Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Viele Fotos

So war das Spiel- und Sportfest am Gymnasium Selm

SELM Ein Fußballturnier und ein Frisbee-Wettbewerb auf dem Sportplatz, Völkerball in der Halle nebenan, dazu viele Stationen auf dem Schulhof. Die Fünft- bis Siebtklässler des Städtischen Gymnasiums Selm hatten gestern viel auszuprobieren. Wir zeigen, wie es aussah beim Spiel- und Sportfest.

So war das Spiel- und Sportfest am Gymnasium Selm

Ein paar Herferinnen der Oberstufe haben mit den Kindern eine Tanzchoreografie einstudiert, die am ende der zwei Stunden vorgeführt wurden.

Die Aktion ist eingebettet in das Programm zum 25. Geburtstag des Gymnasiums. Und so war es ein bisschen wie auf einer Feier: Hüpfburg, tanzen, eine wackelige Strickleiter bis unter das Dach der Schule hochklettern - alles war möglich für die Mädchen und Jungen. Wer wollte, konnte auch Papierflieger basteln oder einfach in der Sonne liegen.

Spiel- und Sportfest am Gymnasium Selm 2014

Schon vor Turnierbeginn hat sich der ein oder andere, mit ein paar Probeschüssen aufgewärmt.
Auch an der SChminkstation ist den Helfern nicht langweilig geworden. Vor allem bei den Mädchen war sie angesagt.
Bevor die Stationen gewechselt wurden, hat sich die ganze Jahrgangsstufe versammel, um den weiteren Ablauf zu besprechen und sie die Tanzchoreografie und das Finale des Papierflieger-Weitfliegens anzugucken.
Die Hüpfburg war der Höhepunkt des Spiel- und Sportfestes und zu jeder Zeit voll besetzt.
Den ganzen Monregn wurde bis zum großen Finale spekuliert, welche Falttechnik die beste ist. In zahlreichen Probeflügen wurden die kleinen Flieger optimiert.
Beim Reifenringen auf der Bank war der ein oder andere, spektakuläre und lustige Abgang zu sehen.
Während der Pausen haben alle Schüler die Sonne genossen. Für die Gruppe auf dem Schulhof gab es jedoch die ganze Zeit über einige Matten, um sich zu entspannen und von den Turnieren zu erholen.
Bei blauem Himmel und Sonnenschein konnten, vor allem die Jungs es kaum erwarten mit dem Fußballspiel zu beginnen.
Nach der Pause herrschte großes Gedränge am Spielplan auf dem Fußballplatz. Jeder wollte wissen, mit wem er in einer Mannschaft spielt.
Auch die Schüler der elften Klasse, die zum Helfen eingeteilt worden sind, hatten ihren Spaß und haben die ein oder andere Station, selbst ausprobiert.
Auf einem großen Bild sollen alle Schüler und Lehrer ihren Fingerabdruck hinterlassen, auch die Stufen, die nicht am Spiel- und Sportfest teilgenommen haben. So entsteht ein Bild, zudem jeder, der zum 25. Jubiläum am Gymnasium gelernt oder gelehrt hat, beigetragen hat. Das fertige Bild wird später im Forum ausgestellt.
Den ganzen Tag über gab es gegrillte Würstchen und kühle Getränke, um sich zu stärken.
Ein paar Herferinnen der Oberstufe haben mit den Kindern eine Tanzchoreografie einstudiert, die am ende der zwei Stunden vorgeführt wurden.
An der wackeligen Seilleiter ging es für die mutigen Schüler hoch, bis unter das Dach der Schule - natürlich nur mit professioneller Sicherung.
Der Spaß Stand bei dem Spiel- und Sportfest an erster Stelle, auch bei denen, die das Finale des Papierflieger-Weitwurf nicht gewonnen haben.
Ein weiterer Höhepunkt war das Klettern an der Seilleiter. Für diese Station musste extra ein Profi aus einer Kletterhalle engagiert werden.

Feier zum 25-jährigen Bestehen

Zum Geburtstag gab es viel Lob fürs Gymnasium

SELM Es ist keine Überraschung, wenn anlässlich eines Festaktes zum silbernen Jubiläum lobende Wort ausgesprochen werden. Aber die Übereinstimmung am Freitag im Forum des Städtischen Gymnasiums war frappierend: Schulleiter, Bürgermeister, Schulpflegschafts-Vorsitzende, Schüler: Sie alle schauten mit Stolz zurück und mit Zuversicht nach vorn.mehr...

SELM 25 Jahre Städtisches Gymnasium Selm - das wurde am Wochenende und wird auch in diesen Tagen weiter gefeiert. Am Freitag gab es einen Festakt mit rund 120 geladenen Gästen. Dabei hielten zwei Schülersprecherinnen eine amüsante Rede. Hier ist der Video-Mitschnitt ihrer und zweier weiterer Reden.mehr...

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mit Umfrage

Das sagt ein Selmer Schulleiter zur Rückkehr zu G9

SELM Abitur in acht Jahren, Abitur in neun Jahren - was denn nun? Die Rückkehr zu G9 ist ein schwieriger Prozess. Wir haben den Leiter des Selmer Gymnasiums Ulrich Walter gesprochen und gefragt, wie er die aktuellen Entwicklungen bewertet.mehr...

Neue Arbeitsplätze

Firma McAirlaid's stellt sich in Selm vor

SELM Neuer Name, neue Gesichter, neue Arbeitsplätze im Selmer Gewerbegebiet Werner Straße: Beim IHK-Wirtschaftsgespräch am Montagabend hat sich die Firma McAirlaid‘s selbst vorgestellt. Was die Firma herstellt und was ihre Pläne für den Standort Selm sind, hat Geschäftsführer Alexander Maksimow verraten.mehr...

Treffen im Haus Kreutzbach

Gutes Zeugnis für den Wirtschaftsstandort Selm

SELM Zufrieden zeigte sich der IHK-Hauptgeschäftsführer mit dem Wirtschaftsstandort Selm. Der Bürgermeister warb beim Treffen im Haus Kreutzbach auch für Investitionen in die Infrastruktur. Und er erklärte, warum er manchmal dünnhäutig auf Kritik von Bürgern oder Presse reagiert, wenn es um Investitionen in Selms Infrastrukur geht.mehr...

McAirlaid's

Neues Werk schafft 100 neue Jobs in Selm

SELM Die Firma McAirlaid‘s zieht nach Selm. Der Rat hat zugestimmt, dass die Stadt eine Gewerbefläche an die Firma verkauft. Für Selm bedeutet das, dass in den nächsten Jahren rund 100 neue Arbeitsplätze entstehen könnten. Dass sich Selm gegen andere Konkurrenz-Standorte durchsetze, hat einen bestimmten Grund.mehr...

Quizzen Sie mit!

7 Tage - 7 Fragen: Das Wochenquiz für Selm

SELM Welches Fest wird gefeiert? Was bereitet Selms Einzelhändler Sorgen? Was muss man beachten, wenn man umzieht? Und welches Tier starb? In unserem Quiz können Sie jede Woche testen, ob Sie alles mitbekommen haben. Seien Sie dabei und spielen Sie mit!mehr...

Einweihung im Advent

Bau der neuen Kapelle an St. Josef ist im Zeitplan

SELM Der Bau der Kapelle am Altenwohnhaus St. Josef Selm befindet sich im Zeitplan. Am dritten Adventssonntag soll sie eingeweiht werden. Auch mit dem Bau des Pfarrheims wurde begonnen. Etwas später als geplant, denn hier sollte es bereits im August losgehen. Wenn alles gut geht, ist es im nächsten Frühjahr fertig.mehr...