Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Umfassendes Geständnis

Selmerin betrug Arge um fast 15.000 Euro

SELM Weil sie die Arge im Kreis Unna um beinahe 15.000 Euro betrogen hat, musste sich eine 30-Jährige aus Selm vor dem Amtsgericht Unna verantworten. Vor Strafrichterin Katja Frigelj räumte die Frau die Tat unumwunden ein.

Demnach hatte sie zwischen Anfang August 2010 und Ende August vergangenen Jahres Arbeitslosengeld II für sich, ihren Ehemann und Leistungen für den Sohn bezogen, obwohl ihr Mann ein Verletztengeld bezog.

Innerhalb dieses Jahres überwies die Arge im Kreis Unna somit 14.412 Euro zu Unrecht. „Ich habe das getan, ich brauchte das Geld und deshalb habe ich die Arge betrogen“, gab sie kurz und knapp zu. Zu Einzelheiten wollte sie sich angesichts der Anwesenheit einiger ihr unbekannter Zuhörer im Gerichtssaal nicht äußern. Das umfassende und ehrliche Geständnis beeindruckte sowohl die Staatsanwältin als auch die Richterin. „Es ist schon erstaunlich und erfreulich, dass Sie zu Ihrem Fehler stehen. Sie glauben gar nicht, was für irre Geschichten ich mir hier manchmal anhören muss, wenn es um solche Fälle geht. Das rechne ich Ihnen hoch an“, sagte die Vertreterin der Anklagebehörde.

Sie beantragte vier Monate Gefängnis – ausgesetzt zur Bewährung. So kam es dann auch. In den kommenden zwei Jahren darf sich die Frau nichts zuschulden kommen lassen, ansonsten muss sie in Haft. Zudem muss die Selmerin 80 Stunden gemeinnützige Arbeit ableisten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

E-Auto im Test: Tag 3

Videotagebuch - wie alltagstauglich ist ein E-Auto

Selm Wie alltagstauglich ist ein E-Auto? Eine Familie aus Olfen und Redaktionsleiterin Sylvia vom Hofe testen zwei Wochen lang den Nissan Leaf. Kann das Elektro-Auto überzeugen? In Teil 3 ihres Video-Tagebuchs, gibt Sylvia vom Hofe einen Einblick ins Innere ihres Testwagens.mehr...

Brunnen für den Campus Süd

Aus der Erde spritzen bald 50 Wasserfontänen

Selm Die Bauarbeiter haben eine große schwarze Kammer auf der Baustelle am Campus Süd der Aktiven Mitte versenkt. Darin wird die Steuerungstechnik für die Wasserspielfläche eingebaut. Bis zu 50 Düsen sollen dort bald Wasser spritzen lassen.mehr...

Skateanlage an der Aktiven Mitte

Auftakt für die neue Anlage für Skater geschafft

Selm. Noch ist wenig zu sehen von der Anlage, auf der bald Skater ihre Tricks üben werden. Am Dienstag haben die Verantwortlichen aber schon mal mit dem Spatenstich auf dem Campus Nord den ersten Schritt gemacht. Mit einem Hauch Olympia-Flair.mehr...

Geständnis im „Voodoo-Prozess“

Abtreibungspillen an schwangere Prostituierte verteilt

Dorsten/Selm/Castrop-Rauxel Im „Voodoo-Prozess“ um Menschenhandel und Ausbeutung in Bordellen in Castrop-Rauxel und Umgebung geht es jetzt auch um illegale Schwangerschaftsabbrüche. Einer der Hauptangeklagten hat zugegeben, Abtreibungspillen an schwangere Prostituierte verteilt zu haben.mehr...

Staubsaugerautomaten aufgebrochen

Diebe knacken Staubsaugerautomaten in Selm, Olfen und Nordkirchen

Selm/Olfen/Nordkirchen Unbekannte Täter haben Staubsaugerautomaten an Tankstellen in Olfen, Nordkirchen und Selm aufgebrochen und Geld gestohlen. In Olfen kehrten sie an einen Ort sogar ein zweites Mal zurück.mehr...

Ärgernis für Fahrradfahrer in Selm

ADFC: Rampensteine am Kreisverkehr zu steil

Selm Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) Selm kritisiert die Arbeiten am neuen Kreisverkehr Landsbergstraße. Für Fahrradfahrer gibt es dort ein Hindernis. Es geht um einen Zentimeter.mehr...