Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Menschen für Menschen

Selmer fuhren Rad für Schule in Äthiopien

SELM Rund fünfzig Frühaufsteher schwangen sich am Sonntag auf ihre Räder und brachen zum Radwandertag des Selmer Arbeitskreises Menschen für Menschen auf. "Das ist nun schon der 25. Radwandertag in Selm", verriet Cato Kieslich.

/
Auf ging es: Sonntag war wieder Radwandertag für Menschen für Menschen.

Auch der BVB-Fanclub ging an den Start.

Zwischen drei Strecken konnten die Teilnehmer wählen.

Seit vielen Jahren arbeitet sie gemeinsam mit den anderen Mitgliedern des Arbeitskreises für die einst von Karlheinz Böhm ins Leben gerufene Stiftung Menschen für Menschen.

„In all den Jahren haben gemeinsam mit den Städten im Umkreis bestimmt eine halbe Millionen Euro gesammelt, die jetzt den Menschen in Äthiopien zugute kommt“, erzählte sie weiter. Die Radwandertage trugen zu dieser ordentlichen Summe durch die Startgelder und das ganze Drumherum mit Bierwagen, Kuchenstand und so weiter einen ordentlichen Teil bei.Auch in diesem Jahr nahmen wieder ungefähr 120 Radler an dem Wandertag teil. Es gab drei unterschiedlich lange Strecken - die kürzeste war 23, die längste 50 Kilometer lang. An bestimmten Stellen gab es Kontrollstellen, die von Mitgliedern des Arbeitskreises oder Sängern der Liederbrücke besetzt waren.

„Das ist schon alles ein logistischer Aufwand“, erzählte Cato Kieslich. „Aber nach so vielen Jahren läuft das eigentlich auch fast von selbst“, fügte sie noch hinzu. Die Hoffnung besteht, dass von dem am Sonntag eingenommen Geld ein ganzer Trakt einer äthiopischen Schule finanziert werden kann.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Grundstücke an der Waltroper Straße

In Bork tut sich etwas

Selm. Nach dem Abriss der Häuser im Bereich Hauptstraße/Waltroper Straße hat sich auf der Fläche mehrere Monate nichts getan. Nun steht der Baubeginn bevor. Und es gibt erste Pläne, was in die neuen Gebäude einziehen soll.mehr...

E-Auto im Test: Tag 3

Videotagebuch - wie alltagstauglich ist ein E-Auto

Selm Wie alltagstauglich ist ein E-Auto? Eine Familie aus Olfen und Redaktionsleiterin Sylvia vom Hofe testen zwei Wochen lang den Nissan Leaf. Kann das Elektro-Auto überzeugen? In Teil 3 ihres Video-Tagebuchs, gibt Sylvia vom Hofe einen Einblick ins Innere ihres Testwagens.mehr...

Brunnen für den Campus Süd

Aus der Erde spritzen bald 50 Wasserfontänen

Selm Die Bauarbeiter haben eine große schwarze Kammer auf der Baustelle am Campus Süd der Aktiven Mitte versenkt. Darin wird die Steuerungstechnik für die Wasserspielfläche eingebaut. Bis zu 50 Düsen sollen dort bald Wasser spritzen lassen.mehr...

Skateanlage an der Aktiven Mitte

Auftakt für die neue Anlage für Skater geschafft

Selm. Noch ist wenig zu sehen von der Anlage, auf der bald Skater ihre Tricks üben werden. Am Dienstag haben die Verantwortlichen aber schon mal mit dem Spatenstich auf dem Campus Nord den ersten Schritt gemacht. Mit einem Hauch Olympia-Flair.mehr...

Geständnis im „Voodoo-Prozess“

Abtreibungspillen an schwangere Prostituierte verteilt

Dorsten/Selm/Castrop-Rauxel Im „Voodoo-Prozess“ um Menschenhandel und Ausbeutung in Bordellen in Castrop-Rauxel und Umgebung geht es jetzt auch um illegale Schwangerschaftsabbrüche. Einer der Hauptangeklagten hat zugegeben, Abtreibungspillen an schwangere Prostituierte verteilt zu haben.mehr...

Staubsaugerautomaten aufgebrochen

Diebe knacken Staubsaugerautomaten in Selm, Olfen und Nordkirchen

Selm/Olfen/Nordkirchen Unbekannte Täter haben Staubsaugerautomaten an Tankstellen in Olfen, Nordkirchen und Selm aufgebrochen und Geld gestohlen. In Olfen kehrten sie an einen Ort sogar ein zweites Mal zurück.mehr...