Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kreisliga A LH

So sieht es vor dem Saisonfinale aus

Kreisgebiet Zum Abschluss einer teilweise enttäuschenden Saison wollen sich die Mannschaften der Kreisliga A Lüdinghausen am letzten Spieltag würdevoll verabschieden. Für die meisten Teams geht es um nichts mehr - lediglich Vinnum könnte gegen Herbern II Einfluss auf die Meisterschaft nehmen.

So sieht es vor dem Saisonfinale aus

In seinem letzten Spiel als Trainer der Borker Reserve, Ingo Grodowski gibt nach dieser Spielzeit sein Traineramt auf, möchten sich der Borker und seine Mannen noch einmal vernünftig aus der Kreisliga A verabschieden. Dennoch gibt er zu verstehen, dass es in der letzten Partie der Saison für den PSV um nichts mehr geht, der in der letzten Woche offiziell abgestiegen ist. Beim PSV sind alle Männer an Bord. Auch die Lage beim SCC liest sich gut. Stefan Möer kehrt zurück.

Während der SV Herbern II durch einen Sieg gegen Westfalia Vinnum und einem gleichzeitigen Patzer von Westfalia Wethmar noch Meister werden kann, geht es für Vinnum in diesem Spiel nur noch um die goldene Ananas. Dabei muss Herbern im letzten Spiel der Saison auf Andreas Hüttermann (privat verhindert), Michael Aschoff (Zerrung) und wahrscheinlich auf Stefan Roters (Oberschenkelprobleme) verzichten. Dafür werden Jonas Wilde und Marian Tüns aus der ersten Mannschaft die Reserve verstärken. Bei Vinnum fehlen immer noch die Langzeitverletzten.

Die Olfener Wundertüte trifft am letzten Spieltag der Saison auf die in dieser Saison enttäuschenden Kicker von BW Alstedde. Der SuS, der bereits abgestiegen ist und in der nächsten Saison in der Kreisliga B kicken wird, möchte noch einmal zumindest einen Punkt gegen die Lüner Mannschaft feiern. Die Personallage beim SuS Olfen II ist noch ungewiss. Trainer Dominik Slomka wird am Sonntag nicht am Platz sein. Sein Kollege Sascha Kornblum wird das Team morgen alleine coachen.

Das letzte Spiel der Borker in dieser Saison ist auch gleichzeitig die letzte Partie für Frank Bidar, der ab der kommenden Saison die SG Selm coachen wird. Dementsprechend motiviert, geht der Noch-Borker die Partie am Sonntag noch einmal an. Mit fünf Spielern fällt beim PSV fast wieder die halbe Anfangself aus. Neben Daniel Rosengart und Manuel Göke fehlen auch Tahsin Oguz, Jan Rademacher und der Keeper Kevin Pistol.

Nach der bitteren Pleite in der Vorwoche gegen BW Ottmarsbocholt und dem BWO-Sieg unter der Woche haben die Olfener ihr Minimalziel Platz drei in dieser Saison verfehlt. Nun heißt es für den SuS, sich von den Zuschauern und Trainer Mario Pongrac vernünftig zu verabschieden. Personell sieht es bei den Olfenern soweit solide aus. Bis auf die Langzeitverletzten sind wieder alle Mann an Bord.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball: Kreisliga A

Cappenberg verliert in Unna – Die Ergebnisse

Selm/Nordkirchen/Olfen Am Sonntag haben die ersten Kreisliga-Spiele im Jahr 2018 stattgefunden. Während Vinnum mit einem Sieg starten konnte, verlief der Tag für GS Cappenberg nicht so erfolgreich. Hier finden Sie alle Ergebnisse sowie Spielberichte des Spieltages.mehr...

Fußball

GSC-Kapitän Benedikt Stiens: „Keiner ist Ossi böse“

Cappenberg In Unna endet für Grün-Schwarz Cappenberg am Sonntag die Winterpause. Kapitän Benedikt Stiens hofft dann, dass die Rückrunde besser wird als die Hinrunde, in der er verletzt war.mehr...

PSV Bork: Sebastian Kramzik im Interview

„Vorbereitung ist immer Quälerei für mich“

Bork Borks Toptorjäger Sebastian Kramzik bleibt in Bork, obwohl Trainer Ingo Grodowski gehen wird. Der Rücktritt hat Kramzik überrascht, verriet er. Mit der Nachfolge ist er aber zufrieden. Denn der neuer Trainer ist Familie.mehr...

Westfalia Vinnum: Kapitän Juri Lebsack im Interview

„Da darf es keine Ausreden geben“

Vinnum Juri Lebsack ist Kapitän beim Kreisligisten Westfalia Vinnum. Der 29-Jährige macht sich vor dem Start nach der Winterpause noch Hoffnungen auf die Bezirksliga. Verlängert hat er unabhängig davon allerdings schon.mehr...