Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Jubiläumsfeier

Sirene erschreckte die Feuerwehr im Festsaal

SELM Der Klang einer Sirene sorgte am Samstagabend im Festsaal des Hauses Knipping in Selm für Stille. Ausgerechnet beim Festabend zum 100. Bestehen der Selmer Feuerwehr.

Sirene erschreckte die Feuerwehr im Festsaal

»Münsterländische Flachgeschenke« gab es am Samstag zuhauf für die Selmer Feuerwehr, schließlich feierte sie ihren 100. Geburtstag.

„Dieses Signal geht durch Mark und Bein“, sagte Rolf Lammers, der Löschzugführer Selms und enttarnte den Weckruf als kleinen Spaß von DJ Andreas, der an diesem Jubiläumsabend für die Musik- und Geräuschkulisse verantwortlich war. Ausnahmsweise ging es am Samstag bei den versammelten Selmer Feuerwehrleuten nämlich mal nicht darum, Brände zu löschen oder Keller auszupumpen – feiern war hingegen das Haupanliegen. Und Grund dazu gab es mehr als genug: Die Selmer Feuerwehr feierte ihren 100. Geburtstag.

„100 Jahre - es hätten vielleicht auch ein paar Jahre mehr sein können“, fuhr Lammers in seiner Begrüßungsrede fort. „Schon Ende des 18. Jahrhunderts kann man in Kirchenbüchern von einer Feuerspritze in Selm lesen. 1885 gründeten dann die Borker ihren Löschzug, aber unsere Selmer Altvorderen kamen nicht in die Hufe“, blickte er augenzwinkernd zurück.  Erst 1910 war es dann soweit und der damalige Landrat genehmigte die Satzung der freiwilligen Feuerwehr Selm. All dies und noch viel mehr können Interessierte jetzt auch nachlesen: Pünktlich zum 100. Jubiläumsjahr veröffentlicht die Feuerwehr nämlich eine Chronik, die in Text und Bild auf die Vergangenheit zurückblickt. Auszüge dieser Chronik sind in dieser Zeitung schon erschienen - am Samstag konnte sie druckfrisch erworben werden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Schulen am Freitag geschlossen

So wütete Sturmtief Friederike in Selm

Selm Sturmtief Friederike ist am Donnerstag über Selm hinweggefegt und hat für Schäden gesorgt. Eine Frau wurde verletzt, als ein Baum auf ihr Auto fiel, in Bork stürzte ein Dachgiebel ein, manche Schüler haben weiter frei.mehr...

Wegen Orkan-Warnung

Bezirksregierung: Eltern entscheiden am Donnerstag über Schulbesuch in Selm

Selm Für Donnerstag, 18. Januar, sind orkanartige Böen angesagt. Die Bezirksregierung hat deshalb den Eltern die Entscheidung überlassen, ob sie ihre Kinder an dem Tag zur Schule schicken. Dabei gibt es für die Eltern noch zwei Hinweise zu beachten.mehr...

An zwei Schulen

Ampel an der Kreisstraße in Selm zeigt nur wenige Sekunden Grün

Selm. Nur bis zu zwölf Sekunden zeigt die Fußgänger-Ampel an der Overbergschule grün. Das reicht für Kinder nicht, um gefahrlos über die Kreisstraße zu gelangen, finden Passanten. Doch die Stadt sagt, es ginge sogar noch kürzer.mehr...

Verhandlung in Lünen

20-jähriger Mann aus Selm gesteht Einbruchserie

Selm Um seinen Drogenkonsum zu finanzieren, ist ein 20-jähriger Selmer unter anderem in 16 Autos eingebrochen. Am Dienstag musste sich der junge Mann, der bereits wegen einer anderen Tat im Gefängnis sitzt, vor Gericht verantworten.mehr...

Für soziale Projekte

Second-Hand-Laden Düt und Dat seit einem Jahr in Selm

Selm. Vor fast einem Jahr öffneten sich die Türen des Second-Hand-Ladens Düt und Dat. Zeit, für Inhaber Dieter Melcher ein Resümee zu ziehen. Wie es lief und was der inhaber seinen Kunden Besonderes verspricht.mehr...