Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

SuS kassiert Ausgleich in der 98. Minute

OLFEN In einem ereignisreichen Spiel trennten sich SuS Olfen und TuS Ascheberg mit 1:1-unentschieden. Torchancen blieben zwar Mangelware, doch drumherum wurde den Zuschauern einiges geboten. So gab es ein ganz frühes Tor, ein ganz spätes, sowie drei Platzverweise.

SuS kassiert Ausgleich in der 98. Minute

In dieser Szene bekam SuS Olfens Keeper Sebastian Scholz das Knie eines Gegenspielers an den Kopf und blieb daraufhin kurze Zeit ohne Bewusstsein.

Kreisliga A SuS Olfen - TuS Ascheberg 1:1 (1:0)

Der SuS legte los wie die Feuerwehr, bereits nach gestoppten 27 Sekunden markierte "Pepe" Klinger, nach einer Kosslowski Hereingabe, die 1:0-Führung. Dies spielte der mit nur einer Spitze aufgestellten Slomka-Elf in die Karten. Fortan verteidigte der SuS mit Mann und Maus und überließ den Aschebergern das Spielfeld. Die Taktik schien aufzugehen. Die einzigen Ascheberger Torchancen in der ersten Halbzeit vergaben Weverson de Oliviera, Sebastian Scholz lenkte den Kopfball an die Latte, und Hendrik Füchtling.

Unschöne Szenen

Die zweite Halbzeit war geprägt von vielen unschönen Szenen. Den Auftakt machte "Pepe" Klinger. Nach wiederholtem Foulspiel flog er mit gelb-rot vom Platz. Weiter ging es mit Aschebergs Martin Wittenbrink, der kurz darauf wegen Nachtretens des Feldes verwiesen wurde. Anschließend verlor Sebastian Scholz, nach einem Zusammenprall mit Hendrik Füchtling, für kurze Zeit das Bewusstsein und musste gegen Markus Forsmann, den Torwart der "Dritten" ausgetauscht werden. Weiter ging es mit einer roten Karte gegen "Moppel" Kaupa, der einem Olfener Spieler den "Effe-Finger" zeigte. Strafraumszenen hingegen blieben aus. Ascheberg war zwar klar die spielbestimmende Mannschaft, doch die Olfener Defensive löschte hinten alles. Bis zur letzten Spielminute: Der Schiedsrichter hatte aufgrund der vielen Spielunterbrechungen acht (!) Minuten nachspielen lassen. Ascheberg nutzte die volle Zeit, ehe die Kolobaric-Elf, in Person von Rodrigo de Souza, noch zum verdienten Ausgleich kam.

SuS Olfen:  Scholz (65. Formann); Prott, Brüse, Kütemann, Hülk, Krämer, Kosslowski (46. Behr), Achtenberg, Klinger, Pohlmann, Kornblum (70. Bobrow).

TuS Ascheberg: Ekas; Hattrup, Feldmann (16. Karl Daldrup), Wittenbrink, Wesp, Logas (72. De Sousa), Falke, De Oliveira, Bernd Daldrup (65. Reckel), Kaupa, Füchtling.

Tore: 1:0 (1.) Klinger, 1:1 (90+8) De Sousa.

  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

SG Selm schlägt Wacker Mecklenbeck 2:0

So geht Abstiegskampf

Selm Selms Fußballer haben einen immens wichtigen Sieg eingefahren. Den ersten seit dem 12. November 2017. Und er war völlig verdient.mehr...

Taekwondo: Selmer Europameister

Al Amin Rmadan sticht alle aus

Selm Al Amin Rmadan ist Europameister. Zum vierten Mal mittlerweile. Erstmals in der Seniorenklasse. Im slowenischen Maribor feierte er seinen Erfolg. Er war aber nicht der einzige Lüner, der Europameister wurde.mehr...

So haben die A-Ligisten gespielt

SuS Olfen verliert Topspiel – Die Ergebnisse

Selm/Olfen/Bork Der Fußball-Kreisligist GS Cappenberg hat am Sonntag sein Heimspiel gegen den Tabellenzweiten, die SG Massen, mit 1:5 verloren. Die Olfener unterliegen im Topspiel dem Tabellenführer DJK/VfL Billerbeck mit 1:2 und rutschen in der Tabelle auf den fünften Platz ab.mehr...

FC Nordkirchen vor dem Hannibal-Spiel

Der Rücken zwickt bei Florian Fricke

Nordkirchen Der FC Nordkirchen gastiert im Hoeschpark – aber ohne den Kapitän, der weiter an einer Verletzung laboriert, die er sich vor zwei Wochen zugezogen hat.mehr...

Die Vorschauen in den Fußball-Kreisligen

Letzte Chance für den SuS Olfen

Olfen/Selm/Nordkirchen Der SuS spielt erst um 18 Uhr das Topspiel gegen Billerbeck. Nicht alle Olfener sind aber fit vor dem Spiel gegen den Spitzenreiter.mehr...