Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

„Lesen unter Linden“

Selm will 2016 wieder Vorlesehauptstadt werden

SELM Es ist Zeit für ein neues Vorlese-Jahr: Nach dem Erfolg des Vorjahres möchte die Gruppe „Lesende Stadt“ Selm auch in diesem Jahr wieder zu einer Hochburg des Vorlesens machen. 2015 wurde sie zur aktivsten Stadt in ganz Deutschland. In diesem Jahr soll es um einen anderen Titel gehen. Die großen Aktionen stehen schon bald an.

/
Unter diesen Linden am Wegekreuz in der Nähe vom Hof Hördemann in Altenbork soll vorgelesen werden.

Lothar Kirchner (Sprecher des Vereins Ganz Selm) und der Staffelstab aus Lindenholz: Selm nimmt wieder am bundesweiten Wettbewerb zur Vorlesehauptstadt teil. 2016 will die Stadt in der Kategorie "Außergewöhnlichste Vorlesehauptstadt" antreten - in Form von einer Staffellesung aller Selmer Schulen.

Die erste Aktion hat aber noch mit dem Vorjahr zu tun: Erstmal besteht nämlich Anlass zum Feiern. Die Initiative „Der bundesweite Vorlesetag“ ist am Mittwoch, 27. April, in Selm zu Gast, um einen der drei Bundessieger 2015 zu küren: Selm wurde „Aktivste Vorlesehauptstadt Deutschlands“ mit der unglaublichen Zahl von 2681 eingetragenen Lesungen – bei einer Einwohnerzahl von rund 27.000 entsprach das einer Quote von 10 Prozent.

So gut schnitt noch nie eine Stadt zuvor ab: Vorjahressieger Rain gewann mit gerade mal 2,5 Prozent. Den Titel „öffentlichkeitswirksamste Vorlesehauptstadt“ gewann Bremen, den Titel „außergewöhnlichste Vorlesehauptstadt“ Dresden. Also Selm in einer Reihe mit den großen Städten Deutschlands.

SELM Die fleißigsten Vorleser kommen aus Selm. Am 20. November hatten die Wochenzeitung Die Zeit, die Stiftung Lesen und die Deutsche Bahn zum Vorlesen aufgerufen. Die Selmer waren dabei besonders aktiv und erhielten neben Dresden und Bremen deshalb eine Auszeichnung.mehr...

Dazu hat die Initiative in Selm, die sich aus den Schulen, dem Trägerverein der Offenen Ganztagsschule „Ganz Selm“ und den Büchereien der Stadt zusammensetzt, in die Burg Botzlar eingeladen: Die Veranstaltung am Mittwoch, 27. April, beginnt um 16.30 Uhr im großen Saal der Burg. Bürgermeister Mario Löhr wird eine Ehrenurkunde und eine Plakette entgegen nehmen, die Musikschule sorgt für musikalische Unterhaltung und es gibt einen kleinen Imbiss.

Staffelholz-Lesung unter den Linden

Auf den Spuren von Dresden wandelt die Stadt Selm nun in diesem Jahr bei einer weiteren Vorleseaktion: Zwei Tage vor der Preisübergabe, also am 25. April, heißt es „Lesen unter Linden“. Das erklärte einer der Haupt-Organisatoren, Lothar Kirchner von Ganz Selm, nach dem Planungstreffen am Freitag, 8. April, im Gespräch mit unserer Redaktion: Es wird eine Staffelholz-Lesung geben an allen Schulen im Stadtgebiet inklusive Musikschule und Waldschule Cappenberg.

Von 9 Uhr bis 14.30 Uhr geht ein Staffelstab aus Lindenholz von einer Schule zur nächsten, und immer da, wo der Stab gerade ist, wird unter einer Linde gelesen. Linden deshalb, weil eine solche das Selmer Stadtwappen ziert.

SELM Selm will Hauptstadt werden - Hauptstadt des Vorlesens. Dafür setzt sich eine neue Initiative aus Selmer Schulen, Bibliotheken und dem Verein Ganz Selm ein. Sie nennen sich Aktionsgruppe „Lesende Stadt“. Lothar Kirchner setzt sich in besonderer Weise ein. Was es damit auf sich hat und warum nun 700 Vorleser gesucht werden.mehr...

Das Lesen selbst werden die Schulen in eigener Regie organisieren – am besten unter eine Linde in der Nähe der Schule. Es lesen Kinder in Begleitung von Lehrern Gedichte oder Geschichten, bestenfalls zum Thema Linde, ansonsten aber zum Thema Baum.

Wer liest und was gelesen wird, entscheiden die Schulen selbst. „Wir bringen den Staffelstab von einem zum nächsten Ort“, so Lothar Kirchner.

Kampf um einen neuen Titel

Neun Stationen wird es geben, los geht es an der Grundschule Auf den Äckern in Bork. Besonders freut sich der Organisator auf die Lesung der Selma-Lagerlöf-Schule an einem Wegekreuz bei Hof Hördemann in Altenbork: Dort rahmen jetzt zwei ganz junge Bäume, eine Sommer- und eine Winterlinde, ein Kreuz ein, nachdem zwei uralte Linden vor einigen Jahren vom Wind weggefegt wurden.

Und warum auf den Spuren von Dresden? Weil es für Selm diesmal um den Titel „außergewöhnlichste Vorlesehauptstadt“ gehen soll – den Dresden 2015 gewann. „Wir wollten mal was Neues probieren“, sagt Lothar Kirchner.

Was ist der Vorlesetag eigentlich?



 

/
Unter diesen Linden am Wegekreuz in der Nähe vom Hof Hördemann in Altenbork soll vorgelesen werden.

Lothar Kirchner (Sprecher des Vereins Ganz Selm) und der Staffelstab aus Lindenholz: Selm nimmt wieder am bundesweiten Wettbewerb zur Vorlesehauptstadt teil. 2016 will die Stadt in der Kategorie "Außergewöhnlichste Vorlesehauptstadt" antreten - in Form von einer Staffellesung aller Selmer Schulen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mit Umfrage

Das sagt ein Selmer Schulleiter zur Rückkehr zu G9

SELM Abitur in acht Jahren, Abitur in neun Jahren - was denn nun? Die Rückkehr zu G9 ist ein schwieriger Prozess. Wir haben den Leiter des Selmer Gymnasiums Ulrich Walter gesprochen und gefragt, wie er die aktuellen Entwicklungen bewertet.mehr...

Neue Arbeitsplätze

Firma McAirlaid's stellt sich in Selm vor

SELM Neuer Name, neue Gesichter, neue Arbeitsplätze im Selmer Gewerbegebiet Werner Straße: Beim IHK-Wirtschaftsgespräch am Montagabend hat sich die Firma McAirlaid‘s selbst vorgestellt. Was die Firma herstellt und was ihre Pläne für den Standort Selm sind, hat Geschäftsführer Alexander Maksimow verraten.mehr...

Treffen im Haus Kreutzbach

Gutes Zeugnis für den Wirtschaftsstandort Selm

SELM Zufrieden zeigte sich der IHK-Hauptgeschäftsführer mit dem Wirtschaftsstandort Selm. Der Bürgermeister warb beim Treffen im Haus Kreutzbach auch für Investitionen in die Infrastruktur. Und er erklärte, warum er manchmal dünnhäutig auf Kritik von Bürgern oder Presse reagiert, wenn es um Investitionen in Selms Infrastrukur geht.mehr...

McAirlaid's

Neues Werk schafft 100 neue Jobs in Selm

SELM Die Firma McAirlaid‘s zieht nach Selm. Der Rat hat zugestimmt, dass die Stadt eine Gewerbefläche an die Firma verkauft. Für Selm bedeutet das, dass in den nächsten Jahren rund 100 neue Arbeitsplätze entstehen könnten. Dass sich Selm gegen andere Konkurrenz-Standorte durchsetze, hat einen bestimmten Grund.mehr...

Quizzen Sie mit!

7 Tage - 7 Fragen: Das Wochenquiz für Selm

SELM Welches Fest wird gefeiert? Was bereitet Selms Einzelhändler Sorgen? Was muss man beachten, wenn man umzieht? Und welches Tier starb? In unserem Quiz können Sie jede Woche testen, ob Sie alles mitbekommen haben. Seien Sie dabei und spielen Sie mit!mehr...

Einweihung im Advent

Bau der neuen Kapelle an St. Josef ist im Zeitplan

SELM Der Bau der Kapelle am Altenwohnhaus St. Josef Selm befindet sich im Zeitplan. Am dritten Adventssonntag soll sie eingeweiht werden. Auch mit dem Bau des Pfarrheims wurde begonnen. Etwas später als geplant, denn hier sollte es bereits im August losgehen. Wenn alles gut geht, ist es im nächsten Frühjahr fertig.mehr...