Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Skate-Wettbewerb beeindruckt Publikum

SELM Große Show und spektakuläre Sprünge: Zum zweiten Mal zeigten Skater aus Selm und Umgebung beim Skater Contest des Jugendzentrums, was sie drauf hatten. Zwanzig Jungs, drei Inline-Skater und ein BMX-Fahrer stellten sich den Juroren.

/
Auf der Funbox.

Leon mit einem boardslide auf der Flatrail..

Sponsor und Organisator war, wie beim letzten Mal, Thorsten Lohmann von „Rollbaum“. „Die Veranstaltung wurde besser aufgenommen, als im letzten Jahr“, freute er sich. Erfreulich aus seiner Sicht auch, dass die Qualität in Ausführung und Vielfältigkeit gestiegen sei. „Viele haben sich innerhalb eines Jahres deutlich verbessert“, gab er anerkennend zu.

Dieses zu bewerten, war den Juroren Dirk Seeger, Kai Jürlich, Kai Schlierkamp, Benjamin Smeenk und Georg Anders überlassen. Daniel Hatebur kommentierte die Läufe. Die jüngsten Skater fingen an. Besonders Lennard zeigte einige gut ausgeführte Tricks, die besonders hervorgehoben wurden. Zweimal hatte jeder Teilnehmer die Möglichkeit, in 45 Sekunden seine besten Tricks zu zeigen. Bei der Bewertung werden dabei der Schwierigkeitsgrad, die Vielfältigkeit, die Sicherheit der Ausführung und die Technik beachtet. Optimal würde es laufen, wenn sie alle vorhandenen Aufbauten nutzten würde, bemerkt er weiter.

Funbox, Flatrail, Whealypad oder Quarterpipe standen zur Verfügung. Bei den Skatern wurden zwei Gruppen gebildet. Kinder bis 14 und Jugendliche ab 14 Jahren traten gegeneinander an. Für die Besten älteren Skater gab es ein Deck, ein Satz Rollen und einen Satz Kugellager. Die Besten der Gruppe unter 14 Jahren erhielten ein Deck, einen Satz Rollen und ein T-Shirt. Die Inline-Skater konnten sich über Helm, T-Shirt, Kugellageröl und eine Kappe freuen. Für den BMX-Fahrer, der außer Konkurrenz lief, gab es einen Gutschein für Schienbeinschützer.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Verzögerung bei Kreisstraßen-Baustelle

Das Baustellenfest muss umziehen

Selm. Eigentlich sollte das Baustellenfest vom 9. bis 11. März zur Unterstützung der von den Bauarbeiten gebeutelten Geschäftsleute direkt auf der Kreisstraße stattfinden. Das wird so nun aber nicht funktionieren. Die Marktschreier müssen woanders rufen.mehr...

Ein Voodoo-Fluch mit großer Reichweite

Vater forderte 1000 Euro, um den Fluch aufzuheben

SELM/CASTROP-RAUXEL/DORSTEN Ein Voodoo-Schwur, der über 4700 Kilometer wirken soll, und ein Vater, der gnadenlos am Schicksal seiner Tochter mitverdient haben soll: Mit neuen Details ist am Freitag der Prozess um Menschenhandel und Zwangsprostitution fortgesetzt worden.mehr...

E-Auto im Test: Tag 5

Videotagebuch - wie alltagstauglich ist ein E-Auto?

Selm Wie alltagstauglich ist ein E-Auto? Eine Familie aus Olfen und Redaktionsleiterin Sylvia vom Hofe testen zwei Wochen lang den Nissan Leaf. Kann das Elektro-Auto überzeugen? In Teil 5 ihres Video-Tagebuchs wirft Sylvia vom Hofe einen Blick auf das bevorstehende Diesel-Urteil.mehr...

Marktplatz in Bork

Aufbruch beginnt mit Abbruch

Bork Ein 30-Tonnen-Bagger verwandelt gerade die Häuser am Borker Marktplatz in einen Berg Schutt. Das Zentrum wird Seniorenzentrum. Gleichzeitig läuft die Suche nach einem neuen Marktplatz – noch ohne Ergebnis.mehr...

11. Selmer Kneipennacht

Musik gibt es sogar im Bus

Selm. Zwei Bands, neun Veranstaltungsorte und ein Preis: Das ergibt die 11. Selmer Kneipennacht. Die in diesem Jahr mit Neuerungen aufwartet. Hier sind alle Bands und alle Standorte im Überblick.mehr...

Grundstücke an der Waltroper Straße

In Bork tut sich etwas

Selm. Nach dem Abriss der Häuser im Bereich Hauptstraße/Waltroper Straße hat sich auf der Fläche mehrere Monate nichts getan. Nun steht der Baubeginn bevor. Und es gibt erste Pläne, was in die neuen Gebäude einziehen soll.mehr...