehlen auf dem Bild.

Vom Bezirksligisten Westfalia Wethmar kommt Philipp Grenigloh (26), der zusammen mit Leon Hügemann (20, SV Südkirchen) die Lücke, die Keeper Manuel Sperl hinterlässt, schließen soll. In David Hügemann (25, Mittelfeld) und Simon Klomp (21, Mittelfeld) kommen zwei weitere Spieler vom SV Südkirchen ans Kohuesholz. 

Kameradschaftliche Atmosphäre

Tobias Böcker (28, PSV Bork, Mittelfeld) und Daniel Eroglu (31, FC Nordkirchen, Mittelfeld) komplettieren als Neuzugänge fünf und sechs den Kader. In Sperl, Patrick Kaspareit (Beruf), Thilo Schürmann und Stefan Schneider (beide Karriereende) hören vier Aufsteiger beim GSC auf. Alle Spieler schätzen die familiäre, kameradschaftliche Atmosphäre und suchen beim GSC eine neue Herausforderung.

„Wir sind dabei den Kader weiter, diesmal mit externen Spielern, zu verjüngen“, so der Sportliche Leiter Marco Logemann, der zusammen mit Spielertrainer Patrick Osmolski einen Platz unter den ersten Sechs anpeilt. In der abgelaufenen Saison hatten die Cappenberger mit Verletzungspech zu kämpfen, häufig wurde zudem die Reserve, die erst am letzten Spieltag die Klasse hielt, unterstützt.

Mit den Neuzugängen sieht sich der GSC gut aufgestellt und will im neuen Kreis angreifen „Wir peilen einen Platz unter den ersten Sechs an“, sagt Logemann. Ab dem 7. Juli (19 Uhr) startet bei den Grün-Schwarzen die Vorbereitungsphase auf die neue Saison. Zur Vorbereitung richtet der GSC am 25. und 26. Juli (12/13 Uhr) ein Blitzturnier um den „1. REWE Hübner Cup“ aus.

Start im August

Henrik Warnecke aus der E1-Jugend des GSC loste Westfalia Wethmar als gesetztes Team in Gruppe B Bezirksliga-Aufsteiger VfB 08 Lünen und PSV Bork zu. In Gruppe A misst sich der Gastgeber mit dem SV Preußen 07 und Blau-Weiß Alstedde.

Die neue Saison beginnt für die Cappenberger am 16. August mit einem Heimspiel und der offiziellen Einweihung des neuen GSC-Sportparks. Zuvor muss das Team um Osmolski, der in seine fünfte Saison geht, in der ersten Pokal-Runde beim SV Bausenhagen (2. August, 13 Uhr) antreten. 

Die GSC-Testspiele





Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fotostrecke

So feierten die Cappenberger Schützen Oktoberfest

CAPPENBERG O'zapft is in Cappenberg – bereits zum fünften Mal fand am Samstag das Oktoberfest des Schützenvereins statt. Wir haben die schönsten Bilder der zünftigen Gaudi samt Maßkrugstemmen und toller Trachtenoutfits mitgebracht. Klicken Sie sich durch unsere Fotostrecke.mehr...

Büste in Cappenberg

Kunsthistoriker untersucht den Babarossakopf

CAPPENBERG Große Augen, lange Nase, Erdbeermund und eine Barttracht, die heute als hip gelten würde: Der Cappenberger Barbarossakopf ist nicht nur schön, sondern auch rätselhaft. Was verbirgt sich im Inneren des Kopfes? Wie ist er nach Cappenberg gelangt? Und wen stellt der Kopf dar? Der Kunsthistoriker Ulrich Rehm sucht Antworten.mehr...

Neugestaltung des Schlosses

Cappenberg: Feuchtigkeit treibt Kosten nach oben

CAPPENBERG Rund 600.000 Euro mehr wird sich der Landschaftsverband Westfalen-Lippe die Neugestaltung der Museumsräume im Schloss Cappenberg kosten lassen müssen. Warum das so ist, wer darüber zu entscheiden hat und wann das Museum endlich wieder öffnet, beantworten wir hier.mehr...

Fotostrecke

Beim Kastanienfest der Waldschule wurde gebastelt

CAPPENBERG Auf dem Kastanienfest der Waldschule Cappenberg gab es natürlich Kastanien zum Basteln. Und daran hatten viele Kinder großen Spaß. Der Basteltisch war immer voll besetzt und es entstanden lustige Wesen aus Waldfrüchten und Zahnstochern. Die Waldschule hatte am Samstag zum Tag der offenen Tür eingeladen.mehr...

Von Baumklettern bis Yoga

Das neue Programm der Waldschule Cappenberg

CAPPENBERG Die Waldschule in Cappenberg ist bereits über 30 Jahre lang fester Bestandteil des Kulturlebens der Region. Natur erfahrbar und erlebbar zu machen, ist ihr Credo. Dabei ist das Angebot längst nicht mehr nur für Kinder gemacht. Hier ein Ausblick auf das neue Programm.mehr...

50 Jahre Familienbildungsstätte

So glücklich spielen Kinder beim Selmer Kidix-Kurs

Cappenberg Es ist laut. Mädchen und Jungen laufen herum, rufen, schreien vor Freude. Das soll auch so sein. Ist so im Konzept vorgesehen. Konzept? Es sieht zwar nicht so aus, dass alles in geordneten Bahnen abläuft. Aber genau das ist ja das Konzept der Kidix-Kurse der Familienbildungsstätte (FBS): Toben erlaubt! Wir haben viele Bilder davon.mehr...