Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Interaktives Foto und Audio-Interview

So soll ein neues Becken Selms Bäche entlasten

SELM Der Herbach und der Selmer Bach sollen entlastet werden. Dafür will die Stadt Selm am Herbach ein Regenrückhaltebecken bauen. Geplant war, dass das Becken Ende März fertig ist. Wegen der schlechten Wetterverhältnisse verschiebt sich das Ende der Arbeiten. Hier einige Fakten zum Bauprojekt.

Klicken Sie auf die Grafik für weitere Infos

Auf unserer Luftaufnahme haben wir die wichtigsten Fakten zum neuen Regenrückhaltebecken notiert. Fahren Sie mit dem Cursor/Finger über das Bild, um die Texte zu lesen.

 

Interview: Das sagt der Leiter der Baustelle

Der Leiter der Baustelle, Bauingenieur Marcus Lohmann vom Unternehmen "Hugo Schneider" aus Hamm, hat in einem Interview erklärt, was auf der Baustelle geschieht und wie das Regenrückhaltebecken am Ende aussehen wird. 

 

 

Stadt Selm: Becken dient Erhaltung des Selmer Bachs

Nach Angaben der Stadt Selm dient das Regenrückhaltebecken letztlich auch der Erhaltung des Selmer Baches. Es werden nämlich eine Vielzahl an Einleitungen in den Bach geführt, die aus der Städtischen Kanalisation stammen. Hierfür muss regelmäßig eine neue Erlaubnis eingeholt werden. 2008 wurde diese neu beantragt und dabei habe man festgestellt, dass der Bach mit zu viel Wasser gefüllt wird. 

Eine Maßnahme war deshalb das Regenrückhaltebecken. Es sei so bemessen, dass es das Regenwasser aus dem geplanten angrenzenden Gewerbegebiet aufnehmen kann. Außerdem kann es den Herbach entlasten. Dieser wiederum mündet kurz darauf in den Selmer Bach, der dadurch ebenfalls entlastet wird. 

Die Kosten des Beckens belaufen sich auf knapp 600.000 Euro. Je nach Wetterlage soll es bis frühestens Mitte Mai fertiggestellt werden.

Das Interview in voller Länge:

So sieht Selm von oben aus

Wie sieht die Baustelle für das Regenrückhaltebecken von oben aus? Wie sehen andere Orte in Bork und Selm aus der Vogelperspektive aus? In diesem Video zeigen wir es Ihnen:

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mit Umfrage

Das sagt ein Selmer Schulleiter zur Rückkehr zu G9

SELM Abitur in acht Jahren, Abitur in neun Jahren - was denn nun? Die Rückkehr zu G9 ist ein schwieriger Prozess. Wir haben den Leiter des Selmer Gymnasiums Ulrich Walter gesprochen und gefragt, wie er die aktuellen Entwicklungen bewertet.mehr...

Neue Arbeitsplätze

Firma McAirlaid's stellt sich in Selm vor

SELM Neuer Name, neue Gesichter, neue Arbeitsplätze im Selmer Gewerbegebiet Werner Straße: Beim IHK-Wirtschaftsgespräch am Montagabend hat sich die Firma McAirlaid‘s selbst vorgestellt. Was die Firma herstellt und was ihre Pläne für den Standort Selm sind, hat Geschäftsführer Alexander Maksimow verraten.mehr...

Treffen im Haus Kreutzbach

Gutes Zeugnis für den Wirtschaftsstandort Selm

SELM Zufrieden zeigte sich der IHK-Hauptgeschäftsführer mit dem Wirtschaftsstandort Selm. Der Bürgermeister warb beim Treffen im Haus Kreutzbach auch für Investitionen in die Infrastruktur. Und er erklärte, warum er manchmal dünnhäutig auf Kritik von Bürgern oder Presse reagiert, wenn es um Investitionen in Selms Infrastrukur geht.mehr...

McAirlaid's

Neues Werk schafft 100 neue Jobs in Selm

SELM Die Firma McAirlaid‘s zieht nach Selm. Der Rat hat zugestimmt, dass die Stadt eine Gewerbefläche an die Firma verkauft. Für Selm bedeutet das, dass in den nächsten Jahren rund 100 neue Arbeitsplätze entstehen könnten. Dass sich Selm gegen andere Konkurrenz-Standorte durchsetze, hat einen bestimmten Grund.mehr...

Quizzen Sie mit!

7 Tage - 7 Fragen: Das Wochenquiz für Selm

SELM Welches Fest wird gefeiert? Was bereitet Selms Einzelhändler Sorgen? Was muss man beachten, wenn man umzieht? Und welches Tier starb? In unserem Quiz können Sie jede Woche testen, ob Sie alles mitbekommen haben. Seien Sie dabei und spielen Sie mit!mehr...

Einweihung im Advent

Bau der neuen Kapelle an St. Josef ist im Zeitplan

SELM Der Bau der Kapelle am Altenwohnhaus St. Josef Selm befindet sich im Zeitplan. Am dritten Adventssonntag soll sie eingeweiht werden. Auch mit dem Bau des Pfarrheims wurde begonnen. Etwas später als geplant, denn hier sollte es bereits im August losgehen. Wenn alles gut geht, ist es im nächsten Frühjahr fertig.mehr...