Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Mit Fotostrecke

So schön war der St. Martinsumzug am Bürgerhaus

Selm Von oben regnete es bis kurz vor Beginn ununterbrochen. Doch das schreckte die Kinder nicht ab, die mit ihren selbst gebastelten Laternen die Straßen rund um das Bürgerhaus erhellten. Wir waren mit unserer Kamera dabei und haben Fotos von den schönsten Momenten des St. Martinsumzugs der IGBCE mitgebracht.

So schön war der St. Martinsumzug am Bürgerhaus

Knapp 650 Selmer haben sich am Freitag zum St. Martinsumzug am Bürgerhaus getroffen. Foto: Mario Bartlewski

Besorgte Anrufe gingen Freitagmittag schon bei Michael Feige ein, ob der Martinszug beim starken Regen überhaupt stattfinde. Doch der IGBCE-Vorsitzende konnte beruhigen – denn der 50. Martinszug rund um das Bürgerhaus konnte wie geplant stattfinden.

Etwa 650 Selmer kamen, um St. Martin auf seinem Pferd zu bewundern und mit ihm durch die Straßen zu ziehen. „Am meisten habe ich mich auf das schöne Pferd gefreut“, sagte Finn, während er seine Piraten-Laterne in der Hand hielt. So ging es auch vielen anderen Kindern. „Das ist noch schöner, als ich es mir erhofft habe“, sagte der sechsjährige Philipp.

Veränderungen für 2018 geplant

Aber auch Feige freute sich über den Verlauf. „Ich bin froh, dass so viele Leute gekommen sind. Sie haben sich alle nicht vom Wetter abschrecken lassen.“ Unterwegs kamen dabei immer mehr Teilnehmer hinzu, die sich dem Zug anschlossen. Aber auch Anwohner standen vor ihren Türen, fotografierten mit ihren Handys und viele sangen die bekannten St.-Martins-Lieder mit.

Für die 51. Auflage im kommenden Jahr hat Feige schon eine besondere Überlegung. „Ich wünsche mir, dass es in Selm einen großen gemeinsamen Martinsumzug gibt“, sagt er. Dass das schwierig werde, das sei ihm bewusst.

So war der St. Martinsumzug rund um das Bürgerhaus

Knapp 650 Selmer haben sich am Freitag zum St. Martinsumzug am Bürgerhaus getroffen.
Knapp 650 Selmer haben sich am Freitag zum St. Martinsumzug am Bürgerhaus getroffen.
Knapp 650 Selmer haben sich am Freitag zum St. Martinsumzug am Bürgerhaus getroffen.
Knapp 650 Selmer haben sich am Freitag zum St. Martinsumzug am Bürgerhaus getroffen.
Knapp 650 Selmer haben sich am Freitag zum St. Martinsumzug am Bürgerhaus getroffen.
Knapp 650 Selmer haben sich am Freitag zum St. Martinsumzug am Bürgerhaus getroffen.
Knapp 650 Selmer haben sich am Freitag zum St. Martinsumzug am Bürgerhaus getroffen.
Knapp 650 Selmer haben sich am Freitag zum St. Martinsumzug am Bürgerhaus getroffen.
Knapp 650 Selmer haben sich am Freitag zum St. Martinsumzug am Bürgerhaus getroffen.
Knapp 650 Selmer haben sich am Freitag zum St. Martinsumzug am Bürgerhaus getroffen.
Knapp 650 Selmer haben sich am Freitag zum St. Martinsumzug am Bürgerhaus getroffen.
Knapp 650 Selmer haben sich am Freitag zum St. Martinsumzug am Bürgerhaus getroffen.
Knapp 650 Selmer haben sich am Freitag zum St. Martinsumzug am Bürgerhaus getroffen.
Knapp 650 Selmer haben sich am Freitag zum St. Martinsumzug am Bürgerhaus getroffen.
Knapp 650 Selmer haben sich am Freitag zum St. Martinsumzug am Bürgerhaus getroffen.
Knapp 650 Selmer haben sich am Freitag zum St. Martinsumzug am Bürgerhaus getroffen.

Einen ähnlichen Versuch hatte er schon 2000 gestartet, als er alle Kindergärten und andere Institutionen anschrieb. Doch die Rückmeldungen hielten sich in Grenzen. „Ich hoffe, dass es jetzt anders wird“, sagte Michael Feige.

Egal, wie es im kommenden Jahr wird, was wirklich zähle, seien die vielen glücklichen Kinder, die mit ihren Laternen durch Selm ziehen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Schäden

Sturmtief Friederike: So ist die Lage in Selm

Selm Bäume sind umgestürzt, Mülltonnen und Bauzäune werden umgeweht. Viele Schulen in Selm haben aber den Unterricht am Donnerstag dann doch vorzeitig beendet, weil zu wenig Schüler da waren oder weil die Hochphase von Sturmtief Friederike direkt mit der Heimweg-Zeit zusammenfällt.mehr...

Wegen Orkan-Warnung

Bezirksregierung: Eltern entscheiden am Donnerstag über Schulbesuch in Selm

Selm Für Donnerstag, 18. Januar, sind orkanartige Böen angesagt. Die Bezirksregierung hat deshalb den Eltern die Entscheidung überlassen, ob sie ihre Kinder an dem Tag zur Schule schicken. Dabei gibt es für die Eltern noch zwei Hinweise zu beachten.mehr...

An zwei Schulen

Ampel an der Kreisstraße in Selm zeigt nur wenige Sekunden Grün

Selm. Nur bis zu zwölf Sekunden zeigt die Fußgänger-Ampel an der Overbergschule grün. Das reicht für Kinder nicht, um gefahrlos über die Kreisstraße zu gelangen, finden Passanten. Doch die Stadt sagt, es ginge sogar noch kürzer.mehr...

Verhandlung in Lünen

20-jähriger Mann aus Selm gesteht Einbruchserie

Selm Um seinen Drogenkonsum zu finanzieren, ist ein 20-jähriger Selmer unter anderem in 16 Autos eingebrochen. Am Dienstag musste sich der junge Mann, der bereits wegen einer anderen Tat im Gefängnis sitzt, vor Gericht verantworten.mehr...

Für soziale Projekte

Second-Hand-Laden Düt und Dat seit einem Jahr in Selm

Selm. Vor fast einem Jahr öffneten sich die Türen des Second-Hand-Ladens Düt und Dat. Zeit, für Inhaber Dieter Melcher ein Resümee zu ziehen. Wie es lief und was der inhaber seinen Kunden Besonderes verspricht.mehr...