Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Für das Schützenfest 2015

So sieht der Cappenberger Schützenvogel aus

SELM Der Vogel für das Cappenberger Schützenfest vom 6. bis 8. Juni ist fertig. Heinrich Westermann hat "Heinrich X." den Mitgliedern des Vereins vorgestellt. Ihn und den kleinen Bruder für das Kinderschützenfest am 31. Mai sehen Sie in unserer Fotostrecke.

So sieht der Cappenberger Schützenvogel aus

Heinrich Westermann hat den Vogel für das Cappenberger Schützenfest vorgestellt. Der Vogel für das Kinderschützenfest ist auf einem Holzstab aufgesteckt, wird aber vor dem Schießen abgenommen

Der Cappenberger Schützenvogel 2015

Heinrich Westermann (l.) hat den Vogel für das Cappenberger Schützenfest vorgestellt.  Das Kinderschützenfest organisieren Christoph Böcker (r.) und Susanne Möllmann.
Heinrich Westermann (3.v.r.) hat den fertigen Vogel für das Cappenberger Schützenfest den Mitgliedern des Schützenvereins vorgestellt (v.l.): Vorsitzender Heribert Grieseholt, Oberstleutnant Christoph Böcker, Major Udo Kropp, das Königspaar Kurt Hoffmann und Petra Kropp, Oberst Detlev Ringe und Geschäftsführer Holger Möller.
Heinrich Westermann hat den Vogel für das Cappenberger Schützenfest vorgestellt. Das grün-weiße Zepter trägt eine Fahne, die Krone ist gold und verziert.
Heinrich Westermann hat den Vogel für das Cappenberger Schützenfest vorgestellt. Der Apfel ist rot und verziert.
Heinrich Westermann hat den Vogel für das Cappenberger Schützenfest vorgestellt. Heinrich X. (r.) und der Vogel für das Kinderschützenfest.
Heinrich Westermann hat den Vogel für das Cappenberger Schützenfest vorgestellt.
Heinrich Westermann hat den Vogel für das Cappenberger Schützenfest vorgestellt.
Heinrich Westermann hat den Vogel für das Cappenberger Schützenfest vorgestellt. Der Vogel für das Kinderschützenfest ist auf einem Holzstab aufgesteckt, wird aber vor dem Schießen abgenommen
Heinrich Westermann hat den Vogel für das Cappenberger Schützenfest vorgestellt. Der Name des Vogels: Heinrich X.
Heinrich Westermann hat den Vogel für das Cappenberger Schützenfest vorgestellt.  Der Vogel für das Kinderschützenfest ist auf einem Holzstab aufgesteckt, wird aber vor dem Schießen abgenommen.
Heinrich Westermann hat den Vogel für das Cappenberger Schützenfest vorgestellt.  Der Vogel für das Kinderschützenfest ist auf einem Holzstab aufgesteckt, wird aber vor dem Schießen abgenommen.
Heinrich Westermann hat den Vogel für das Cappenberger Schützenfest vorgestellt. Die Mitglieder fotografierten den Holzvogel zunächst.
Heinrich Westermann hat den Vogel für das Cappenberger Schützenfest vorgestellt. Die Mitglieder fotografierten den Holzvogel zunächst.

Die Schützen aus Cappenberg feiern alle drei Jahre. So lief es 2012:

NRW Haben Sie das Zeug zum Schützenkönig? Stellen Sie Ihre Treffsicherheit beim Vogelschießen unter Beweis! Der Bierpegel steigt. Doch was ein echter Schütze ist, der trifft Krone, Zepter, Apfel und Flügel, auch wenn er einige Gläser intus hat. Jetzt beim Online-Spiel mitmachen und den Highscore knacken!mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fotostrecke

So feierten die Cappenberger Schützen Oktoberfest

CAPPENBERG O'zapft is in Cappenberg – bereits zum fünften Mal fand am Samstag das Oktoberfest des Schützenvereins statt. Wir haben die schönsten Bilder der zünftigen Gaudi samt Maßkrugstemmen und toller Trachtenoutfits mitgebracht. Klicken Sie sich durch unsere Fotostrecke.mehr...

Büste in Cappenberg

Kunsthistoriker untersucht den Babarossakopf

CAPPENBERG Große Augen, lange Nase, Erdbeermund und eine Barttracht, die heute als hip gelten würde: Der Cappenberger Barbarossakopf ist nicht nur schön, sondern auch rätselhaft. Was verbirgt sich im Inneren des Kopfes? Wie ist er nach Cappenberg gelangt? Und wen stellt der Kopf dar? Der Kunsthistoriker Ulrich Rehm sucht Antworten.mehr...

Neugestaltung des Schlosses

Cappenberg: Feuchtigkeit treibt Kosten nach oben

CAPPENBERG Rund 600.000 Euro mehr wird sich der Landschaftsverband Westfalen-Lippe die Neugestaltung der Museumsräume im Schloss Cappenberg kosten lassen müssen. Warum das so ist, wer darüber zu entscheiden hat und wann das Museum endlich wieder öffnet, beantworten wir hier.mehr...

Fotostrecke

Beim Kastanienfest der Waldschule wurde gebastelt

CAPPENBERG Auf dem Kastanienfest der Waldschule Cappenberg gab es natürlich Kastanien zum Basteln. Und daran hatten viele Kinder großen Spaß. Der Basteltisch war immer voll besetzt und es entstanden lustige Wesen aus Waldfrüchten und Zahnstochern. Die Waldschule hatte am Samstag zum Tag der offenen Tür eingeladen.mehr...

Von Baumklettern bis Yoga

Das neue Programm der Waldschule Cappenberg

CAPPENBERG Die Waldschule in Cappenberg ist bereits über 30 Jahre lang fester Bestandteil des Kulturlebens der Region. Natur erfahrbar und erlebbar zu machen, ist ihr Credo. Dabei ist das Angebot längst nicht mehr nur für Kinder gemacht. Hier ein Ausblick auf das neue Programm.mehr...

50 Jahre Familienbildungsstätte

So glücklich spielen Kinder beim Selmer Kidix-Kurs

Cappenberg Es ist laut. Mädchen und Jungen laufen herum, rufen, schreien vor Freude. Das soll auch so sein. Ist so im Konzept vorgesehen. Konzept? Es sieht zwar nicht so aus, dass alles in geordneten Bahnen abläuft. Aber genau das ist ja das Konzept der Kidix-Kurse der Familienbildungsstätte (FBS): Toben erlaubt! Wir haben viele Bilder davon.mehr...